12. Juni 2013

Die METRO Kochherausforderung - der Hauptgang 2013

Hallo ihr Lieben,

ich melde mich heute mit dem zweiten Teil meines Menüs bei der METRO Kochherausforderung zurück. Nämlich dem Hauptgericht.

Meine Vorspeise hatte ich euch ja beim letzten Mal in diesem Beitrag [klick] gezeigt.

Und heute geht es weiter mit meinem Hauptgang.

Rezept: Französisches Riesling-Huhn mit leichter Arganöl-Salzkruste, dazu Filoteigtaschen gefüllt mit Kartoffel-Schafskäse-Stampf an Mango-Tomatensauce



Zutaten (für definitiv mehr als 2 Personen ;) ) 

Für das Riesling-Huhn
1 Freiland-Huhn
1/2 Glas voll Riesling
Persisches Blausalz
Arganöl
frischer schwarzer Pfeffer


Für die Filoteigtaschen mit Kartoffel-Schafskäse-Stampf
10 Blätter Filoteig
ca. 700 g Kartoffeln, geschält, gekocht und gestampft
250 g Schafskäse
1-2 Knoblauchzehen
Pesto alla Genovese
sehr viel geschmolzene Butter
1-2 Eigelb, verquirlt
Schwarzkümmel

Für die Mango-Tomatensauce
1 Flugmango
4 große Tomaten
1 Knoblauchzehe, geschält und halbiert
1 Zwiebel, geschält und grob gehackt
1 kleines Stück Ingwer
1 kleine grüne Chilischote, entkernt und grob gehackt
Salz
Pfeffer
Piment d'Espelette
etwas Wasser 



Und weiter geht es mit der Zubereitung der einzelnen Komponenten...

Zubereitung Riesling-Huhn

1. Den Ofen auf 200° Grad vorheizen. Das Huhn gründlich waschen und anschließend trocken tupfen. 

2. In einem separaten Gefäß Persisches Blausalt und schwarzen Pfeffer mischen.

3. Das Huhn innen und außen mit dem Arganöl einstreichen und kräftig mit der Salz-Pfeffer-Mischung einreiben.

4. Das halbe Glas Riesling in das Gefäß des Hähnchenbräters geben (dasselbe Prinzip, wie beim Beer-Butt-Chicken) und das Hähnchen darauf setzen.

5. Nun 45 bis 60 Minuten im Ofen garen.

6. Anschließend den Göttergatten darum bitten das Huhn zu tranchieren ;)


Zubereitung Filoteigtaschen mit Kartoffel-Schafskäse-Stampf

1. Den Schafskäse in Würfel schneiden und die Knoblauchzehe mit der Presse pressen. Beides zu den gestampften Kartoffeln geben und mit Salz und Pfeffer abschmecken.

2. Die Filoteigblätter auf der Packung nehmen, zwei beiseite legen und die restlichen Blätter in ein feuchtes Küchenhandtuch einschlagen. Somit trocknen sie nicht aus.

3. Mit den beiden entnommenen Blättern geht es jetzt weiter. Das erste Blatt auf ein großes Brett legen und dünn mit Butter bepinseln. Das zweite Blatt nun darauflegen und leicht andrücken. Die beiden Blätter nun in vier gleich große Rechtecke schneiden. Dazu habe ich einen Pizzaroller verwendet.

4. Jedes dieser Vierecke nun dünn mit dem Pesto alla Genovese bestreichen. Anschließend 1-2 EL von der Kartoffelmasse zu einem Rechteck formen und in die Mitte geben. Nun zu einer kleinen Rolle aufrollen und mit der Nahtseite nach unten auf ein mit Backpapier belegtes Blech legen.

5. Nachdem ihr alle Blätter verarbeitet habe, nehmt ihr das verquirlte Ei und streicht damit jede Rolle oben ein wenig ein. Nun nur noch mit dem Schwarzkümmel bestreuen und ca. 20 Minuten goldbraun backen.


Zubereitung Mango-Tomatensauce

1. Die Mango schälen und in grobe Stücke schneiden.

2. Die Tomaten vom Strunk befreien und dort kreuzweise einritzen. In eine Schüssel legen und mit kochendem Wasser übergießen. Kurz stehen lassen, dann abkippen und die Haut von den Tomaten abziehen.

3. Die enthäuteten Tomaten vierteln und die Kerne entfernen. Nun nur noch in grobe Stücke teilen.

4. Den Ingwer in Scheiben schneiden.

5. Öl in einem Topf erhitzen und die Zwiebeln andünsten. Nach 1-2 Minuten kommen Ingwer, Knoblauch und Chilischote dazu.

6. Nun Mango und Tomaten dazu geben und mit geschlossenem Deckel 10 bis 15 Minuten einkochen lassen. Wenn es zu dick wird, etwas Wasser dazu geben.

7. Anschließend die Sauce pürieren und mit Persischem Blausalz, Pfeffer und Piment d'Espelette abschmecken.



So und wenn ihr diesen Koch-Marathon hinter euch habt, habt ihr euch dieses wirklich köstliche Gericht auch verdient.

Wie gefällt euch mein Hauptgericht? Habt ihr Lust es nachzukochen? Freue mich über eure Kommentare.



Kommentare:

  1. Liebe Sarah,
    das klingt - genau wie auch deine Vorspeise - wahnsinnig lecker! Die Idee der Arganöl-Salzkuste gefällt mir total gut, das werde ich auf jeden Fall ausprobieren. Genauso die Kombination von Mango und Tomate für die Sauce.

    Ein bisschen traurig bin ich ja, dass die Brause in deinem Korb gefehlt hat, das ist meine Lieblingszutat ;-).

    Schön, dass du wieder dabei warst!

    Hungrige Grüße
    Anna

    Anna Friedhoff
    Social Media Team
    METRO Cash & Carry Deutschland

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Sarah,

    seit gerade ist es soweit: das Voting für den Leser-Liebling der METRO Kochherausforderung ist eröffnet!
    Du findest es im METRO Genussblog unter: http://bit.ly/kochvoting.

    Wir können es kaum erwarten, herauszufinden, wer nach Meinung unserer Leser gewonnen hat und werden uns auch selbst bald an die schwere Aufgabe machen, mit unserem Team den Jury-Gewinner festzulegen.

    Wir drücken euch allen die Daumen und freuen uns jetzt schon aufs nächste Mal :-)

    Viele Grüße
    Anna

    Anna Friedhoff
    Social Media Team
    METRO Cash & Carry Deutschland


    AntwortenLöschen

Vielen lieben Dank für deinen Kommentar.
Ich schalte ihn schnellstmöglich frei.