23. Mai 2014

[Gute Laune Suppe] cremigste Spargelsuppe mit Fleischbällchen

Hallo ihr Lieben, 

Frühlingszeit ist Spargelzeit im Hause Krisenherd. Ich bin wirklich ein absoluter Fan dieser köstlichen Stangen. 

Da ich aber auch genauso gerne Abwechslung auf dem Tisch habe, bin ich mal von der klassischen deutschen Zubereitungsart (Spargel, Sauce Hollandaise, Kartoffeln, Katenschinken) abgewichen und habe ein ganz hervorragendes Süppchen gekocht.

Aber nicht irgendeins, sondern die cremigste Spargelsuppe, die mir bisher untergekommen ist. Dem Krönchen wird die Suppe aufgesetzt, indem sie zusätzlich mit lecker-würzigen Fleischbällchen serviert wird. 


Suppen sind für mich im Übrigen immer totales Soulfood und lösen bei mir gute Laune aus. Selbst nach super anstrengenden Tagen zaubern mir köstliche Suppen ein Lächeln auf die Lippen.

Da passt es doch perfekt, dass Mel vom Blog GourmetGuerilla aktuell auf der Suche nach Rezepten für Gute Laune Suppen ist!

http://www.gourmetguerilla.de/2014/05/blogevent-gute-laune-suppen-vitamix/

In Kooperation mit Vitamix und Pinterest darf sie dabei sogar ein paar tolle Preise (z.B. zwei Blender von Vitamix) verlosen. Schaut doch mal bei ihr vorbei>>>

Da mach ich doch glatt bei ihrem tollen Event mit, steuere ein super Rezept für eine gute Laune Suppe bei und drücke mir die Däumchen, dass ich so vielleicht an einen tollen Vitamix rankomme.

 
Achso, was natürlich nicht fehlen darf, ist das Rezept... et voilà! 

Spargelsuppe mit Fleischbällchen

Zutaten für 2 Hungrige oder für 4 als Vorspeise

1 kg weißer Spargel, geschält und in circa 4 cm lange Stücken geschnitten
die Schalen von 1 kg weißem Spargel
1 Zitrone, in Scheiben geschnitten
1,5 l Wasser
2 EL Butter
2 EL Mehl (Typ 405)
200 ml Sahne
5 rohe, grobe Bratwürste
Öl zum Anbraten
Salz
Pfeffer
nach Belieben Piment d'Espelette

Zubereitung

1. Die Spargelschalen zusammen mit den Zitronenscheiben, 1/2 TL Salz und 1,5 l Wasser aufkochen. Die Temperatur stark reduzieren und circa 30 Minuten köcheln lassen.

2. Anschließend alles abgießen und das Spargelwasser dabei auffangen.

3. Erneut aufkochen und nun den kleingeschnittenen Spargel in etwa 12 Minuten gar kochen.

4. Wieder abgießen und beides separat voneinander aufbewahren.

5. Nun 2 EL Öl schmelzen lassen und 2 EL Mehl darüber streuen. Kurz anrösten und mit 1 l des Spargelwasser verrühren. 

6. Den Spargel sortieren und alles bis auf die Spargelspitzen (die bitte für die Einlage behalten) wieder in die Flüssigkeit geben. Aufkochen lassen, Temperatur reduzieren und nach circa 5 Minuten mit dem Pürierstab zerkleinern.

7. Sahne unterrühren und mit Salz und Pfeffer und wer mag Piment d'Espelette abschmecken. Wem die Suppe zu dick ist, der kann sie gerne mit dem übrig gebliebenen Spargelwasser strecken. Die Spargelspitzen als Einlage in die Suppe geben.

8. Für die Fleischbällchen die groben Bratwürste mit einem Messer aufschlitzen, das Brät rausholen und zu kleinen Kugeln formen. Diese in etwas Öl anbraten.

9. Die Suppe nun zusammen mit den Fleischbällchen servieren.





Ich hoffe, euch gefällt mein Rezept. Was sind denn so eure Lieblingssuppen?




Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Vielen Dank für deinen Kommentar. Ich schalte ihn schnellstmöglich frei.