9. Februar 2014

Geht direkt auf die Hüften, kann man sich aber mal erlauben. Zum Beispiel im Skiurlaub: Graukäsesuppe aus Tirol

Hallo ihr Lieben,

im Beitrag gestern hatte ich ja schon angekündigt, dass auf den Reisebericht hier {klick} noch ein passendes Rezept folgt.

Wenn man den ganzen Tag Ski fährt, hat man sich abends auch etwas Ordentliches zu essen verdient. Deswegen gab es bei uns meistens ein richtiges Menü mit Vorspeise und manchmal machte ein Dessert den krönenden Abschluss.

Mehrmals gab es bei uns eine Graukassuppe als Vorspeise. Ich wusste zwar zuerst nicht so richtig, was mich da erwartet. Aber da ich ein Fan von würzigem Käse bin, ging ich dieses "Risiko" gerne ein.



Graukäse oder Graukas ist übrigens eine Käsespezialität aus Tirol. Es handelt sich hierbei um einen warm gereiften Sauermilchkäse aus roher Magermilch. Der Fettanteil des Käses liegt zwischen 0 und 2 %. In der Suppe, die ich euch gleich vorstelle, wird er allerdings zur Kalorienbombe, versprochen ;) Achso und zum Geschmack ist zu sagen, dass er würzig-säuerlich schmeckt.



So nun genug Theorie, es folgt das Rezept.

Graukäsesuppe
Rezeptquelle: http://www.sennerei-zillertal.at/index.php?id=91

Zutaten für 8 Personen als Vorspeise

500 g Graukäse
4 Schalotten
80 g Butter
80 g Mehl
1 l Rinderbrühe
40 ml Weißwein
250 ml Sahne
250 ml Milch
Pumpernickel
Schnittlauch
Salz
Pfeffer
Muskat



Zubereitung

1. Die Schalotten schälen und in kleine Stücke schneiden. Butter in einem Topf schmelzen und die Schalotten darin gläsig andünsten. Mit dem Mehl bestäuben und kurz anbraten. Dann mit der Rinderbrühe ablöschen und aufkochen.

2. Graukäse in die Suppe bröckeln, Wein hinzu fügen und ein paar Minuten auf mittlerer Flamme mitkochen. Mit dem Pürierstab pürieren.

3. Sahne und Milch hinzu gießen, aber nicht mehr aufkochen. Mit Salz, Pfeffer und Muskat abschmecken.

4. Pumpernickel in kleine Würfel schneiden und ohne Fett in einer Pfanne rösten. Die Suppe mit den Pumpernickel Croutons und Schnittlauch Röllchen garnieren.



Übrigens habe ich den Graukäse beim Tiroler Bauernstandl bestellt. Lieferzeit war sehr schnell und der Käse sehr lecker. Ansonsten muss man den Stinkekäse aus Österreich importieren ;) (Keine Werbung).

Ich hoffe, euch gefällt das Rezept. Was sind denn eure liebsten österreichischen Gerichte?



1 Kommentar:

  1. Ohman, das sieht wirklich lecker aus. Ich liebe ja Käse und dann noch in der Suppe...nomnomnom :)

    Liebste Grüße Laura von Laurella Rose

    AntwortenLöschen

Vielen lieben Dank für deinen Kommentar.
Ich schalte ihn schnellstmöglich frei.