16. August 2012

Limetten-Cheesecake von Leila Lindholm

Hallo ihr Lieben,

gestern habe ich euch noch von dem neuesten Buch von Leila Lindholm "Hello Cupcake" berichtet. Und heute zeige ich euch ein Rezept von ihr, allerdings aus dem Buch "Noch ein Stück". Aus dem ich euch schon hier und hier etwas vorgestellt habe.

Es handelt sich um einen leckeren Käsekuchen. Der Clou: Diese Variante ist dank der Limetten besonders erfrischend und passt toll zum Sommer.



Rezept Limetten-Cheesecake (ich habe eine 28er Springform verwendet)

Zutaten
Keksboden
300 g Vollkorn-Butterkekse
150 g flüssige Butter

Belag
600 g Frischkäse
250 g Quark
80 g Zucker
80 g Speisestärke
2 TL Vanillezucker
3 Eier
100 ml Sahne
200 g weiße Schokolade geschmolzen
abgeriebene Schale von 5 und Saft von 2 Limetten

Zubereitung
1. Den Ofen auf 175° Grad vorheizen.
2. Die Butterkekse mit der Küchenmaschine zermahlen. Alternativ könnt ihr sie natürlich auch in eine Plastiktüte füllen und mit einem Nudelholz drüber gehen. Dann das Keksmehl mit der flüssigen Butter verkneten und in eine gefettete Springform drücken. 10 Minuten im Ofen backen und anschließend abkühlen lassen.
3. Nun den Frischkäse mit dem Quark glatt rühren und nach und nach Zucker, Vanillezucker und Speisestärke unterrühren. 
4. Anschließend ein Ei nach dem anderen unterrühren.
5. Die geschmolzene Schokolade unterheben. Zum Schluß folgen Sahne und Limettensaft und -schale.
6. Die Creme auf dem Keksboden verteilen und etwa 40 Minuten im Ofen backen.
7. Falls der Kuchen zu braun werden sollte, einfach mit Alufolie abdecken.
8. Nach dem herausnehmen abkühlen lassen. Nach etwa 5 Minuten gehe ich am Springformrand immer mit einem Messer längs und löse den Kuchen von der Form. Sonst reisst er.
9. Den Kuchen erst bei Zimmertemperatur komplett abkühlen lassen und anschließend im Kühlschrank durchkühlen lassen.
10. Sich den Sommer schmecken lassen =D


Kommentare:

  1. Das sieht schon wieder so lecker aus bei dir :-)

    glg

    melly

    AntwortenLöschen
  2. Das hört sich super an. Muss ich unbedingt nachbacken. Du hast ein sehr schönen Blog. Bist Du auch auf facebook? Viele Grüße Bernd

    AntwortenLöschen
  3. Hallo Bernd :)

    Danke für deinen netten Kommentar.

    Ich habe bis jetzt noch keine Fanpage bei facebook. Denke aber drüber nach eine einzurichten, wenn ich mehr Leser habe.

    LG Sarah

    AntwortenLöschen

Vielen lieben Dank für deinen Kommentar.
Ich schalte ihn schnellstmöglich frei.