27. Januar 2015

Zwiebelkonfitüre mit Balsamico



Hallo ihr Lieben,

heute habe ich euch ein Rezept für eine wunderbare Konfitüre mitgebracht. 

Aber nicht irgendeine süße Fruchtkonfitüre, sondern eine herzhafte Version.

Gefunden habe ich das Rezept für die Zwiebelkonfitüre bereits im Juli auf dem Blog der lieben Trickytine


Und was soll ich sagen, das Rezept ist so gut, dass ich es erst kürzlich bereits zum zweiten Mal zubereitet habe und das will bei mir schon was heißen!

Besonders gut passt die Zwiebelkonfitüre übrigens zu Käse, wie ich finde. Deswegen seht ihr die Konfitüre auf den Fotos auch in Kombination mit einer Ziegenfrischkäse Stulle.

Über ein paar Gläser der Zwiebelkonfitüre durften sich bereits ausgewählte Familienmitglieder und Bekannte freuen. Die vorgeschlagene Kombi mit Käse wurde für gut befunden und mir wurde außerdem nahe gelegt die Konfitüre auch mal mit etwas Fleischigem zu kombinieren, wie z.B. Bratenaufschnitt. Das steht noch auf meiner To-do-Liste. Werde dann bei Gelegenheit hier drüber berichten.

Die Konfitüre ist auf jeden Fall supereinfach herzustellen und geschmacklich ne Bombe.
Allerdings konnte roch im Krisenherd noch über eine Woche nach der großen Einkoch-Aktion alles nach Zwiebeln…


Einen wirklichen Tipp gegen tränende Augen beim Zwiebeln schneiden, habe ich leider nicht. Als Kontaktlinsen Träger habe ich dieses Problem nämlich nicht, solange ich die Linsen drin habe.


Ich wünsche euch viel Spaß beim Nachmachen. Und solltet ihr die Konfitüre testen, würde ich mich freuen, wenn ihr mir erzählt, womit ihr sie kombiniert habt!

Rote Zwiebelkonfitüre mit Balsamico

Rezeptquelle: Trickytine

Zutaten für etwa 2-3 mittelgroße Gläser

1 kg Zwiebeln
5 EL Olivenöl
200 g braunen Zucker
4 Lorbeerblätter
1 Zimtstange
6 Stängel frischer Thymian
200 ml Balsamico Essig
1 EL Salz
frischer Pfeffer

Zubereitung

Die Zwiebeln schälen und in Ringe schneiden. Das Olivenöl in einem großen Topf oder Bräter erhitzen und die Zwiebelringe darin bei niedriger bis mittlerer Temperatur anschmoren. Sie sollten schön glasig und weich sein, aber nicht bräunen.

Die Thymianblätter abzupfen und zusammen mit den Lorbeerblättern, der Zimtstange sowie Zucker und Salz zu den Zwiebeln geben und kurz mit andünsten. Mit dem Balsamico Essig ablöschen und etwa 45 Minuten auf kleiner Flamme einkochen lassen.
Anschließend mit Pfeffer abschmecken.

Die Konfitüre ist fertig, wenn die Konsistenz fast sirupartig ist.

Zwei bis drei große Gläser und die dazugehörigen in heißem Wasser auskochen und abtropfen lassen. Die Zwiebelkonfitüre in die Gläser füllen und verschließen. Im Kühlschrak hält sich die Konfitüre mehrere Wochen.

Alles Liebe

eure Sarah
 
PS: Ab Mitte/Ende Februar ist hier wieder etwas mehr los. Denn da habe ich ein paar ganz tolle Gastblogger eingeladen… Mehr dazu in Kürze!
18. Januar 2015

[Smoothie Woche] Mango Kokosmilch Smoothie

Hallo ihr Lieben,

heute gibt es auch schon das letzte Rezept meiner Smoothie Woche.

Zur Übersicht liste ich euch hier noch einmal alle Rezepte auf:




Den Abschluss macht heute eine etwas reichhaltigere Variante mit köstlicher cremiger Kokosmilch.


Mango Kokosmilch Smoothie

Zutaten für 1 Glas

1/4 Mango, geschält und kleingeschnitten
1 kleine Banane, geschält und kleingeschnitten
Saft von 1 Orange
1 Spritzer Zitronensaft
2 EL Magerquark
Kokosmilch zum Aufgießen
optional 1 TL Chia Samen

Zubereitung

Mango, Banane, Orangen- und Zitronensaft und Magerquark im Blender mixen und mit Kokosmilch aufgießen bis eure gewünschte Konsistenz erreicht ist.
Wer mag, rührt noch 1 TL Chia unter den Smoothie. In ein Glas gießen und servieren.


Ich hoffe, meine Smoothie Woche hat euch gefallen! Was sind denn so eure liebsten Smoothie Kombinationen? Bin immer auf der Suche nach neuen Inspirationen.

Alles Liebe

eure Sarah
16. Januar 2015

[Smoothie Woche] Green Smoothie mit Mango, Apfel, Orange und Babyspinat

Hallo ihr Lieben,

die Smoothie Woche ist im vollen Gange und heute gibt es wieder ein leckeres Rezept für euch.

Die ersten beiden Rezepte findet ihr hier [klick] und hier [klick].

Ich hatte euch ja versprochen, dass es hier heute grün wird. Denn ich hab mich was getraut und einen grünen Smoothie gemixt. Aber einen ganz milden mit hohem Fruchtanteil zum Einstieg.



Und was soll ich sagen, die Kombination von Obst gepaart mit Babyspinat hat mich überzeugt und das war mit Sicherheit nicht mein letzter grüner Smoothie.


