30. August 2012

Kartoffeln und Kürbis vom Blech

Hallo ihr Lieben,

das Rezept, das ich euch heute vorstellen möchte ist vor allem eins: Schnell zubereitet und wirklich sehr sehr lecker.

Bis Ende letzten Jahres hatte ich noch nicht wirklich oft Kürbis gegessen. Schade!
Zum Glück wächst dieses wunderbare Gewächs im Garten der Familie meines Freundes. Und die Kürbis sind im August schon teilweise reif gewesen.











































So kam es, dass wir im August mit drei Kürbissen im Gepäck zurück nach Hamburg trudelten.

Folgendes Rezept hat mir die Mutter von meinem Herzblatt verraten. Ich habe es allerdings ein wenig (aber nur ein ganz klein wenig) umgeändert.






















Zubereitung


1. Die Kartoffeln schälen, vierteln und etwa 10 Minuten in einem Kochtopf VORkochen. 

2. Den Kürbis waschen, entkernen und in dünne Spalten schneiden.

3. Den Knoblauch pressen und die Kräuter hacken, beides mit der Sahne vermischen und mit Salz und Pfeffer abschmecken.

4. Den Parmesan grob raspeln.

5. Die Kartoffelviertel und die Kürbisspalten gleichmäßig auf einem Blech verteilen, mit der Sahne übergießen und zum Schluß den Parmesan drüber streuen.

6. Das Ganze ca. 45 Minuten bei ungefähr 200° Grad backen. Zwischendurch schauen, ob es vielleicht zu schnell braun wird. Gegebenenfalls mit Alufolie abdecken.

Dieses Blech gab es schon des öfteren zum Grillen. Mit etwas Brot zum Tunken kann man es aber auch super essen.




Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Vielen lieben Dank für deinen Kommentar.
Ich schalte ihn schnellstmöglich frei.