17. November 2012

Kürbis Genuss am Wochenende

Hallo ihr Lieben,

da bin ich schon wieder. Ich hoffe, ihr habt heute alle einen tollen Start ins Wochenende.

In Hamburg ist es zwar ziemlich eisig, aber immerhin trocken.

Und was passt bei diesen Temperaturen besser als eine schöne Suppe, die einen von oben bis unten durchwärmt.

Beim Durchstöbern meiner Speisekammer ist mir aufgefallen, dass sich dort noch der ein oder andere Kürbis tummelt.

Kürbis ist ja zum Glück so vielseitig! Auf den Geschmack gekommen, bin ich allerdings erst letztes Jahr. Vorher hatte ich ihn einfach nicht so auf dem Zettel. Ich denke, der Grund warum ich ihn letztendlich in meinen Speiseplan mit aufgenommen habe, ist der, dass ich seit knapp einem Jahr nun diesen Blog hier betreibe.

Seitdem ist viel passiert und ich habe viele tolle Rezepte von Kürbis ausprobiert. Von Kürbissuppe, Kürbis-Puffern bis hin zu Kürbis-Ketchup war alles schon vertreten. Meine Liste wird immer länger und ich hab hier mit Sicherheit noch nicht alles gezeigt, was ich im Krisenherd alles so fabriziert habe.

Mein persönlicher Favorit ist nach wie vor die Kürbissuppe. Davon bin ich wirklich ein absoluter Fan. Es stand also relativ schnell fest was ich mit dem Kürbis aus meiner Kammer  mache. Mein Portfolio an Kürbissuppen ist schon relativ groß. Ein paar Exemplare habe ich euch ja auch schon vorgestellt, z.b. hier [klick] und hier [klick].

Aber man lernt ja bekanntlich nie aus und so wollte ich mal wieder was Neues testen.

Beim Stöbern im Internet bin ich dann auf die interessante Kombination von Kürbis mit Hackfleisch [klick] gestoßen. Und so hab ich die fehlenden Zutaten eingekauft, um eine leckere „Kürbissuppe mit Hackfleisch“ [klick] zu kochen.

Das Rezept habe ich bei shop-apotheke.com im Blog gefunden.

Und hier seht ihr mein Ergebnis:


Ich hoffe, ich konnte euch diese wirklich leckere und einfache Suppe ein bisschen schmackhaft machen. Für mich war sie gestern Abend ein perfektes Abendessen. Ich versuche nämlich momentan abends nicht mehr so viele Kohlenhydrate zu essen.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Vielen lieben Dank für deinen Kommentar.
Ich schalte ihn schnellstmöglich frei.