Grüner Smoothie mit Babyspinat, Mango, Kiwi, Apfel und Orangensaft

Zutaten für 1 kleines Glas

1/4 Mango, geschält und kleingeschnitten
1/2 Kiwi, geschält und kleingeschnitten
1/2 Apfel (z.B. Granny Smith), geschält und kleingeschnitten
Saft von 1 Orange
1 Handvoll Babyspinat

Zubereitung

Mango, Kiwi, Apfel, Orangensaft und Babyspinat zusammen mit einem Mixer pürieren.


Ich hoffe, euch gefällt das Rezept. Habt ihr auch schon mal einen grünen Smoothie getrunken und/oder selber gemixt?

Sonntag gibt es das letzte Rezept der Smoothie Woche. Also stay tuned.

Alles Liebe

eure Sarah
14. Januar 2015

[Smoothie Woche] Mango Papaya Smoothie



Hallo ihr Lieben,

heute gibt es das zweite Rezept meiner Smoothie-Woche für euch und es wird etwas exotisch! Das erste Rezept für den Himbeer Rote Beete Smoothie findet ihr hier [klick].

Vor ein paar Wochen erhielt ich eine Anfrage, ob ich Lust hätte eine Kiste vollbepackt mit tropischen Früchten zugeschickt zu bekommen.

Und ob ich wollte! Ich liebe exotische Früchte. Finde es aber oft schwierig an schmackhafte Mangos und Co. zu kommen.

Zugeschickt wurde mir die Obstkiste von Tropenbox.de [klick]. Hierbei handelt es sich um einen Anbieter für exotische Früchte aus kontrolliertem Anbau.

Was in der Box drin ist, ist jedes Mal eine Überraschung, denn es kommt nur das in die Box, was auch gerade Saison hat. Man kann sich die Tropenbox als einmalige Kennenlernbox bestellen oder gleich ein Abo abschließen, um wöchentlich mit exotischen Früchten versorgt zu werden.

Was in meiner Probierbox drin war, seht ihr hier:




Viele der Früchte kannte ich entweder gar nicht oder hatte sie noch nie probiert.

Aus der Mango und der Papaya habe ich auch wieder einen leckeren Smoothie gezaubert.


Smoothie mit Mango und Guave

Zutaten für 1 kleines Glas

1/4 Mango, geschält und klein geschnitten
1/4 Papaya geschält, entkernt und kleingeschnitten
Saft von 1 Orange

Zubereitung

Mango, Papaya und Orangensaft zusammen pürieren und in ein Glas gießen.
Wer mag serviert den Smoothie mit ein paar Eiswürfeln.

Freitag gibt es das nächste Rezept und es wird grün, also schaut unbedingt wieder vorbei!

Alles Liebe

eure Sarah

P.S.: Die Tropenbox wurde mir kostenlos zur Verfügung gestellt. Eine weitere Vergütung o.Ä. erfolgte nicht.
12. Januar 2015

[Smoothie Woche] Himbeer Rote Beete Smoothie mit Chia Samen

Hallo ihr Lieben,

ich hoffe, ihr seid alle gut in das neue Jahr gestartet!

Wie sieht es bei euch mit den guten Vorsätzen aus? Ich habe mir eigentlich nichts weiter vorgenommen, außer mein Ziel von 2014 weiter zu verfolgen. Nämlich mich gesünder zu ernähren und fitter zu werden.

Bis Anfang Dezember habe ich bei einem Outdoor Bootcamp mitgemacht, welches zweimal die Woche stattfand. Im Winter ist es mir für Outdoor Sport allerdings zu kalt und deswegen bin ich aktuell wieder im Fitness Studio.

Zu einem fitten Lebensstil gehört für mich auch eine gesunde Ernährung mit viel Obst und Gemüse. Manchmal ist es allerdings schwer für mich genügend Obst und Gemüse zu mir zu nehmen.

Deswegen trinke ich seit dem Sommer regelmäßig mehrmals pro Woche selbstgemixte Smoothies, vorwiegend aus Früchten. Teilweise trinke ich die Smoothies sogar als Frühstück. Dann gebe ich wahlweise noch Magerquark, Chia Samen und/oder Haferflocken dazu, um das Ganze etwas reichhaltiger zu machen.

Diese Woche habe ich zu meiner Smoothie-Woche auserkoren. Ich möchte euch gerne ein paar meiner liebsten Rezepte vorstellen.



Den Anfang macht heute ein Smoothie mit Himbeeren und Roter Beete


Smoothie mit Himbeeren und Roter Beete

Zutaten für 1 Glas

1 Handvoll TK-Himbeeren
2 Scheiben rohe Rote Beete, kleingeschnitten
Saft 1 Orange
2 EL Magerquark
fettarme Milch zum Aufgießen
optional etwas Honig zum Süßen
optional 1 TL Chia Samen

Zubereitung

Himbeeren, Rote Beete, Orangensaft und Magerquark im Blender mixen und mit soviel Milch aufgießen, bis die gewünschte Konsistenz erreicht ist.
Wer es etwas süßer mag, gibt noch etwas flüssigen Honig dazu. Ich mag es dabei gerne etwas dickflüssiger. Anschließend einen Teelöffel Chia Samen unterrühren. In ein Glas oder einen To Go Becher gießen und genießen.

Die Kombination von Himbeeren und Roter Beete ist für mich nicht neu. In dem Rezeptfür diese leckeren Törtchen [klick] habe ich euch die Kombi schon einmal vorgestellt.
Inspirationen für dieses Rezept habe ich mir außerdem bei Simone vom Blog S-Küche [klick]geholt.


Mittwoch gibt es das nächste Smoothie Rezept, also schaut unbedingt wieder vorbei.

Alles Liebe

eure Sarah