29. März 2012

Ich brauche eure Unterstützung!!!

Liebe Leute,

die Rezepte von meinem orientalischen Abend habe ich beim Blogevent von der Küchenmaus auf Küchenplausch eingereicht.




Nun gibt es ein Voting über die drei besten Vorschläge.

Ich würde mich freuen, wenn ihr auf "Küchenplausch" vorbei schaut und für meinen Post abstimmt.

Viele liebe Grüße

eure Sarah

Ich will Schokolade

Moin Moin ihr Lieben,
in letzter Zeit ist es etwas ruhiger bei mir. Das liegt zum einen daran, dass ich wenig Zeit habe und zum anderen sind die Sachen, die ich zubereite teilweise einfach nicht toll genug, um zu nem Post zu werden.

Heute gibt es auch kein Rezept von mir, ich wollte euch stattdessen auf eine tolle neue Aktion aufmerksam machen.

Kennt ihr schon "Post aus meiner Küche"?!



Die Idee:

Glück verdoppelt sich, wenn man es teilt (was für ein schöner Spruch!).

Aus diesem Grund dachten sich drei liebe Bloggerinnen (www.tastesheriff.com, http://zimtzuckerundliebe.wordpress.com und http://meinlykkelig.blogspot.de/), dass es eine schöne Idee ist, wenn alle kleinen Köstlichkeiten, die so in den Bloggerküchen gezaubert werden, untereinander ausgetauscht werden würden. Deswegen auch der Name "Post aus meiner Küche".

Das erste Thema lautet "Schokoladiges". Ich bin schon ganz gespannt, denn ich habe eben einen Mail an die Mädels geschickt, dass ich gerne dabei wäre.

Ich kann es kaum erwarten!

Von meinen Erfahrungen werde ich natürlich berichten.

Alles Liebe,

eure Sarah
19. März 2012

Orientalischer Abend Part 2

Wie bereits gestern Abend und vorhin angekündigt, gibt es heute die Rezepte für meinen Hummus Dip und das (oder den?!) Babaghanoush. Ganz schön schwierig zu schreiben.

Die Rezepte sind ebenfalls auf meinem "Orientküche"-Kochbuch von Gräfe und Unzer.

Hummus
Zutaten
200 g Kichererbsen aus der Dose (hatte keine Zeit welche über Nacht einzuweichen)
Gemüsebrühe
2 Schalotten
3 Knoblauchzehen
80 g Tahina (Sesampaste)
4 EL Naturjoghurt
3 EL frischer Zitronensaft
Salz
1 EL Olivenöl

Zubereitung
1. Die Schalotten und den Knoblauch schälen und grob hacken.
2. Beides zusammen mit den Kichererbsen vermengen und im Mixer pürieren.
3. Tahina und Joghurt unterrühren.
4. Mit Zitronensaft und Salz abschmecken.
5. Nun gebt ihr soviel Brühe dazu bis eine geschmeidige Creme entsteht. Leider habe ich mir nicht gemerkt wieviel das war, aber ich schätze, dass es nicht ganz 100 ml waren.
6. Dann die Creme in eine schöne Schüssel füllen, eine Mulde mit einem Löffel in die Mittedrücken und das Olivenöl oben drauf geben.

Meiner Meinung nach, hätte das Rezept locker auf eine Knoblauchzehe verzichten können. Durch den Knoblauch war das Hummus nämlich ganz schön scharf.

Die Creme ist an dem Abend nicht alle geworden. Eine tolle Verwertung für übrig gebliebenen Hummus: Riesenchampignons mit den restlichen Hummus füllen und bei 180° Grad etwa 15 Minuten im Ofen backen.

Der aufmerksame Leser hat bemerkt, dass ich das Rezept für das Babaghanoush noch nicht verraten habe...

Babaghanoush
Zutaten
2 große Auberginen
Salz
2 TL Sesamsamen
1 Knoblauchzehe
4 EL Olivenöl
Saft von einer Zitrone
1 Prise Cayennepfeffer

Zubereitung
1. Die Auberginen halbieren und salzen. Dann mit der Schnittfläche nach oben auf ein Backblech setzen und etwa 20 Minuten backen bei 180° Grad. Die Auberginen sollen schön weich sein. Wenn es länger dauer, ist das eben so ;)
2. Nun die Haut von den Auberginen abziehen und das Fruchtfleisch klein würfeln.
3. Eine Knoblauchzehe dazu pressen und den Saft von einer Zitrone dazugeben.
4. Alles mit Salz, Olivenöl und Cayennepfeffer vermischen und abschmecken.
5. Anschließend die Sesamsamen drüber geben.

