18. März 2017

[Hamburg Tipp] Café Auszeit

Hallo ihr Lieben,

diesen Monat gibt es wieder einen kulinarischen Hamburg Tipp [klick] für euch =)

Ich entführe euch in meine unmittelbare Nachbarschaft, nämlich ins ruhige Hamburg-Hamm.

Hamburg-Hamm befindet sich zwischen Eilbek und Wandsbek und ist in den letzten Jahren immer beliebter geworden. Im Vergleich zu anderen, hipperen Stadtteilen, kann man sich hier die Miete noch ganz gut leisten und wohnt trotzdem recht zentral (etwa 6 km bis zum Hamburger Hauptbahnhof).

In der Nähe meiner Wohnung befindet sich der kleine, aber feine Hammer Park. Dort verbringe ich gerne sonnige Tage mit meinen Lieben.

Unweit des Hammer Parks liegt das Café Auszeit [klick], dass ich euch heute vorstellen möchte.

Hamburg Tipp Café Auszeit

köstliches Frühstück im Café Auszeit

Das Café Auszeit hat vor knapp drei Jahren aufgemacht und ist seitdem eine echte Bereicherung für den Stadtteil. Sehr gerne gehe ich am Wochenende dort frühstücken, kaufe Kuchen für den Nachmittagskaffee (ja, ich backe nicht alle selbst) oder gehe gemütlich einen Kaffee trinken.

Hamburg Tipp Cafè Auszeit

Impressionen aus dem Café Auszeit

Besonders gut gefällt mir der hauseigene Auszeit-Kaffee, der in Zusammenarbeit mit einer Hamburger Rösterei entstanden ist und auch den Rhabarber-Erdbeer-Kuchen mit Dinkelmehl mag ich supergerne.

Bisher habe ich es leider noch nicht geschafft, das Mittagsangebot zu testen. Aber dort gibt es regelmäßig selbst gebackene Quiches - also muss ich das schleunigst ändern!

Wie ihr seht, kann ich euch das Café Auszeit nur wärmstens ans Herz legen. Am Wochenende ist es meistens sehr voll zur Frühstückszeit, also solltet ihr reservieren. Oder ihr nehmt die Leckereien einfach mit in den Hammer Park.

Das Café Auszeit findet ihr hier:

Café Auszeit
Horner Weg 68
20535 Hamburg

Viel Spaß beim Austesten.

Alles Liebe

Eure Sarah
14. März 2017

Pink Smoothie Overnight Oats mit Mandelgranola & Rote Bete Stullen mit Putenbrust und Kresse für Tchibo [Werbung]

Hallo ihr Lieben,

unter dem Motto "Besser essen. Besser fühlen." startet heute die neue Tchibo Wochenwelt * [klick] mit tollen Produkten für die Küche und zum Thema Urban Gardening.

Ein paar der Produkte durfte ich bereits vorab testen und habe mir passend dazu zwei superleckere Rezepte für euch überlegt.

leckere Rezepte zum Mitnehmen für Arbeit, Uni und Schule

leckere Rezepte zum Mitnehmen für Arbeit, Uni und Schule

Zum einen gibt es Pink Smoothie Overnight Oats mit crunchy Mandelgranola - eine Kombi aus einem Smoothie und Overnight Oats getoppt mit knusprigem Granola.

Und zum anderen gibt es eine leckere Brotzeit mit Rote Bete Stullen und selbst gezüchteter Kresse.


Wie ihr merkt, liegt der Fokus des heutigen Beitrags auf leckerem und gesundem Essen, das man gut mitnehmen kann.

Da ich Vollzeit berufstätig bin, nehme ich meistens zwei von drei Mahlzeiten täglich mit ins Büro. Nämlich Frühstück und Mittagessen. Die Firma, für die ich arbeite, hat ihren Hauptsitz in einem Industriegebiet. Viele Möglichkeiten sich abwechslungsreich, gesund und lecker zu ernähren, gibt es in der näheren Umgebung nicht und auch eine Kantine ist nicht vorhanden.

Da ich nicht jede Mittagspause auswärts essen möchte, bin ich dazu übergegangen, mir meine Mahlzeiten selber mitzubringen. So weiß ich immer genau, was ich esse und diene teilweise sogar als Inspirationsquelle für meine Arbeitskollegen, die gelegentlich gerne in meine Lunchbox luschern.

Pink Smoothie Overnight Oats mit crunchy Mandelgranola

Pink Smoothie Overnight Oats mit crunchy Mandelgranola

Vielleicht ist der ein oder andere von euch ja in einer ähnlichen Situation! Und falls nicht, ist das nicht weiter tragisch, denn die Rezepte schmecken natürlich auch super zu Hause!

Kommen wir nun zu den Rezepten.

