18. Juli 2012

Easy Peasy Snickerdoodles

So, wer sich jetzt über den Titel wundert, hat bis zum jetzigen Zeitpunkt etwas verpasst. Nämlich Snickerdoodles!

Immer noch keine Ahnung was das sein könnte?

Super einfache und schnell gemachte Zimt Cookies.

Das Rezept dazu findet ihr im aktuellsten Buch von Cynthia Barcomi "I love baking".


Das Buch habe ich eigentlich schon länger, um genau zu sein, seitdem es rausgekommen ist. Und ich hatte mir bis zum jetzigen Zeitpunkt immer vorgenommen die Snickerdoodles mal nachzumachen.

Aber wie sagt man so schön: Gut Ding will Weile haben.

Hier also das Rezept für 42 Keks (jedenfalls nach meinen Berechnungen...)

1. 250 g weiche Butter mit der Küchenmaschine cremig rühren. Dann zwei Eier dazu geben und schön weiterrühren lassen. Dem Mix folgen noch 300 g Zucker.
2. 390 g Mehl, 2 TL Backpulver und 0,5 TL Salz nach und nach dazugeben.
3. Dann den Teig für ungefähr 20 Minuten in den Kühlschrank stellen, damit er nicht so klebt.
4. Danach mit einem Teelöffel immer etwas Teig aus der Schüssel nehmen und mit den Händen zu kleinen Kügelchen formen.
5. Diese Kügelchen werden dann in einer Zimt-und-Zucker-Mischung gewälzt, sodass sie von allen Seiten bedeckt sind.
6. Dann mit genügend Abstand auf ein Blech setzen und 12 Minuten bei 180° Grad backen.
7. Wer sich zurückhalten kann, lässt die Cookies auf einem Rost abkühlen.


Kommentare:

  1. Der Name ist ja witzig :-) Sehen auf jeden Fall sehr lecker aus und Zimt liebe ich über alles!

    AntwortenLöschen
  2. Gerade vorgestern habe ich schon lang auf meiner Nachbackliste stehende Kekse weggebacken. Dafür kommen jetzt endlich mal Snickerdoodles auf die Liste! Gehört hatte ich ja schon davon, aber noch nie selbst gebacken.

    AntwortenLöschen

Vielen lieben Dank für deinen Kommentar.
Ich schalte ihn schnellstmöglich frei.