Sowohl der Hummus-Dip, als auch das Babaghanoush machen sich hervorragend in Kombination mit einem Stück warmen Fladenbrot.

Ich wünsche euch viel Spaß beim Nachmachen.

Viele Grüße aus 1001 Nacht,

eure Sarah
 

Speed Cooking Zusammenfassung

Liebe Leute,
die Zusammenfassung vom "Speed Cooking"-Event ist online!

Wirklich tolle und vor allem schnelle Rezepte sind da zusammengekommen.

Und es lohnt sich übrigens heute im Laufe des Tages nochmal vorbei zu kommen.

Dann verrate ich euch weitere Rezepte von meinem orientalischen Abend.

Alles Liebe,

eure Sarah
18. März 2012

Orientalischer Abend

Vor kurzem kam mir spontan die Idee ein paar orientalische Leckereien aus einem schon fast eingestaubten Kochbuch über die orientalische Küche auszuprobieren.

Da es meine "kleine Mezze-Tafel" zum Abendessen geben sollte, habe ich mich für ein paar einfache Gerichte entschieden.

Es gab Tabouleh, Babaghanoush, Hummus und Falafel. Dazu habe ich Fladenbrot gereicht.

Und so sah das Ganze aus:



Wie ihr im Bild seht, war es ein recht leichtes Abendmahl, allerdings nicht unbedingt kalorienarm.

Heute verrate ich euch das Rezept für den Tabouleh-Salat.

Tabouleh (aus "Orientküche" von GU)
Zutaten
250 g Couscous (Instant)
2 Zitronen
3 EL Olivenöl
3 große Tomaten
1 grüne Paprika
4 Frühlingszwiebeln
1 Bund glatte Petersilie
Salz und Pfeffer

Zubereitung
1. Den Couscous nach Packungsanleitung zubereiten.
2. Die Zitronen auspressen und mit einem EL Olivelöl und Salz und Pfeffer mischen.
3. Tomaten und Paprika in kleine Stücken schneiden und mit der Zitronensauce vermischen.
4. Die Frühlingszwiebeln in Ringe schneiden und unterrühren.
5. Die Petersilie waschen, trocken schütteln und hacken. Anschließend untermischen.
6. Nun den Couscous dazu geben und alles gut durchrühren. Dann noch einmal abschließend abschmecken und wer mag, gibt noch etwas Cayennepfeffer oder Chili für den Schärfekick dazu.

Der Salat ist übrigens auch ein gutes Mitbringsel für Partys.

Morgen verrate ich euch die Rezepte für mein Hummus und das Babaghanoush.

Die Falafel sind mir leider nicht so gut gelungen. War auch das erste mal, dass ich mich daran versucht habe. Scheinbar war das Fett zu heiß und dann haben sich die kleinen Kugeln einfach im Fett aufgelöst. Habe die übrig gebliebenen Exemplare dann gebacken.

Hat vielleicht jemand von euch ein gutes Rezept für Falafel, dass er mir empfehlen kann?

Freue mich auf eure Vorschläge.

Habt einen schönen Sonntag. 

Bis Morgen, 

eure Sarah

PS: Ich habe mein Rezept soeben beim 1001 Nacht Kochevent bei der Küchenmaus eingereicht =)
16. März 2012

Zufällig habe ich manchmal Glück...

... meine engeren Freunde ziehen mich manchmal damit auf. Aber eine Zeit lang habe ich wirklich regelmäßig Preise in Gewinnspielen gewonnen. True Story.
Das waren zum Beispiel Tickets für die Deutschland Premiere von einem Action Film, ein Abendkleid aus echter Seide, Cocktail Sets, Parfüm und ehrlich gesagt noch vieles mehr.

Mir ist sogar mal empfohlen worden Lotto zu spielen, aber das ist irgendwie nichts für mich.

