1. März 2013

Mini Tartes mit Passionsfrucht und Schokolade

Liebe geht ja bekanntlich durch den Magen. Sagt zumindest der Volksmund. Und pünktlich dazu hat die liebe Aurélie vom Blog Aux délices d'Aurélie ein leckeres Rezept für Tartelettes oder Mini Tartes (wie ich sagen würde) veröffentlicht. 

Um genau zu sein, handelt es sich hierbei um Tartelettes Passion-Chocolat, also mit Maracuja und Schokolade. Mag ich beides. Tolle Kombi!

Also wanderte das Rezept auf meine Nachbackliste, die mittlerweile drei Seiten lang ist. Upps.

Oft fehlen mir nämlich einfach die Gelegenheiten, solche Leckereien nachzumachen. Und außerdem versuche ich gerade an meiner Bikinifigur zu schrauben. Also hat es mir außerordentlich gut gepasst, dass ein Freund der "Familie Krisenherd" kürzlich Geburtstag hatte. Also konnte ich das Rezept für Mini Tartes ohne Bedenken aufrufen. Und so hat das Geburtstagskind eine Mini Tarte bekommen, die anderen drei wanderten mit auf die Arbeit.



Mini Tartes mit Passionsfrucht und Schokolade 
(Original Rezept hier {klick})

Zutaten für 4 Mini Tartes

250 g Mehl
100 g Butter, kalt und in Würfeln
25 g Zucker
1 Ei
1 Prise Salz
ggf. 1 EL kaltes Wasser
5 Passionsfrüchte
weitere 25 g Zucker
2 EL Speisestärke
2 zusätzliche Eigelbe
100 g Zartbitter Kuvertüre
100 g Schlagsahne

Zubereitung

1. Mehl, Butter, Zucker, Ei, Salz und ggf. Wasser miteinander zu einem Mürbeteig verkneten. Diesen zu einem platten Kreis formen und in Folie gewickelt mindestens 30 Minuten in den Kühlschrank geben.

2. Danach die Tarteförmchen einfetten und mit dem Teig einkleiden. Und mehrmals mit einer Gabel einpiksen. Nun legt ihr auf den Teig ein zurechtgeschnittenes Stück Backpapier und darauf kommen Backerbsen (oder etwas anderes zum Beschweren).

3. Der Teig wird jetzt bei 190° Grad 10 Minuten blind gebacken. Danach entfernt ihr vorsichtig die Backerbsen und das Backpapier und backt die Tartes 10 Minuten weiter. Danach abkühlen lassen.

4. In der Zwischenzeit kann die Passionsfrucht Creme zubereitet werden. Dazu die Passionsfrüchte halbieren und das Fruchtfleisch in ein Sieb, das über einer Schüssel hängt, geben. Und passieren. Wir brauchen viel von dem Saft.

5. Den Saft in einem Topf langsam erhitzen. Währenddessen werden die Eigelbe mit dem Zucker so lange geschlagen, bis die Masse fast weiß ist. Dann kommt die Speisestärke dazu. Diese Mischung kommt jetzt in den Saft. Dann wird das Ganze unter ständigem Rühren weiter erhitzt, bis es dickflüssig ist. Die Creme verstreicht ihr auf den abgekühlten Mini Tarte Böden.

6. Last but not least folgt die Schoko Schicht. Dazu einfach die Schokolade hacken und im Wasserbad schmelzen. Anschließend mit der Sahne vermischen, bis eine homogene Masse entsteht. Und diese ebenfalls auf die Tarteböden geben. Im besten Fall lasst ihr der Passionsfrucht Creme ein paar Minuten um fest zu werden bevor die Schokomasse folgt. Ich habe die Mini Tartes dann noch mit gehackten Kakaobohnen (Kakao Nibs) bestreut.

Et voila les mini tartes - oder so ähnlich.

Als dann alles abgekühlt und fest war, habe ich die Mini Tarte hübsch in durchsichtiger Folie verpackt. Das Geburtstagskind hat sich gefreut =)



Kommentare:

  1. Huhuhu, das sieht echt FANTASTISCH aus!!!
    Danke für das Rezept :-)

    AntwortenLöschen
  2. Mhh...das sieht köstlich aus. Sollte ich auch mal probieren :)

    lg Laura

    AntwortenLöschen
  3. ja, Liebe geht auf jeden Fall durch den Magen!! wirklich bewundernswert, dass du es geschafft hast, diese köstlichen Tartelettes nicht alle alleine zu essen:-) hätte es glaube ich nicht übers Herz gebracht sie zu verschenken :-D dafür sehen Sie einfach zu gut aus ;-)

    Liebe Grüße, Ann-Katrin

    AntwortenLöschen
  4. das wirklich gute an diesen mini-dingern ist ja, dass man gleich mehrere davon essen kann. :D

    mit lieben grüßen,
    sarah maria

    AntwortenLöschen

Vielen lieben Dank für deinen Kommentar.
Ich schalte ihn schnellstmöglich frei.