4. September 2012

Finally: Rezension Hello Cupcake von Leila Lindholm



Hallo ihr Lieben,

über Hamburg lacht heute mal wieder die Sonne.

Vor kurzem habe ich euch hier berichtet, dass ich freundlicherweise ein Rezensionsexemplar des neuen Buches „Hello Cupcake“ von Leila Lindholm vom AT Verlag zur Verfügung gestellt bekommen habe.

Und heute folgt endlich meine Rezension.

 
In den letzten Wochen hatte ich nicht so wirklich eine Gelegenheit leckere Cupcakes zu backen. Ich war oft unterwegs und hatte auch eigentlich keine Gäste zu Besuch, für die ich die Cupcakes hätte backen können.
Und ich finde es gehört einfach dazu mindestens ein Rezept auszuprobieren bevor man sich ein Urteil über ein Buch bilden kann.

Wie auch schon bei meiner letzten Rezension werde ich mich an folgenden Kriterien lang hangeln

Design und Bildgestaltung
Alltagstauglichkeit
Geschmack
Umsetzung
Preis-Leistungsverhältsnis

Und im Anschluss stelle ich euch das ausprobierte Rezept kurz vor.

In Leila Lindholms neuem Backbuch dreht sich alles rund um Cupcakes und Whoopies. Ich bin schon lange ein großer Cupcake-Liebhaber und war deswegen sehr gespannt auf das neue Buch. In dem neuen Buch sind circa 50 Rezepte für Cupcakes und Whoopies zu finden.
Wer nicht weiß was Whoopies oder auch Whoopie Pies sind: Runde Kekse aus Cupcake-Teig, die mit einer Creme gefüllt werden und die man dann sozusagen als Keks-Sandwich isst. Habe ich persönlich bis jetzt noch nicht ausprobiert, werde ich aber bald tun!
Die Rezepte sind sehr vielfältig und es ist bestimmt für jede Gelegenheit etwas dabei. Von fruchtig und herzhaft geht es über luftig-leicht zu üppig-cremig. Es ist also mit Sicherheit für jeden Geschmack etwas dabei. Nachgebacken habe ich die Pistazien-Cupcakes mit Nutella Frosting.

Design und Bildgestaltung
Das neue Buch ist wirklich sehr schon aufgemacht. Auf vielen Bildern ist Leila selber zu sehen, teilweise auch mit ihrem Sohn Walter, dem sie das Buch gewidmet hat. Die Aufnahmen der Cupcakes und der Whoopies sind sehr ansprechend und machen Lust aufs Nachbacken.
Das Layout des Buchs erinnert mich im Großen und Ganzen an eine Mischung aus Landhausstil und Shabby Chic. Also genau mein Fall.

Alltagstauglichkeit
Da sich dieses Backbuch ausschließlich mit Cupcakes und Whoopies beschäftigt, finde ich persönlich, dass jeder für sich selber entscheiden muss, ob und wie alltagstauglich das Buch für einen selber ist. Es gibt sowohl sehr schnelle Rezepte und auch welche, die wirklich sehr aufwendig erscheinen. Die man dann vielleicht „nur“ für einen besonderen Anlass macht. Ich denke, der Fantasie sind hier keine Grenzen gesetzt.

Geschmack
Bis jetzt habe ich nur ein Rezept aus diesem Buch ausgetestet, aber dieses entspricht wirklich zu 100% meinem persönlichen Geschmack. Die Cupcakes sind sehr saftig geworden und das schokoladige Frosting hatte eine tolle Konsistenz und ist förmlich auf der Zunge geschmolzen.

Umsetzung
Mit dem neuen Buch ist es Leila Lindholm meiner Meinung nach gelungen ein weiteres Erfolgsbuch auf den Markt zu bringen. Das Layout erinnert mich stark an die anderen Backbücher, die ebenfalls sehr schön aufgemacht sind.

Preis-Leistungsverhältnis
Mit 19,90 € ist das Buch jetzt vielleicht nicht wirklich ein Schnäppchen. Allerdings bewegen sich die Preise von neuen Backbüchern immer in dieser Preiskategorie. Das Buch hat ein Hardcover und die Seiten sind auf festerem Papier gedruckt.
Das Buch ist also auch vom produktionstechnischen Aspekt von guter Qualität. Für sein Geld bekommt man definitiv etwas geboten. Und ich persönlich werde mir die anderen Bücher von Leila Lindholm nach und nach selber kaufen.

Pistazien Cupcakes

Zutaten
Cupcaketeig:
3 Eier
160 g Zucker
200 g Pistazien (ungesalzen)
90 g Weizenmehl
1 TL Backpulver
50 g Butter
50 ml Milch

Frosting:
100 g Nutella
250 g Puderzucker
4 EL Kakao
2 TL Vanillezucker
150 g Doppelrahmfrischkäse
1 EL kalter Kaffee

 
Zubereitung Cupcakes
1. Den Backofen auf 175° Grad vorheizen.

2. Eier und Zucker hell und sehr schaumig schlagen

3. Die Nüsse in einem Cutter oder einer Mühle sehr fein zermahlen.

4. Nüsse, Mehl und Backpulver mischen und unter den Eischaum heben.

5. Die Butter schmelzen, mit der Milch vermischen und unter den Teig ziehen.

6. 12 Papierförmchen in ein Muffinblech setzen und zu zwei Dritteln mit Teig füllen.

7. In der Mitte des vorgeheizten Backofens etwa 20 Minuten backen. Mit einem Spieß oder einem Holzstäbchen eine Garprobe machen. Es darf nichts dran haften bleiben. Abkühlen lassen.

Zubereitung Frosting
1. Nutella, Puderzucker, Kakao, Vanillezucker und Frischkäse cremig rühren.

2. Den Kaffee unterrühren.

3. Die Creme auf den Cupcakes verstreichen.

Ich kann nur sagen: wirklich sehr sehr lecker.

Viel Spaß beim Nachbacken!




Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Vielen lieben Dank für deinen Kommentar.
Ich schalte ihn schnellstmöglich frei.