Das bekannte Sprichwort "Glück im Spiel, Pech in der Liebe" traf dabei zum Glück allerdings nie zu!

Vielleicht kennen einige von euch das Portal "TRND.de" , dort finden regelmäßig Produkttests statt und man kann sich auch bestimmte Projekte bewerben, um mitmachen zu dürfen.

Aktuell startet gerade ein neuer Produkttest zum Thema Kaffee. Und ich wurde ausgewählt "Melitta Bella Crema Selection des Jahres"  zu testen. Deswegen vorhin die kleine Einleitung mit dem Glück.

Ich freue mich jetzt schon auf den (hoffentlichen) leckeren Kaffee und werde hier dann ausführlich und mit Fotos davon berichten.

Wahrscheinlich wird mich der Produkttest auch dazu verleiten mal wieder einen Kaffeeklatsch mit meinen Mädels zu veranstalten.

Es bleibt also spannend.

Genießt die Sonne,

eure Sarah
15. März 2012

Vorschau

Guten Morgen liebe Leute,
ich wollte nur mal kurz ein Lebenszeichen von mir geben, mal wieder =)

Komme momentan einfach nicht dazu mal wieder was zu posten, aber ich gelobe Besserung.

Deswegen folgt hier eine kleine Vorschau und losgehen mit den Posts wird es spätestens am Wochenende:

>>> Bierbrot aus der neuen "Lecker Bakery", ja nachdem scheinbar die halbe Blogwelt das Special gekauft hat, bin ich da natürlich auch nicht drum rumgekommen

>>> Kichererbsensuppe nach Jamie Oliver

>>> und ich habe mich an orientalischen Gerichten ausprobiert wie Falafel, Babaganoush (schreibt man das so?!), Hummus und Tabouleh

Also seid gespannt.

Alles Liebe und einen tollen Start in den Tag,

eure Sarah
1. März 2012

Sommer, Sonne, Strand und mehr...

... im März! Naja jedenfalls in meinem Gedanken.

Am Wochenende habe ich durch Zufall einen tollen spanischen Supermarkt in Hamburg entdeckt. Und habe ein paar Leckereien eingekauft. Darunter Chorizo, Mojo Verde, Vino Blanco, "Ziegen-Queso" und einen ganz leckeren Schinken. Außerdem konnte man günstig Ton-Auflaufformen schiessen. Also wurde gleich eine mitgenommen.

Am Tag darauf wurde dann im Krisenherd mal wieder ausgiebig gefrühstückt. Und da die ganzen spanischen Köstlichkeiten bereits an Ort und Stelle waren, kam mir spontan die Idee für eine spanische Ofentortilla mit Chorizo.

Ich weiß nicht genau wie groß die Form ist, schätzungsweise 24 cm. Aber wieviele Eier man benötigt sieht man ja ansonsten auch in etwa selber ;)



Also die Tortilla habe ich folgendermaßen zubereitet:

Vom Vortag war noch etwas Grillgemüse (Zucchini, Paprika, Aubergine) übrig. Das ist zuerst in die Form gewandert.
Dann habe ich parallel schnell drei Kartoffeln im Dampfgarbeutel in der Mikrowelle gegart. Danach hab ich die Kartoffeln in Scheiben geschnitten und auf das Gemüse gelegt.
Dann musste die Chorizo dran glauben. Und ein paar Scheiben davon wanderten ebenfalls in die Ton-Form.
In einer kleinen Schüssel habe ich dann sechs Eier verquirlt und mit ein bisschen Wasser aufgelockert. Das Ganze habe ich mit Salz, Pfeffer, Paprika und Cayennepfeffer gewürzt und anschließend über die restlichen Zutaten gegossen.
Bevor es in die Röhre geht, habe ich noch Tomatenstücke auf der Tortilla verteilt.
Dann geht es ab in den Ofen. Ungefähr 20 bis 30 Minuten bei 190° Grad.
Die Tortilla ist fertig, wenn das Ei gestockt ist.

So habe ich jedenfalls ein bisschen Urlaubsfeeling am Wochenende gehabt.
Und die Tortilla lässt sich übrigens auch hervorrangend kalt genießen und macht sich auch gut auf einem Partybuffet.

Alles Liebe,

eure Sarah