18. November 2011

Belegte Partybrote - Party Party!

Anfang November haben wir den Geburtstag von meinem <3-Blatt nachgefeiert. Es war eine kleine schöne Feier mit engen Freunden. Und aus gegebenem Anlass sollte es auch eine Kleinigkeit zu essen geben.
Im Sommer hatte uns meine "Schwiegermutter in spe" einen tollen Tipp dafür gegeben. Sie hat uns empfohlen "Riesenschnitten" zu servieren. "Riesenschnitten" - was ist das?! Man nehme ein leckeres Brot (in unserem Fall vom Bäcker) und lässt es ausnahmsweise mal quer schneiden! Diese "Riesenschnitten" schmiert und belegt man dann mit verschiedenen Leckereien. Und die Gäste können sich dann von der Schnitte ihrer Wahl etwas abschneiden. Sieht schön aus, ist einfach, schmeckt allen - macht einfach was her! Hier könnt ihr euch schönmal einen kleinen Überblick verschaffen.

So sah unser kleines Buffet am Ende aus, bevor es verputzt wurde.



Aber was genau sind das für Schnitten? Folgende Varianten standen zur Auswahl:


Variante 1:

Kräuterfrischkäse
Camenbert
Weintrauben

Variante 2:

Pesto
Rucola
Serranoschinken
Cherrytomaten

Variante 3:

gesalzene Butter
Omelett mit Käse

Variante 4:

Frischkäse
Eisbergsalat
kross gebratenes Hähnchenbrustfilet
Paprikawürfel

Variante 5:

gesalzene Butter
Räucherlachs
Salatgurke
Radieschen

Variante 6:

Pesto
Rucola
Pfeffersalami
Cherrytomaten

Variante 7:

gesalzene Butter
Gouda
Trauben

Wie ihr seht, sind der Fantasie bei dieser Art von Essen keine Grenzen gesetzt.
Wenn noch jemand einen guten Vorschlag in Sachen Belag hat, bin ich da natürlich dran interessiert.

Da mein <3-Blatt Angst hatte, dass die Schnitten eventuell nicht reichen würden, bat er mich noch eine Schüssel von meinem berühmten Nudelsalat zu machen.


Das Rezept will ich euch natürlich nicht vorenthalten.


Sarahs mediterraner Nudelsalat


Rezept für Sarahs mediterranen Nudelsalat:

500 g Nudeln (ich finde Penne am besten)
1/2 Packung Rucola
250 g Cherrytomaten
2 Mozzarella
2 große Zucchini
1-2 Knoblauchzehen
1 Packung Pinienkerne
Basilikum (getrocknet oder auch gerne frisch)
Kräuter der Provence (getrocknete Kräuter)
Olivenöl
Balsamicoessig
Salz
Pfeffer

Zuerst die Nudeln in reichlich Salzwasser al dente kochen. Nach dem Kochen gebe ich gleich etwas Olivenöl zu den Nudeln. Ich weiß, ist eigentlich verboten, aber die Zubereitung nimmt ein wenig Zeit in Anspruch und ich möchte keine verklebten Nudeln haben.
Den Rucola waschen, die Stiele kürzen und trocknen lassen.
Die Cherrytomaten halbieren und den Mozzarella würfeln.
Dann die Zucchinis in Viertel schneiden. Die Knoblauchzehen grob vierteln. Olivenöl in einer Pfanne erhitzen, die groß genug für die Zucchinis ist. Zusammen mit dem Knoblauch braten bis es gar ist. Mit salz, Pfeffer und Basilikum würzen. Und erstmal beiseite stellen.
Die Pinienkerne in einer Pfanne ohne Fett anrösten und am besten nicht verbrennen lassen.
Nun alle Zutaten miteinander in einer großen Schüssel vermischen. Also die Nudeln, den Rucola, die Cherrytomaten, den Mozzarella, die gebratenen Zucchini und die Pinienkerne.
Jetzt geht es ans Dressing. Das Mengenverhältnis von Olivenöl und Balsamicoessig variiert bei mir immer nach Belieben, aber ich versuche das hier mal aufzuschreiben. Auf ca. 8 EL Olivenöl gebe ich 5 bis 6 EL Balsamicoessig. Wem das zuviel bzw. zu wenig Flüssigkeit ist, reduziert einfach. Das Ganze dann ordentlich mit Salz, Pfeffer, Basilikum und Kräutern der Provence würzen. Als kleinen Pfiff presse ich die gebratenen Knoblauchstückchen von den Zucchinis durch die Knoblauchpresse in das Dressing. Alles gut verrühren, über die Salat-Mischung geben, gut durchrühren und etwa ne halbe Stunde ziehen lassen. Dann heißt es nur noch Guten Appetit =D

Und natürlich war der Nudelsalat dieses Mal zuviel, so wie ich es voraus gesagt hatte. Alle haben sich auf die leckeren "Riesenschnitten" konzentriert. Was aber überhaupt nicht schlimm war, da wir so am nächsten Tag noch was vom Salat hatten.

All meinen anderen Lesern wünsche ich viel Spaß beim Nachmachen und guten Hunger!

Eure Sarah

Kommentare:

  1. Oh, wie legga da kriege ich gleich wieder Hunger :-)) Variante 3 und 5 könnt ich mich reinsetzen :-))

    Bis bald - spätestens am 03 Dez bei Ruth?

    glg

    melly

    AntwortenLöschen
  2. Kann ich gut verstehen :)
    Sie feiert wahrscheinlich an zwei Tagen.
    Also wird das glaube ich leider nix.
    LG Sarah

    AntwortenLöschen
  3. Coole Idee! :) Danke Dir Sarah und viel Glück bei der Verlosung :)

    LG Alice

    AntwortenLöschen
  4. Da bekommt man ja direkt Hunger :D
    Tolle Idee!
    Wirklich schöner Blog :)
    Weiter so!

    Viele Grüße,
    Madeline xoxo

    www.bashion-statement.blogspot.com

    AntwortenLöschen

Vielen lieben Dank für deinen Kommentar.
Ich schalte ihn schnellstmöglich frei.