4. Juli 2013

Mein ultimatives Fernweh Rezept: sommerlicher Nudel-Thunfisch-Salat mit Salsa Verde

Hallo ihr Lieben,

auf vielen Blogs springen einem momentan Posts zum Thema Urlaub ins Auge. So hab ich euch Montag noch meinen Beitrag für das "Kokos und weg" Gewinnspiel gezeigt [klick]. Und schwupps geht es auch schon weiter mit Urlaubsrezepten ...

Die liebe Ann-Katrin vom Blog Penne im Topf veranstaltet nämlich ihr erstes Blog Event und ist dabei auf der Suche nach Fernweh Rezepten.


Fernweh kam bei mir in den letzten Wochen eigentlich erst so richtig auf, als ich mit dem gröbsten Unistress durch war und mal wieder Zeit hatte etwas durchzuatmen.

Zum Glück muss ich nicht mehr ganz so lange warten bis mein Fernweh gestillt wird. Denn in wenigen Wochen geht es für mich auf die wunderschöne Insel Kreta.

Ich freu mich jetzt schon auf griechischen Wein, Oliven en masse, leckeren Feta, sonnengereifte Tomaten, Souvlaki und und und... Ihr merkt, ich fahre dort nicht nur wegen dem Strand hin...

Um die Zeit bis dahin schon jetzt schneller vergehen zu lassen, träume ich mich mit folgendem Rezept einfach schonmal nach Kreta...



Nudel-Thunfisch-Salat mit Salsa Verde
Rezeptquelle: lecker.de http://www.lecker.de/rezept/1860921/Nudel-Thunfisch-Salat-mit-Salsa-verde.html

Zutaten für vier gute Esser oder sechs normale Esser:

500 g Penne (extra für dich Ann-Katrin ;) )
1 Bund Rucola
1 Bund glatte Petersilie 
2 Knoblauchzehen
1 Bio Zitrone
Olivenöl
3 Handvoll grüne und schwarze Oliven, ohne Steine
2 Dosen Thunfisch im eigenen Saft
2 rote Paprika
50 g Pinienkerne
Fleur de Sel
frischer Pfeffer



Zubereitung:

1. Die Nudeln kochen, abtropfen und abkühlen lassen. Gebe während des Abkühlvorganges schon etwas Olivenöl ran, damit der Salat später nicht verklebt.

2. Rucola und Petersilie von den harten Enden befreien und waschen. Trocken schütteln und grob hacken.

3. Knoblauchzehen schälen, hacken und mit etwas Fleur de Sel bestreuen. Dann den Knoblauch zu einer Knoblauchpaste verarbeiten.

4. Die Zitronenschale abreiben und die Zitrone auspressen.

5. Nun Rucola, Petersilie, Knoblauch, Zitronenschale und Saft in den Mixer geben, mit Olivenöl (je nach Belieben) auffüllen und solange verrühren, bis eine sämige Konsistenz entstanden ist. Dann beiseite stellen.

6. Den Thunfisch abtropfen lassen. Oliven in Ringe schneiden.

7. Paprika waschen, entkernen und in Würfel schnippeln.

8. Die Pinienkerne in einer beschichteten Pfanne ohne Fett braun rösten.

9. Nun Nudeln mit Thunfisch, Olivenringen, Paprikawürfeln und Pinienkernen vermengen. Mit der grünen Soße (Salsa Verde) vermischen und verrühren. Mit Salz und Pfeffer abschmecken.

10. Etwa eine halbe Stunde ziehen lassen, bevor es ans Essen geht.



Ich hoffe, euch gefällt das Rezept und ihr habt vielleicht mal Lust es nachzumachen. Es ist wirklich supereinfach. Ein richtig schön sommerlicher Nudelsalat, der mein Fernweh vorerst stillt. Übrigens würde sich Feta dort bestimmt auch gut drin machen. Dann noch ein Gläschen Wein und alles ist perfekt ;)



Kommentare:

  1. Ohh, jetzt hab ich auch Lust auf Kreta. Darf ich bitte mit? :-)Mein Rezept für Ann-Katrin führt nach Indien, im Gegenzug darfst Du dann auch in mein Köfferchen ;-).
    Liebe Grüße, Daniela

    AntwortenLöschen
  2. Hi Daniela,
    das klingt nach nem Deal ;D

    AntwortenLöschen
  3. Mhhhhh, schaut der gut aus. Der schmeckt bestimmt nach Sommer <3

    AntwortenLöschen

Vielen lieben Dank für deinen Kommentar.
Ich schalte ihn schnellstmöglich frei.