Pink Smoothie Overnight Oats mit crunchy Mandelgranola

cremiger Smoothie trifft knuspriges Granola

Die Pink Smoothie Overnight Oats mit crunchy Mandelgranola bereite ich immer am Vorabend vor. Während das Granola im Ofen schön knusprig wird, mixe ich schnell den Smoothie. Die Haferflocken werden dann einfach unter den Smoothie gerührt und dann darf das Ganze über Nacht im Kühlschrank durchziehen. Besonders gut für den Transport geeignet ist der Joghurt-to-go-Becher * [klick] aus der neuen Tchibo Wochenwelt. Im Becher befinden sich die cremigen Smoothie Overnight Oats und im Deckel kann das Granola separat aufbewahrt werden. So vermischt man beides erst direkt vor dem Verzehr und das Granola bleibt schön knusprig.

Pink Smoothie Overnight Oats mit crunchy Mandelgranola

Mein neues Lieblingsfrühstück!!!

Pink Smoothie Overnight Oats
mit crunchy Mandelgranola


Zutaten für zwei Portionen


für die Smoothie Overnight Oats

1 Banane
200 g Beerenmischung, aus dem Tiefkühlfach
400 ml Mandelmilch, ungezuckert
80 g kernige Haferflocken

für das Mandelgranola 
(Die Menge kann nach Belieben erhöht werden, um Granola auf Vorrat zu haben.)

2 EL kernige Haferflocken
2 EL Mandeln, grob gehackt
2 TL Buchweizen
1 TL gemahlene Vanille
1 TL Kokosöl, geschmolzen
1 TL Chiasamen

Zubereitung


Für die Smoothie Overnight Oats: Am Vorabend Banane, Beerenmischung und Mandelmilch mithilfe eines Standmixers oder Pürierstabs zu einem Smoothie pürieren. Die kernigen Haferflocken unterrühren und auf zwei verschließbare Gefäße, z.B. die Joghurt-to-go-Becher aus der neuen Tchibo-Wochenwelt, aufteilen und verschließen. Die Smoothie Overnight Oats anschließend über Nacht in den Kühlschrank stellen.

Für das Mandelgranola: Kernige Haferflocken, gehackte Mandeln, Buchweizen und gemahlene Vanille in eine Schüssel geben und vermengen. Das geschmolzene Kokosöl darüber gießen und unterrühren.

Das Granola auf ein mit Backpapier belegtes Backblech geben, gleichmäßig verteilen und bei 170° Grad Umluft für 15 bis 20 Minuten goldbraun backen. Dabei gelegentlich wenden, damit nichts anbrennt. Im Anschluss das Granola vollständig auf dem Blech auskühlen lassen und mit einem Teelöffel Chiasamen vermischen, bevor es im Deckel des Joghurt-to-go-Bechers aufbewahrt werden kann.

Zum Servieren am nächsten Tag dann einfach das Granola mitt den Smoothie Overnight Oats zusammen genießen.


köstliche Rote Bete Stulle mit Putenbrust und Kresse

Neben dieser wirklich leckeren Frühstücksidee habe ich außerdem noch eine leckere Brotzeit für die Mittagspause kreiert, die zufällig auch in die pinke Richtung geht - meine Lieblingsfarbe =)

Rote Bete Stulle mit Putenbrust und Kresse

sorgt für eine besonders farbenfrohe Mittagspause

Es gibt eine köstliche Stulle, die mit Rote Bete-Frischkäse, Römersalat, Putenbrust und selbst gezüchteter Kresse belegt wird. Besonders hervorheben möchte ich hier, dass ich die Kresse mithilfe des Anzucht-Sets "Sprossen" * [klick] selber angebaut habe. "Team brauner Daumen" war gestern =) In der faltbaren Lunchbox * [klick] finden die Stulle sowie leckeres Gemüse Platz und eine abwechslungsreiche Mittagspause ist gesichert.

Rote Bete Stulle mit Putenbrust und Kresse

Absolut köstlich und dazu auch noch P I N K ! ! !

Rote Bete Stulle mit Putenbrust und Kresse


Zutaten für zwei Portionen


4 Scheiben Vollkornbrot
6 dünne Scheiben Putenbrustaufschnitt
4 Blätter Römersalat
180 g gegarte Rote Bete
200 g fettarmer Frischkäse, naturbelassen
1/2 TL Meerrettich
1 Spritzer Zitronensaft
Salz
Pfeffer
Kresse 
außerdem nach Belieben Cherrytomaten und Gurkensticks, um die Lunchbox noch mehr aufzupimpen

Zubereitung


Für den Rote Bete-Frischkäse: Die Rote Bete auf einem der hübschen abwischbaren Schneidebretter * [klick] in kleine Viertel schneiden und anschließend mit einem Standmixer oder Pürierstab pürieren. Zusammen mit dem Frischkäse in eine Schüssel geben und beides miteinander verrühren. Mit Meerrettich, einem Spritzer Zitronensaft, Salz und Pfeffer abschmecken.

