9. Juli 2012

Was wurde eigentlich aus dem Projekt-Weizensauerteig?

Hallo ihr Lieben,

da bin ich mal wieder!

Nun ist es schon ein paar Tage her, dass ich euch von meinen Projekt berichtet habe selber einen Weizen Sauerteig herzustellen.

Und vielleicht fragt sich der Ein oder Andere von euch nun was denn eigentlich daraus geworden ist.

Am Wochenende bin ich endlich mal dazu gekommen mit der Verwendung zu beginnen.

Ich hatte irgendwie total Lust auf Pizza und in meinem neuen Backbuch, von dem ich euch hier berichtet habe, war gleich ein tolles Rezept für einen Pizzateig mit Sauerteig. Das habe ich aber noch ein bisschen abgewandelt...

Pizzateig mit Sauerteig (nach Leila Lindholm, aus dem Buch "Noch ein Stück)

12 g Hefe
300 ml lauwarmes Wasser
3 EL Olivenöl
50 g von dem Sauerteig
1 EL Salz
1 TL Zucker
400 g Weizenmehl

1. Die Hefe in das Wasser brockeln und solange stehen lassen bis sich die Hefe aufgelöst hat (etwa 5 Minuten). Dann Olivenöl, Sauerteig, Salz und Zucker unterrühren.
2. Das Ganze habe ich in der Rührschüssel meiner Küchenmaschine miteinander vermengt.
3. Nun nach und nach das Mehl hinzugeben und die Küchenmaschine schön kneten lassen. 
4. Nach etwa 10 Minuten wird die Schüssel mit einem feuchten Handtuch bedeckt und der Teig muss zwei Stunden gehen.
5. Nun teilt ihr den Teig in fünf Kugeln auf.
6. Diese könnt ihr an dieser Stelle gleich weiterverarbeiten, sprich ausrollen und eine leckere Pizza vorbereiten oder ihr friert den Teig an dieser Stelle ein, um einen Vorrat für den nächsten Pizza-Jieper zu haben.


Ich habe mich für Variante A entschieden.

Die Pizza wurde dünn mit einer Tomatensauce bestrichen und dann anschließend mit Camenbert, Räucherlachs und frischen Feigen belegt. Auf die Feigen habe ich jeweils noch einen Klecks Feigensenf gegeben.

Da der Teig sehr dünn ist, braucht die Pizza nicht wirklich lange im Ofen. Bei 230° Grad konnte ich sie nach 8 Minuten schon rausnehmen. Also behaltet das gute Stück schön im Auge.

So und nun ganz viel Spaß beim Ausprobieren,

xoxo Sarah

1 Kommentar:

  1. Deine Pizza sieht echt richtig lecker aus. Käse und Feigen ist einfach eine tolle Kombi - nur der Lachs hätte es bei mir nicht drauf geschafft. ;)

    Liebe Grüße,
    Sarah

    AntwortenLöschen

Vielen lieben Dank für deinen Kommentar.
Ich schalte ihn schnellstmöglich frei.