16. April 2012

Witzige Frühstückidee

Guten Morgen meine Lieben,

Morgenstund hat ja bekanntlicherweise Gold im Mund. Und weil sich der Tag am besten mit einem leckeren Frühstück beginnen lässt, habe ich heute Morgen mal eine Frühstücksidee für euch parat, an die vielleicht nicht gleich jeder denkt.

Ich mag Brötchen und ich mag Rührei. Warum diese beiden Dinge nicht mal miteinander kombinieren?!


Coole Idee, oder? Darauf gekommen bin ich, weil ich soetwas Ähnliches beim Surfen auf www.stumbleupon.com entdeckt hatte. Leider finde ich den Link nicht mehr wieder, ansonsten hätte ich ihn gerne mit euch geteilt.

Die Zubereitung ist ganz einfach, wie ihr euch vielleicht schon denken könnt.

Man nehme sich mehrere leckere Brötchen frisch vom Bäcker und schneidet einfach ein großes Stück aus dem Brötchen raus. Aber lasst noch genügend Rand. Dann füllt ihr das Brötchen mit eurer Lieblings-Rührei-Kombi. Bei mir waren das Eier gemischt mit Milch und  abgeschmeckt mit Salz und Pfeffer. Außerdem habe ich noch kleine Salamiwürfel dazu gegeben. Das Rührei gebt ihr dann einfach in die Brötchen und backt diese etwa 20 Minuten im Ofen bis das Ei gestockt ist. Am besten zwischendurch mal mit einer Gabel reinpicksen. Für die Größe von Brötchen, die ihr auf dem Bild seht, könnt ihr mit circa einem Ei pro Brötchen rechnen.

Dann ab damit auf den Frühstückstisch. Frischer Schnittlauch macht sich übrigens hervorragend dazu.

Und nun wünsche ich euch einen tollen Start in den Tag,

eure Sarah

Kommentare:

  1. Haha, Du bist ja cool! Supi Idee! Weicht das Brötchen nicht direkt zu sehr auf?
    Sieht auf jeden Fall sehr lecker aus!

    AntwortenLöschen
  2. Mh nö ist nicht durchgeweicht.
    Haben die Brötchen auch schnell aufgegessen, also war da keine Zeit zum Durchweichen hihi

    AntwortenLöschen
  3. Das ist echt mal 'ne Super-Idee! :)

    AntwortenLöschen
  4. Das geht auch prima mit einer Toastbrotscheibe, in die man ein Spiegelei brät.

    AntwortenLöschen
  5. @ Astrid: Klingt interessant. Danke für die tolle Idee =)

    AntwortenLöschen

Vielen Dank für deinen Kommentar.
Diese werde ich schnellstmöglich freischalten.

Hier folgen ein paar allgemeine Infos zum Kommentieren auf meinem Blog:

Dieser Blog ist mit Blogspot, einem Googleprodukt, erstellt und wird von Google gehostet. Es gelten die Datenschutzerklärung & Nutzungsbedingungen für Googleprodukte.

Um auf diesem Blog zu kommentieren benötigst Du ein Google Konto.

Wenn Du die Kommentare zu diesem Beitrag durch Setzen des Häkchens abonnierst, informiert Dich Google jeweils durch eine Mail an die in Deinem Googleprofil hinterlegte Mail-Adresse.

Durch Entfernen des Hakens löscht Du Dein Abonnement und es wird Dir eine entsprechende Vollzugsnachricht angezeigt. Du hast aber auch die Möglichkeit Dich in der Mail, die Dich über einen neuen Kommentar informiert, über einen deutlichen Link wieder abzumelden.