26. November 2014

Ein Backnachmittag rund um die Mandarine und ein Rezept für herrlich fluffige Mandarinen Muffins

Hallo ihr Lieben,

vor knapp zwei Monaten war ich zu Gast in der Kochschule Cucinaria in Hamburg-Eppendorf. Die Obst- und Gemüsemarke SanLucar hatte zum Backnachmittag eingeladen.

frisch aus dem Ofen :)

Zugreifen bitte!
Unter dem Motto "ClemenGold Backvergnügen" drehte sich an diesem Nachmittag alles um das Thema "Backen mit Mandarinen". Und zwar mit den Sommermandarinen der Marke. Diese werden, wie der Name bereits vermuten lässt, bereits im Sommer verkauft. Sind extra saftig & süß und wenn man sie ins Eisfach legt, sind sie sogar eine richtige Erfrischung im Sommer. In Norddeutschland ist es mitunter etwas schwierig an das Obst und Gemüse der Marke zu gelangen. Glück hat man in Hamburger z.B. in der Lebensmittelabteilung von Karstadt. 


Foodblogger am Werk
Allerdings muss ich zugeben, dass mit Mandarinen erst richtig gut schmecken, wenn es draußen etwas dunkler und kälter wird und so rücke ich erst heute mit einem Rezept von besagtem Backnachmittag raus.









































Neben Torte, Käsekuchen, Panna Cotta und einer Pavlova sollte es auch ein paar Mandarinen Muffins geben. Für die war ich zuständig :)


Mandarinen Muffins in progress
Die Mischung aus frischer Mandarine, fluffigem Teig und knusprigem Zuckerrand konnte mich voll überzeugen. Und die Muffins gibt es ab sofort bei mir öfter.


Den Teig kann ich mir im übrigens auch gut in Kombination mit anderem Obst vorstellen, z.B. mit Äpfeln.



Mandarinen Muffins

Rezeptquelle: SanLucar

Zutaten für 12 Muffins


340 g frische Mandarinen, in Spalten
100 g Butter, zimmerwarm
100 g Zucker
1 EL Vanillezucker
2 Eier
100 g Weizenmehl (405)
100 g Weichweizengrieß
1/2 TL Backpulver
1/2 TL Natron
100 g Doppelrahmfrischkäse
Butter/Margarine zum Einfetten der Muffinform
Zucker zum Ausstreuen

Außerdem benötigt ihr ein Muffinblech und einen großen Spritzbeutel (ein Gefrierbeutel o.Ä. geht auch)

Zubereitung


1. Eine Muffinform großzügig einfetten (auch oben) und anschließend mit reichlich Zucker Ausstreuen. 

2. Den Ofen auf 180° Grad Umluft vorheizen.

3. Butter, Zucker und Vanillezucker in eine Schüssel geben und mit dem Mixer schaumig rühren. Die Eier, sowie den Frischkäse nach und nach unterrühren.   

4. In einer zweiten Schüssel Weizenmehl, Weichweizengrieß, Backpulver und Natron mischen.

5. Die Mehlmischung nun nach und nach ebenfalls unterrühren.

6. Den Teig in einen Spritzbeutel füllen und die Ecke abschneiden. Nun in jede Mulde soviel Teig füllen, bis die Form zu einem Drittel gefüllt ist. Dann zwei Mandarinenspalten darauf legen. Wieder mit etwas Teig bedecken und zum Schluss eine einzelne Mandarinenspalte oben drauf legen. Den Teig so gleichmäßig auf alle Mulden verteilen.

7. Das Muffinblech nun in den Ofen schieben und etwa 20 Minuten bei 180° Grad Umluft backen. Stäbchenprobe nicht vergessen.

8. Anschließend die Muffins aus dem Ofen holen, fünf Minuten in der Form abkühlen lassen, dann herauslösen und auf einem Gitter komplett auskühlen lassen.

Ich hoffe, euch gefällt das Rezept. Es ist wirklich schnell gemacht und schmeckt hervorragend.

Alles Liebe

eure Sarah

Kommentare:

  1. Hallo, die Mandarinen Muffins sind ja der Wahnsinn. Gestern das Rezept bei dir gesehen und heute früh mal ausprobiert. Kann ich nur empfehlen das mal nach zu backen, krieg meine Tochter kaum los von den Muffins :-)
    Schöne Weihnachtszeit.
    Mfg Micha

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hi Michael,

      danke für deinen lieben Kommentar. es freut mich, wenn die Muffins gut ankommen. Finde sie auch super lecker :D

      LG Sarah

      Löschen

Vielen Dank für deinen Kommentar. Ich schalte ihn schnellstmöglich frei.