20. Februar 2015

#fitfriday - Pho Bo Ha Noi - Vietnamesische Nudelsuppe Hanoi Style von Rassambla

Hallo ihr Lieben,

heute startet eine neue Beitrags-Reihe bei mir auf dem Blog!

Ab sofort findet ihr hier in den nächsten Wochen jeden Freitag ein neues Rezept unter dem Motto:


Hierzu habe ich mir ein paar liebe Gastblogger eingeladen, die ihre Interpretation von "gesund" im Krisenherd vorstellen. 

Euch erwartet ein bunter Mix an gesunden Rezepten aller Art. Dabei wird keine spezielle Ernährungsform bevorzugt. Vom Smoothie, über die Suppe bis hin zu süßen Leckereien wird alles dabei sein. Lasst euch einfach überraschen.

Den Anfang macht heute Daniela vom Blog Rassambla. Daniela kommt auch aus Hamburg und bloggt über Fashion, Food, Fitness und Reisen. Vor zwei Jahren haben wir uns sogar schon einmal persönlich auf einem Blog Event getroffen.

Da Daniela vor Kurzem in Vietnam im Urlaub war, hat sie uns heute das Rezept für ein original vietnamesisches Rezept mitgebracht.




Viel Spaß beim Nachkochen!


Pho Bo Ha Noi - Vietnamesische Nudelsuppe Hanoi Style


Zutaten für 5 Schüsseln:

450 g getrocknete Pho Nudeln (Reisnudeln)
500 g Rindernacken Knochen
200 g Rinderflanke
8 Schalotten
1 daumengroßes Stück Ingwer
8 Sternanis
1 Zimtstange
1 TL Zucker
1 TL schwarzer Pfeffer
1 Schöpfkelle Fischsauce
1 Würfel Rindfleisch Bouillon
4 eingelegte rote Schalotten
süßes Thai-Basilikum
rote Chili
Mungobohnensprossen
2 - 3 Limetten




Zubereitung


Die Nackenknochen und Flanke waschen, in einen großen Topf geben und mit 2,5 l Wasser bedecken. Das Wasser zum Kochen bringen und dann auf moderate Hitze runter drehen. Mit dem Zucker, schwarzem Pfeffer, Fischsauce und Bouillon würzen. Für eine Stunde köcheln lassen und von Zeit zu Zeit umrühren.


Nach einer Stunde die Flanke zur Seite stellen und abkühlen lassen. Dann in dünne Streifen schneiden.


Zimt, Ingwer und Schalotten anbraten. Anschließend leicht zerdrücken und in den Suppentopf geben. Erneut für 30 Min. köcheln lassen und dann den Zimt und den Sternanis wieder herausnehmen, da die Brühe sonst bitter wird.


Währenddessen die Reisnudeln vorbereiten: Reisnudeln für ca. 15 Minuten in warmem Wasser vollsaugen lassen und anschließend für ca. 1 Minute kochen.


Die roten Schalotten und Chili in Scheiben schneiden. Die Limetten vierteln.


Dann die Nudeln, sowie die Rinderflanke in die Schüssel geben. Das Ganze mit der heißen Brühe übergießen und die roten Schalotten, den süßen Thai-Basilikum, die Mungobohnensprossen, die Chilis und die Limette dazu geben.


Fertig :)


Noch ein paar Tipps:
Das ist ein Original vietnamesisches Rezept mit original Zutaten. D.h. natürlich kann man mit den Zutaten auch etwas variieren. Das Rezept funktioniert auch ohne Rinderknochen und man könnte auch Rinderfilet anstelle von Rinderflanke verwenden.


Liebe Daniela, danke für dieses fantastische Rezept. Wird es hier im Krisenherd auf jeden Fall auch bald mal geben.

Schaut doch mal bei Daniela auf dem Blog vorbei: www.rassambla.de

Alles Liebe

eure Sarah

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Vielen lieben Dank für deinen Kommentar.
Ich schalte ihn schnellstmöglich frei.