31. Juli 2015

#fitfriday geröstete Aprikosen mit Kokoscreme von das Knusperstübchen

Hallo ihr Lieben,

ich bin ganz aus dem Häuschen, denn mein heutiger Gast beim #fitfriday hört ebenfalls auf den schönen Namen Sarah ;) 

Es handelt sich um keine Geringere als um Sarah vom schönen Blog das Knusperstübchen {klick}! Sarah ist wie ich ein echtes Nordlicht und hat eine große Leidenschaft für gutes Essen. Auf ihrem Blog teilt sie ihre Back- und Kocherfahrungen mit uns und die können sich wahrlich sehen lassen. Beim Anblick der vielen leckeren Rezepte bekomme ich jetzt schon Hunger und dabei ist das Frühstück doch gerade erst vorbei! 


geröstete Aprikosen mit Kokoscreme

Mitgebracht hat sie uns heute ein leckeres Dessert mit Aprikosen. Davon bekomme ich zwar noch mehr Hunger, aber um mich abzulenken, kann ich ja schon Mal eine Einkaufsliste mit den Zutaten vorbereiten.


ein leckeres Sommerdessert

Viel Spaß beim Lesen.


Hallo Ihr Lieben,

ich bin Sarah aus dem Knusperstübchen {klick} und als meine Namensvetterin mir ihre Einladung zum #fitfriday schickte, habe ich natürlich sogleich zugesagt… 

sommerreife Aprikosen treffen cremigste Kokoscreme und leckere Mandeln

Und dann doch etwas länger überlegen müssen, was es denn geben könnte. Im Knusperstübchen spielen Butter, Zucker und auch öfter mal Schokolade nämlich doch die größere Rolle. Doch dann stand ich vor diesen köstlich duftenden Aprikosen und…

gesund & fruchtig

… das gesunde und fruchtige Sommerdessert war geboren. Gesund, weil wir tatsächlich auf weißen Zucker, Butter und Schokolade verzichten und dabei doch ein süßes Dessert naschen können. 

ein Dessert komplett ohne Industrie-Zucker

Die Süße kommt von den herrlichen Früchten und von etwas Honig oder wahlweise auch Ahornsirup. Dazu gibt es ein bisschen Crunch durch die mitgerösteten Mandeln und ein wenig Kokoscreme macht unser fruchtiges, zartschmelzendes Sommerglück perfekt. Seid ihr dabei?

super easy vorzubereiten

Dann kommt jetzt das Rezept, das nicht nur super easy sondern auch ganz fix vorbereitet ist, wer will im Sommer schon lange in der Küche stehen, oder? Und wenn ihr wollt, kommt danach doch gerne noch ein wenig im Knusperstübchen {klick} stöbern. :)

für ein bisschen Crunch sorgen die mitgerösteten Mandeln

geröstete Aprikosen mit Kokoscreme

Einkaufsliste:

12 - 14 Aprikosen - wahlweise auch Pfirsiche
100 g gehackte Mandeln
2 - 3 EL Honig
1 Prise Zimt
1 Dose Kokosmilch

So wird’s gemacht:

Zunächst die Kokosmilch über Kopf in den Kühlschrank stellen und durchkühlen lassen. Aprikosen waschen und halbieren. Auf ein Blech mit Backpapier legen, mit etwas Mandeln bestreuen, ein wenig Zimt auf jede Hälfte geben. Den Honig leicht erhitzen und mit dem Pinsel auf den Aprikosen gleichmäßig verteilen. Die restlichen Mandeln neben den Aprikosen mitrösten. Nun im vorgeheizten Ofen bei 180°C Umluft für 15 - 20 Minuten backen. Etwa 4 Aprikosenhälfte mit ein paar der gerösteten Mandeln pürieren. Den Rest vorsichtig mit einem Esslöffel auf Tellern drapieren.

Nun die Dose Kokosmilch umdrehen und öffnen, die Flüssigkeit entfernen und z.B. für Smoothies verwenden. Die dickflüssige Creme auf dem Boden in eine Schüssel geben und cremig aufschlagen. Auf die Aprikosen geben. Die gerösteten Mandeln, etwas Aprikosenmus und nach Belieben Kokoschips auf die Aprikosen streuen und servieren.

