25. Mai 2013

[Teatime] Holunder-Zitronen-Eistee mit Minze

Hallo ihr Lieben,

momentan sind viele Blogger total im Eistee-Fieber. 

Beim Durchforsten meiner Blog-Leseliste springen mir fast täglich neue Eistee-Rezepte ins Auge. Und es gibt dieser Tage eine Menge Test-Berichte zu einem neuen Eistee-Zubereiter, der zurzeit seine Kreise im Internet zieht.

Außerdem war der Sommer gnädig und hat sich innerhalb der vorletzten Woche doch mal wieder kurz in der schönsten Stadt der Welt blicken lassen. Sodass man Lust auf einen kühlen Drink bekommen hat.

Normalerweise bin ich eher ein Fan von Tee in seiner ursprünglichen Form, nämlich warm aufgebrüht, aber bei all diesen "Faktoren", die da auf mich einprasselten, bekam ich doch glatt Lust auf einen Eistee.

Ich hatte dazu zwar kein spezielles Rezept im Kopf, wusste aber was mir ungefähr schmecken würde und habe ein bisschen rumexperimentiert.

Raus gekommen dabei ist ein Holunder-Zitronen-Eistee mit Minze. Irgendwie ist mir da grad kein mega hipper Name zu eingefallen. Der Geschmack macht das aber wieder wett, versprochen ;)



Holunder-Zitronen-Eistee mit Minze

Zutaten
1 Tasse schwarzen Tee, ich bevorzuge Earl Grey
1 Zitrone
4 cl Holunderblütensirup
ein paar Blättchen frische Minze
Mineralwasser zum Aufgießen

Zubereitung
1. Eine Tasse schwarzen Tee kochen und auf Raumtemperatur abkühlen lassen.
2. Die Zitrone halbieren. Den Saft der ersten Hälfte auspressen und in eine Karaffe geben. Die zweite Hälfte erst in Scheiben schneiden und diese dann vierteln. Mit in die Karaffe geben.
3. Den abgekühlten Tee in die Karaffe füllen.
4. Nun den Holunderblütensirup und die Minzeblätter dazugeben.
5. Anschließend mit Mineralwasser auffüllen und ein paar Minuten ziehen lassen.
6. Zum Servieren einfach ein paar Eiswürfel in ein Glas geben und den Eistee eingießen.



Supereinfach oder? Und das Einzige, was man dazu braucht, sind zwei gesunde Hände und eine große Karaffe.



Übrigens wollte ich euch noch kurz meinen absoluten Lieblings-Tee vorstellen. Kaffee trinke ich eher selten, aber von schwarzem Tee kann ich manchmal nicht genug bekommen. Da normal ja jeder kann, bevorzuge ich einen Earl Grey mit Bergamotte und Lavendel. Und zwar den "Earl Grey Provence" von Mariage Frères.

Habt ihr auch eine Lieblingstee-Sorte oder -Marke? Freue mich auf eure Kommentare.



Kommentare:

  1. Wow, der sieht echt herrlich erfrischend aus! Jetzt fehlt nur noch die Sonne :) Liebe Grüße!

    AntwortenLöschen
  2. Sehr lecker - nur muss auch noch das Wetter mitspielen ;-)

    glg

    melly

    AntwortenLöschen
  3. Jaaa, dieser Tea-Jay hat ja eine riesige Marketingoffensive gestartet. Mir sind auch diese ganzen Blogposts aufgefallen. Hab das Dingelchen dann sogar mal zufällig im Laden entdeckt, ist mir aber definitiv zu teuer. Und man sieht ja: ohne geht's auch. Deine Fotos machen Lust in den nächsten Zug zu steigen und bei dir an der Tür zu klingeln. Im Gepäck hätte ich dann sogar einen Namen für dich: Eistee Hugo (Style). Die Minze und der Holunderblütensirup erinnern mich gerade sehr an den Hugo. Da fällt mir ein: den könnte ich ja auch mal wieder trinken. :)

    Liebe Grüße von der Luna

    AntwortenLöschen
  4. Klasse ! Dein Post zeigt, dass man den tea-jay nicht braucht :-) mir ist der nämlich auch zu teuer. Das macht Mut es selber mal zu probieren.
    LG,
    Sabrina

    AntwortenLöschen
  5. Danke für eure lieben Kommentare.
    Hätte nix dagegen eine gemeinsame Tea Time mit euch zu machen :)
    Aber erstmal muss sich der Sommer wieder blicken lassen.
    LG Sarah

    AntwortenLöschen
  6. Das hört sich wirklich super an und die Bilder sehen auch toll aus. Werde ich sofort ausprobieren, wenn es wieder wärmer wird ;)

    lg Laura

    AntwortenLöschen
  7. Ich hoffe, dass der Sommer schnell wiederkommt.
    Hab mir heute dicke Socken angezogen brr.

    LG Sarah

    AntwortenLöschen

Vielen Dank für deinen Kommentar. Ich schalte ihn schnellstmöglich frei.