23. Oktober 2012

Kürbisbrot aus der neuen Deli

Guten Morgen ihr Lieben,

Eigentlich wollte ich das ganze Wochenende im Krisenherd verbringen und ein paar neue Rezepte ausprobieren.

Dann meldete sich aber der Spätsommer in Hamburg zurück. Und die meiste Zeit hatten wir strahlenden Sonnenschein bei bis zu 20° Grad. Wer kann es mir da also verübeln, dass ich das wahrscheinlich vorerst letzte gute Wetter in Hamburg ausgenutzt habe und die meiste Zeit draussen und unterwegs war.

Und nun zum Anfang der Woche kommt es mir so vor, als wäre das Wochen her gewesen. So grau ist es hier heute!

Aber damit euch das trübe Herbstwetter nicht so auf das Gemüt schlägt, zeige ich euch heute ein super farbenfrohes Kürbisbrot!

Die Macher der Zeitschrift "Essen und Trinken" haben ein neues Magazin namens "Deli" auf den Markt gebracht. Und sowas spricht sich ja recht schnell rum in Blogger Kreisen. 

Also wanderte die Zeitschrift beim wöchentlichen Einkauf mit in den Einkaufswagen.

Und das erste Rezept, welches ich ausprobiert habe, ist das für ein tolles Kürbisbrot.



Das Rezept dazu findet ihr hier >>>

Ich persönlich fand die Gehzeit mit nur 30 Minuten etwas kurz. Damit das Brot nächstes Mal etwas fluffiger wird, werde ich sie wohl einfach verdoppeln.

So, Herbstblues beseitigt? Gut!


Kommentare:

  1. Hallo Sarah,
    ich habe vor kurzem DeinenBlog entdeckt und finde ihn total toll! Ich würde Dir gerne einen Blog-Award verleihen, um Dich auf meinem Blog weiterzuempfehlen. Schau doch mal hier vorbei, wenn Du magst: http://100minutenbei160grad.blogspot.de/2012/10/jetzt-was-herbstlicheskurbis-wird-nie.html
    Liebe Grüße, Sarah

    AntwortenLöschen
  2. Das gleiche hab ich gestern auch gemacht, aber mit 70 Gramm Zucker statt 90 - ich glaube, 50 würden auch genügen. Das hat ein bisschen was von einem Stuten.

    AntwortenLöschen

Vielen lieben Dank für deinen Kommentar.
Ich schalte ihn schnellstmöglich frei.