Um das Sandwich zu belegen: Den Frischkäse auf zwei Scheiben Vollkornbrot schmieren. Anschließend mit Römersalat, Putenbrust Aufschnitt und selbst gezüchteter Kresse belegen. Die zweite Scheibe auflegen und in der Mitte halbieren. Besonders schick sieht das Sandwich aus, wenn ihr mit einem Küchengarn eine Schleife drum bindet. Zum Transportieren einfach das Sandwich in das große Fach der faltbaren Lunchbox legen und die beiden anderen Fächer mit buntem Gemüse bestücken. So steht dem Lunchglück nichts mehr im Wege.

Ich hoffe, euch gefallen meine beiden Rezeptideen für Arbeit, Uni oder Schule. Vielleicht konnte ich ja den ein oder anderen von euch zu einer leckeren Mahlzeit für unterwegs inspirieren. Was gibt es denn bei euch so im Büro zu essen? Lasst es mich gerne in den Kommentaren wissen =)

Sind euch übrigens die hübschen Geschirrhandtücher * [klick] auf den Fotos aufgefallen? Davon kann man als Food Blogger ja bekanntlich nie genug haben! Eins ist sogar passend zur Stulle mit Rote Bete bedruckt - total passend =)

Alle im Beitrag genannten Artikel sind ab heute im Zuge der Wochenwelt "Besser essen. Besser Fühlen." in allen Tchibo-Filialen erhältlich und natürlich auch online.

Viel Spaß beim Nachmachen!

Alles Liebe

Eure Sarah

* Werbung:
Vielen Dank an Tchibo für diese schöne und leckere Zusammenarbeit. Es war mir eine große Freude.
8. März 2017

[After Work Meal] Griechischer Nudelsalat

Hallo ihr Lieben,

beim Durchforsten meiner Speisekammer ist mir letzte Woche ein Paket Kritharaki Nudeln in die Hände gefallen, das verbraucht werden wollte.

Dabei handelt es sich um diese kleinen Nudeln, die wie Reiskörner aussehen. Manche von euch kennen sie vielleicht auch unter dem Namen Orzo. 

Da ich mal wieder Lust auf Nudelsalat hatte, habe ich kurzerhand einen leckeren griechischen Nudelsalat als After Work Meal für Herrn Krisenherd und mich gezaubert.

Während die Nudeln kochen, was ungefähr 14 bis 16 Minuten [!!!] dauert, können alle weiteren Zutaten klein geschnitten und das Dressing gemixt werden. Am Ende wird dann einfach alles vermengt und schon steht ein schnelles #afterworkmeal auf dem Tisch, das sich übrigens auch hervorragend am nächsten Tag mit zur Arbeit nehmen lässt.

After Work Meal Griechischer Nudelsalat

After Work Meal: Griechischer Nudelsalat


Dass sich der Nudelsalat auch im Sommer perfekt als Grillbeilage eignet, erwähne ich hier noch einmal kurz der Vollständigkeit halber, bevor ich euch das Rezept verrate ;)

Griechischer Nudelsalat


Zutaten für vier große Portionen


für den Salat

250 g Kritharaki Nudeln
1 Salatgurke
2 Handvoll Cherrytomaten
200 g Feta
1 Handvoll ungesalzene Pistazien
2 EL Sonnenblumenkerne
1 Handvoll gemischte Oliven in Öl eingelegt
nach Belieben glatte Petersilie, gehackt

für das Dressing

4 EL Olivenöl
8 ELCondimento Bianco, z.B. dieser hier* [klick]
Salz
Pfeffer
Kräuter der Provence (Gewürzmischung)

Zubereitung


Zuerst werden die Nudeln zubereitet. Diese einfach nach Packungsanleitung zubereiten. Die Kochzeit beträgt meistens zwischen 14 und 16 Minuten bei Kritharaki Nudeln.

Während die Nudeln vor sich hinkochen, können alle weiteren Zutaten geschnibbelt werden. Die Gurke in kleine Viertel schneiden, die Cherrytomaten halbieren, den Feta in kleine Würfel und die Oliven in kleine Ringe schneiden. Wer mag, kann die Pistazien und Sonnenblumenkerne kurz in einer Pfanne ohne Fett anrösten, ist aber kein Muss.

Für das Dressing einfach Olivenöl und Condimento Bianco miteinander vermengen und mit Salz, Pfeffer und den getrockneten Kräutern abschmecken.

Sobald die Nudeln fertig sind, abgießen und abschrecken. Die Nudeln kurz etwas abkühlen lassen und in eine Schüssel füllen.

Mit den restlichen Zutaten vermengen und das Dressing darüber gießen. Und schon kann serviert werden.

Lasst es euch schmecken ihr Lieben!

Alles Liebe

Eure Sarah

* Amazon Affiliate Link: Wenn Ihr über diesen Link etwas bestellt, erhalte ich eine kleine Provision. Der Preis bleibt für euch selbstverständlich gleich.
MerkenMerken