3. Januar 2014

Start ins neue Jahr 2014: Rote Linsensuppe mit getrockneten Tomaten - low carb - vegetarisch - sogar fast vegan

Hallo ihr Lieben,

ich hoffe, ihr seid alle gut ins neue Jahr 2014 gestartet?!

Mr. Krisenherd und ich haben mit zwei lieben Freunden das neue Jahr mit Raclette, mitternächtlichem Feuerwerk gucken und ein paar Drinks in einer Eckkneipe eingeläutet. Schön entspannt also.

Obwohl ich mir absolut keine Vorsätze für das neue Jahr gemacht habe, möchte ich in nächster Zeit wieder etwas mehr auf meine Ernährung achten. Und noch öfter frisch zu kochen.

So kam es doch tatsächlich vor, dass sich zum Ende des Jahres die Bestellhäufigkeit im Hause Krisenherd bei einem ganz fantastischen Pizzabäcker (Steinofen Pizza) etwas erhöht hat.

Den Anfang macht heute eine leckere Linsensuppe mit getrockneten Tomaten. Linsen sind reich an Eisen und Ballaststoffen und eignen sich u.a. gut für Low Carb Gerichte. 



Bei der Suppe handelt es sich außerdem um eine vegetarische Variante. Wer den Joghurt weglässt, hat sogar eine vegane Variante.

Rote Linsensuppe mit getrockneten Tomaten
Rezeptquelle: http://salzkorn.blogspot.de/2012/01/gegen-kalte-nasenspitzen-rote.html

Zutaten für etwa 4 Portionen

150 g getrocknete Tomaten
2 weiße Zwiebeln, gewürfelt
1 Knoblauchzehe, zu Knoblauchpaste zerdrückt
240 g rote Linsen
1 Limette, Schale abgeraspelt und Saft ausgepresst
2 EL Olivenöl
1,5 TL Kreuzkümmel, gemahlen
1 TL Zimt
1,5 TL Cayenne Pfeffer
1,8 Liter Bio Gemüsebrühe 
(bestehend aus 1 Liter Tomaten-Einweichwasser und 800 ml zusätzlichem Wasser gemischt mit Brühpulver)
2 Lorbeerblätter
Salz
Pfeffer
Basilikum, in Streifen geschnitten
nach Belieben Naturjoghurt (3,5 % Fett)



Zubereitung

1. Etwa 1 Liter Wasser aufkochen, die Tomaten in eine Schüssel geben und mit dem heißen Wasser übergießen. 30 Minuten ziehen lassen. Danach abschütten, das Wasser allerdings behalten und die Tomaten grob klein schneiden.

2. Öl in einem Topf erhitzen und die Zwiebeln glasig dünsten. Tomatenstücken und Linsen dazugeben und ein paar Minuten anbraten. Mit der Brühe ablöschen, den Knoblauch und die Gewürze einrühren und bei niedriger Flamme und geschlossenem Deckel etwa 20 Minuten köcheln lassen.

3. Wenn alles gar ist, die Suppe mit dem Pürierstab pürieren. Mit Salz, Pfeffer und Limettensaft abschmecken.

4. Auf Tellern anrichten. Einen Klecks Joghurt sowie etwas Limettenschalte und Basilikum drauf geben.



Wie gefällt euch das Rezept? Und hat es sehr gut gemundet und ich koch jetzt bestimmt öfter Linsensuppen.



Kommentare:

  1. Obwohl Pizza vom Bäcker ja auch total lecker ist, mag ich die Suppe sehr gerne. Die sieht toll aus.
    Liebe Grüße, Cathi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke, solltest du unbedingt mal nachmachen :)

      Löschen
  2. Liebe Sarah,
    Als ich Deine Bilder sah wurde ich sooo an meine Suppe erinnert, die ich online gestellt habe - dabei sind sie völlig verschieden. ;) Dazu kommt dann noch, dass wir uns ja den Namen teilen und dann musste ich aufpassen, dass ich nicht zu sehr schmunzle, sonst hätte ich am Ende noch böse Blicke geerntet. :D
    Deine Suppe sieht super aus und wird ganz bestimmt nachgekocht. :)

    Alles Liebe
    Sarah

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich schau am besten auch mal schnell bei dir vorbei ;)

      Löschen
  3. Liebe Sarah,
    zuerst mal wünsche ich dir ein glückliches & gesundes neues Jahr, eine Menge Spaß & immer eine Küche voller Leckereien! ;)

    Das Rezept klingt total gut - ich muss gestehen, dass ich noch nie drüber nachgedacht habe, Suppe aus getrockneten Tomaten zu kochen, das muss ich aber demnächst wohl dringend mal ändern! ;)

    <3-liche Grüße,
    Kristina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke, das wünsch ich dir auch!
      Ich vorher iwie auch nie. Aber es ist sehr aromatisch.

      Löschen
  4. Schöne Idee, deine Linsensuppe. Das Joghurt kann en geübter Veganer auch durch ein ähnliches Soja oder Reis Produkt ersetzen ;) LG Tobias

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ah stimmt! Da bin ich gar nicht drauf gekommen. Danke für den Tipp. :)

      Löschen

Vielen lieben Dank für deinen Kommentar.
Ich schalte ihn schnellstmöglich frei.