16. Dezember 2011

Schokokuss Muffins

Wenn man seinen Arbeitsplatz wechselt, um woanders anzufangen, gehört auch ein (zumindest kleiner) Ausstand dazu. Das war bei mir heute der Fall. Und da ich (wie ihr wisst) gerne backe, hab ich eine Kleinigkeit für meine (mittlerweile Ex-)Kollegen vorbereitet. Neben diversen Süßigkeiten gab es leckere (politisch korrekte) Schokokuss-Muffins ^_^

































Schokokuss Muffins


Kommen wir mal zum Rezept!

Man nehme folgende Zutaten:

(ergibt 12 Muffins)

20 Mini-Schokoküsse
250 g Mehl
2 1/2 TL Backpulver
1/2 TL Natron
1 Ei
60 g Zucker
1 Päckchen Vanillezucker
80 ml Pflanzenöl
250 g Buttermilch

In 10 Schritten zum Genuß:

 

1. Backofen auf 180° Grad vorheizen und schonmal die Papierförmchen in das Muffinblech setzen.

2. Von den Mini-Schokoküssen jeweils die Waffel abschneiden und klein schneiden.

3. Die übrig gebliebene Schokokussmasse mit einer Gabel zerdrücken.

4. In einer weiteren Schüssel das Mehl mit den Waffelstückchen, dem Backpulver und dem Natron vermischen.

5. Das Ei verquirlen. Mit dem Zucker, dem Vanillezucker, dem Öl, der Buttermilch und der Schokokuss-Masse verrühren.

6. Die Mehlmischung dazu geben und kurz unterrühren.

7. Den Teig in die Vertiefungen füllen.

8. Ab damit in den Ofen und 20 bis 25 Minuten backen.

9. 5 Minuten ruhen lassen, dann aus den Vertiefungen nehmen und zum Abkühlen auf ein Gitter tun.

10. GENIEßEN!

Viel Spaß beim Nachmachen.

Schönen Abend,

eure Sarah

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Vielen Dank für deinen Kommentar.
Diese werde ich schnellstmöglich freischalten.

Hier folgen ein paar allgemeine Infos zum Kommentieren auf meinem Blog:

Dieser Blog ist mit Blogspot, einem Googleprodukt, erstellt und wird von Google gehostet. Es gelten die Datenschutzerklärung & Nutzungsbedingungen für Googleprodukte.

Um auf diesem Blog zu kommentieren benötigst Du ein Google Konto.

Wenn Du die Kommentare zu diesem Beitrag durch Setzen des Häkchens abonnierst, informiert Dich Google jeweils durch eine Mail an die in Deinem Googleprofil hinterlegte Mail-Adresse.

Durch Entfernen des Hakens löscht Du Dein Abonnement und es wird Dir eine entsprechende Vollzugsnachricht angezeigt. Du hast aber auch die Möglichkeit Dich in der Mail, die Dich über einen neuen Kommentar informiert, über einen deutlichen Link wieder abzumelden.