Ihr Lieben, liebe Sarah, ich hoffe Euch gefällt mein kleines, gesünderes Knusperrezept. Genießt den Sommer. Alles Liebe Sarah.

schnappt euch einen Löffel ;)

Awww ich bin ganz verliebt in diese Fotos :) 1000 Dank für deinen schönen Beitrag liebe Namensvetterin :)


Ich wünsche euch allen einen tollen Start ins Wochenende

Alles Liebe

eure Sarah
25. Juli 2015

[Vietnamese Cuisine] Bun Bo Nam Bo - vietnamesischer Reisbandnudelsalat mit Rindfleisch

Hallo ihr Lieben,

schon seit meiner Kindheit bin ich ein Fan von asiatischem Essen. Angefangen hat das damals mit den leckeren chinesischen Gerichten, die mein Vater für die ganze Familie bezaubert hat.

Irgendwann habe ich mir dann selber ein paar asiatische Kochbücher zugelegt. Das waren meist chinesische oder indische Kochbücher. Aus denen ich immer wieder gerne Rezepte nachkoche.

Bun Bo Nam Bo Vietnamesischer Reisbandnudelsalat mit Rindfleisch
Mein Lieblingsgericht 2015: Bun Bo Nam Bo

Seit etwa 1 bis 2 Jahren habe ich mich noch etwas weiter aus dem Fenster gelehnt und bin auch thailändischen und vietnamesischen Gerichten absolut verfallen. Hier [klick] hatte ich euch schon Mal das Rezept für knusprige Garnelen im Wan-Tan Teig gezeigt und hier [klick] ein tolles Rezept für Massaman Curry.

Bun Bo Nam Bo Vietnamesischer Reisbandnudelsalat mit Rindfleisch
vietnamesischer Reisbandnudelsalat mit Rindfleisch


Deswegen gibt es heute mal wieder etwas aus dieser Kategorie. Normalerweise antworte ich auf die Frage nach meinem Lieblingsgericht, dass ich keins habe bzw. mich bei der großen Auswahl an verschiedenen Gerichten nicht festlegen kann. Aber heute mache ich da Mal eine kleine Ausnahme. Denn dieser absolut köstliche Reisbandnudelsalat, den ich euch heute mitgebracht habe, ist mein absolutes Lieblingsgericht 2015!

Bun Bo Nam Bo Vietnamesischer Reisbandnudelsalat mit Rindfleisch
Wenn erstmal alles geschnibbelt ist, geht es ganz schnell!

Stellt euch eine riesengroße Schüssel gefüllt mit Reisbandnudeln, knackfrischem Gemüse, knusprigen Erdnüssen und Röstzwiebeln, frischesten Kräutern und lecker gebratenem Fleisch vor. Dazu eine Sauce, die sowohl süß, als auch salzig und scharf ist. Eine wahre Geschmacksexplosion sag ich euch. Das Ganze kommt aus Vietnam und nennt sich Bun Bo Nam Bo (vietnamesischer Reisbandnudelsalat mit Rindfleisch).

Bun Bo Nam Bo Vietnamesischer Reisbandnudelsalat mit Rindfleisch
super lecker & aromatisch


Habe ich euch den Mund schon wässrig gemacht? Na gut, dann folgt hier das Rezept.

Bun Bo Nam Bo

Zutaten für zwei große Portionen
Rezeptquelle: Vietkochen plus meine Freestyle Interpretation

