26. November 2012

nachgemacht: Thai Pomelo Salat

Nabend ihr Lieben,

seid ihr noch auf der Suche nach einem Rezept für heute Abend?

Wenn ja oder auch wenn nein, kann ich euch da einen ganz leckeren Salat wärmstens ans Herz legen ;)

Zur Zeit versuche ich abends auf Kohlenhydrate zu verzichten. Irgendwie muss man dem Winterspeck ja entgegenwirken. Ob das klappt, wird sich wohl erst in Kürze zeigen. 

Naja und weil ich nicht jeden Abend Gemüse Sticks essen möchte, bin ich ständig auf der Suche nach kreativen low carb Rezepten.

Außerdem fiel mir vor ein paar Tagen eine Pomelo beim Wochenendeinkauf in die Hände. Was ist das denn wird sich der ein oder andere vielleicht fragen. Hierbei handelt es sich um eine große Zitrusfrucht, die schön frisch und ein bisschen bitter schmeckt. Vor ein paar Jahren habe ich mal einen Pomelo Salat beim Asiaten gegessen. Und das fiel mir da wieder ein, als ich das Prachtexemplar in den Händen hielt.

Also wurde kurzer Prozess gemacht und die Pomelo mitgenommen.

Im Internet bin ich dann auf folgendes Rezept bei Chili und Ciabatta gestoßen und prompt stand fest, was mal aus der Pomelo wird: Thai Pomelo Salat.

Das Rezept findet ihr hier [klick] >>>
Anstatt Koriander habe ich Petersilie genommen. Und außerdem habe ich mit Cayennepfeffer nachgewürzt.

Ein wirklich leckerer Salat, der recht figurfreundlich ist und eine tolle Alternative zu herkömmlichen Salaten bietet, wie ich finde! Und so sieht mein Ergebnis aus:





Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Vielen Dank für deinen Kommentar.
Diese werde ich schnellstmöglich freischalten.

Hier folgen ein paar allgemeine Infos zum Kommentieren auf meinem Blog:

Dieser Blog ist mit Blogspot, einem Googleprodukt, erstellt und wird von Google gehostet. Es gelten die Datenschutzerklärung & Nutzungsbedingungen für Googleprodukte.

Um auf diesem Blog zu kommentieren benötigst Du ein Google Konto.

Wenn Du die Kommentare zu diesem Beitrag durch Setzen des Häkchens abonnierst, informiert Dich Google jeweils durch eine Mail an die in Deinem Googleprofil hinterlegte Mail-Adresse.

Durch Entfernen des Hakens löscht Du Dein Abonnement und es wird Dir eine entsprechende Vollzugsnachricht angezeigt. Du hast aber auch die Möglichkeit Dich in der Mail, die Dich über einen neuen Kommentar informiert, über einen deutlichen Link wieder abzumelden.