24. Juli 2013

Lago Maggiore ich komme! Teilnahme am Rezeptwettbewerb eines großen Käseherstellers... Oder auch Spaghetti mit Gorgonzola-Champignon-Sahne-Soße

Hallo ihr Lieben,

bitte entschuldigt den langen Titel. Aber ich konnte mich einfach nicht entscheiden, wie ich den folgenden Post am besten beschreiben soll. 

Vor ein paar Wochen erhielt ich eine Mail, mit dem Hinweis, dass der Käse Hersteller Igor, bekannt für Gorgonzola, zum Rezept-Wettbewerb aufruft. Unter allen Einsendern gibt es eine Reise an den Lago Maggiore in Italien zu gewinnen.

Urlaub würde mir echt gut zu Gesicht stehen. Besonders in Italien. Seit meinem letzten Besuch dort bin ich großer Italienfan und habe ernsthaft überlegt einen Italienisch-Kurs zu belegen. Das hab ich allerdings nach etwa zwei Wochen wieder verworfen...

Also eigentlich stand der Teilnahme am Wettbewerb so nichts mehr im Weg. Eigentlich. Denn ich hab ehrlich gesagt noch nie was mit Gorgonzola gekocht! Mal wieder eine Küchenpremiere für mich. Aber das ist ja nix Neues.

Also habe ich (trotz Urlaubes) mein Gehirn angeschmissen und entstanden ist ein wirklich superleckeres und supereinfaches Rezept, das sich gut in die Kategorie schnelles Abendbrot einordnen lässt.


Spaghetti mit Gorgonzola-Champignon-Sahne-Soße

Zutaten für 2 bis 3 Portionen

400 g Spaghetti
Salz
ein großes Stück Gorgonzola, etwa 200 g, in Würfel
1 weiße Zwiebel, grob gewürfelt
75 g magerer Speck, gewürfelt
200 g braune Champignons, geviertelt
100 ml Sahne
150 - 200 ml Vollmilch
1 Bund Frühlingszwiebeln, in Ringe geschnitten
Saft von 1/2 Zitrone
eine kleine rote Chilischote, am Stück
Salz
frischer Pfeffer
Paprika, rosenscharf

Zubereitung

1. Nudelwasser aufsetzen. Wenn es kocht, salzen und anschließend die Spaghetti nach Packungsanleitung zubereiten. Ich mag es al dente. Ganz italiano.

2. Einen Schluck neutrales Öl in einer Pfanne erhitzen und die Zwiebelwürfel andünsten. Den Speck dazu geben und circa. zwei Minuten Pfannenrühren. Dann die Pilze dazugeben. Und eine weitere Minute köcheln lassen.

3. Die Sahne hinein gießen und zuerst nur 100 ml Milch. Den Rest gebt ihr später nach und nach dazu, je nachdem, wie dick ihr die Soße wollt.

4. Den Gorgonzola in der Soße schmelzen lassen. Und mit der restlichen Milch auffüllen. 

5. Den Zitronensaft dazugeben und kurz aufkochen lassen.

6. Nun die Frühlingszwiebeln hinzugeben und mit Salz, Pfeffer und Paprika abschmecken.

7. Die Nudeln abgießen und zusammen mit der Soße servieren. 


Ich weiß, Eigenlob stinkt, aber es war so lecker! I love it!

Ich hoffe, euch gefällt mein Rezept? Nicht schlecht wäre es natürlich auch, wenn der Jury mein Rezept zusagt. Werde natürlich berichten, wie es ausgeht. Wie steht ihr zu Gorgonzola? Favorit oder zu streng?




Kommentare:

  1. Das Rezept gefällt mir total gut! Die Spaghetti sehen sooo lecker aus! Ich habe auch schonmal mit Gorgonzola gekocht. Auch Spaghetti, aber ganz anders. Mit Rucola und Co. Naja, jedenfalls mag mein Freund das nur ab und zu mal, aber wenn er mal wieder unterwegs ist, weiß ich schon, was es für mich gibt:)

    AntwortenLöschen
  2. Gorgonzola? Auf die Dosis kommt es an. In meinem Spargel-Pasta-Rezept finde ich ihn grandios, ich musste allerdings auch schonmal davon brechen, als der Pizzabäcker es mit dem Gorgonzolabelag zu gut gemeint hat. :o)

    Liebe Grüße von der Luna

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. haha musste eben voll lachen. ja hast erst. zuviel ist meistens nicht gut, ne? ;D

      Löschen
  3. Jetzt bekomme ich schon so früh am Morgen hunger ;)

    Lg Laura von .everybody is unique.

    AntwortenLöschen
  4. Das klingt sehr lecker, werde es heute gleich mal nachkochen. Aber ich glaube in deiner Beschreibung der Zubereitung fehlt die Chilischote :)
    Wann gibst du die dazu? Klein gewürfelt? Oder dekorierst du am Ende nur damit?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke für den Hinweis, werde das schleunigst ändern. Am Anfang mit reingeben ;D

      Löschen

Vielen lieben Dank für deinen Kommentar.
Ich schalte ihn schnellstmöglich frei.