3. November 2011

Strawberry Chocolate Muffins with Coconut oder auch aller Anfang ist schwer...

Liebe Leute,

ich heiße euch herzlich Willkommen auf meinem neuen Blog!
Seit geraumer Zeit lese und verfolge ich regelmäßig mit großer Begeisterung diverse Food-Blogs. Da war es naheliegend einen eigenen Food-Blog ins Leben zu rufen und so entsteht nun nach und nach "Sarah's Krisenherd".

Vielleicht fragt sich der ein oder andere Leser was es mit diesem Namen auf sich hat. Wir schreiben das Jahr 2011. Im September haben mein Herzblatt und ich ein verlängertes Wochenende in Wien verbracht. Anlass war mein 25. Geburtstag. Um gebührend in meinen Geburtstag hineinzufeiern, sind wir abends in ein wunderbares Restaurant gegangen. In der Showküche des Restaurants hing ein Schild, auf dem groß das Wort "Krisenherd" prangerte.
Seitdem geht mir dieser Begriff nicht mehr aus dem Kopf. Und da es bei mir in der Küche, sei es beim Backen oder beim Kochen, auch mal drunter und drüber geht, passt der Name zu mir, wie der Deckel auf den Topf passt.

Als erstes Rezept habe ich mir ein tolles Muffin Rezept meiner Lieblings-Backbuch-Autorin Cynthia Barcomi ausgesucht.  Es handelt sich um das Rezept für die sagenumwobenen Strawberry Chocolate Muffins with Coconut (leicht abgeändert)

(Cynthia Barcomi, I love baking):

frisch aus dem Ofen
















 Strawberry Chocolate Muffins with Coconut nach CB:

 Zutaten:

 

  • 255 g Erdbeeren
  • 105 g Kokosraspeln
  • 130 g Zartbitterschokolade, gehackt
  • 125 ml Pflanzenöl
  • 150 g Zucker
  • 2 Eier, leicht verschlagen
  • 175 ml Milch
  • 1 Päckchen Vanille-Aroma (das Flüssige, kein Vanillin Zucker)
  • 420 g Mehl
  • 1 TL Backpulver
  • 1/2 TL Natron
  • und zu guter letzt 1/2 TL Salz

 

Zubereitung:

 

Den Backofen auf 190° Grad vorheizen. Die Muffinform entweder einfetten oder mit Papierförmchen auslegen. Ich persönlich bevorzuge Papierförmchen. So lassen sich die Muffins kinderleicht aus der Form entfernen.
Die gewaschenen Erdbeeren in kleine Scheibchen schneiden und mit dem Kokos vermengen, danach beiseite stellen.
In einer Schüssel das Pflanzenöl mit dem Zucker verschlagen, die verquirlten Eiern, die Milch und das Vanille-Aroma dazugeben und alles mischen. 
In einer zweiten Schüssel das Mehl und das Backpulver mit Natron und Salz vermengen. Anschließend mit einem Kochlöffel zur Pflanzenöl-Zucker-Ei-Mischung geben und unterheben.
Nur gerade so miteinander vermischen. 
Zum Abschluss werden noch die Kokos-Erdbeeren und die Schokolade untergemischt. 
Den Teig dann gleichmäßig auf die Muffinförmchen verteilen und circa 18 Minuten backen.
Die Muffins danach 10 Minuten in der Form ruhen lassen und anschließend auf einem Kuchengitter auskühlen lassen, bevor sie vertilgt werden.


Und wo wir schon mal beim Thema Wien sind, dazu passt hervorragend eine Wiener Melange.
Nun war der Anfang ja doch nicht so schwer :) 

Lasst euch die wunderbaren Muffins schmecken, 

eure Sarah

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Vielen lieben Dank für deinen Kommentar.
Ich schalte ihn schnellstmöglich frei.