250 g Reisbandnudeln
Salz
ein Schluck Reisessig
2 mittelgroße Möhren
1/2 Gurke
1 kleine Handvoll Mungobohnensprossen
1 kleine Handvoll Erdnüsse, ungesalzen
1 kleine Handvoll Röstzwiebeln
250 g falsches Rinderfilet (Rinder Schmorbraten)
etwas Mehl zum Binden
1 Bund frische Minze
1 Bund frischer Thai-Basilikum
1 kleine Zwiebel
2 Knoblauchzehen
12 EL Fischsauce
1 Chilischote
3 EL Zucker
2 Limetten
frischer Pfeffer
Öl zum Anbraten

außerdem
Sojasauce
Sriracha Sauce

Zubereitung

Zuerst wird das Fleisch vorbereitet. Dieses soll in möglichst dünne Scheiben geschnitten werden. Deswegen legt ihr es nach dem Waschen erstmal für 30 Minuten ins Eisfach. Anschließend das Fleisch mit einem scharfen Messer in dünne Scheiben schneiden und in eine Schüssel geben. Die Zwiebel und den Knoblauch klein schneiden und zum Fleisch geben. Mit etwa 6 EL Fischsauce vermengen und 30 Minuten ziehen lassen. Anschließend etwas Mehl zum Binden dazu geben und mit frischem Pfeffer würzen.

In der Zwischenzeit kann der Rest vorbereitet werden. Für die Reisbandnudeln reichlich Wasser aufsetzen, Salz und einen Schluck Reisessig hinzugeben und je nach Packungsangabe 3 bis 5 Minuten kochen. Anschließend abgießen und mit kaltem Wasser abspülen. Zur Seite stellen.

Die Möhren schälen und in kleine Streifen schneiden. Die Gurke ebenfalls in kleine Streifen schneiden. Die ungesalzenen Erdnüsse in einer Pfanne ohne Fett anrösten und anschließend grob hacken. Die Kräuter grob hacken.

Die Nudeln gleichmäßig auf zwei große Schüssel verteilen. Und Möhren, Gurken, Bambussprossen, Erdnüsse und Röstzwiebeln auf den Nudeln verteilen.

Nun etwas Öl in einem Wok erhitzen und das Rindfleisch scharf anbraten. Nur solange bis es gar ist. Dann direkt auf den Nudeln verteilen. Und zum Abschluss mit den frischen Kräutern bestreuen.

Dazu wird eine Sauce namens Nuoc Mam Dam serviert. Dazu 3 EL Zucker in dem Saft von zwei Limetten und 6 EL Fischsauce auflösen. Eine Chilischote in Ringe schneiden,1 Knoblauchzehe pressen und beides unterrühren.

Neben der Nuoc Mam Dam Sauce verfeinere ich mein Bun Bo zusätzlich mit etwas Sojasauce und ein wenig Sriracha Sauce.

Bun Bo Nam Bo Vietnamesischer Reisbandnudelsalat mit Rindfleisch
Guten Appetit!!!

Wer kein Rindfleisch mag, kann dieses problemlos durch Schweinefleisch oder Huhn ersetzen. Vegetarier sollten mal die Variante mit Räuchertofu probieren - auch sehr lecker.

Ich hoffe, euch gefällt das Rezept. Habt ihr Interesse an mehr asiatischen Rezepten aus dem Blog? Schreibt mir gerne eure Anregungen in den Kommentaren.

Alles Liebe

eure Sarah
24. Juli 2015

#fitfriday Krabben mit Avocadocreme von Brutzelmania

Hallo ihr Lieben,

die Arbeitswoche ist fast geschafft und das Wochenende naht. Es ist Freitag, aber nicht irgendeiner. Es ist mal wieder #fitfriday.

Mit dabei ist dieses Mal Desi vom Blog Brutzelmania [klick]. Auf ihrem Blog berichtet die Halb-Schwedin über alles was sie glücklich macht. Das Thema Essen steht dabei recht hoch im Kurs. Ihr Kochstil ist kreativ, schnell und bunt gemischt und dementsprechend hat sie uns heute auch ein leckeres Rezept für ein fixes Gericht mitgebracht. Meine persönliche Traumkombi. Aber lest selbst...

Hallo ihr Lieben,

ich freue mich sehr, dass ich heute bei der lieben Sarah zu Gast sein darf.

Ich brutzle, backe und trinke mich seit Anfang Mai [klick] ganz frisch durch die Foodbloglandschaft und bin ganz hin und weg von Sarahs Krisenherd. Ich sag nur Schoko-Mango-Tarte und diese kleinen Honigwaben liebe Sarah, die du als hübsche Kekse verpackst, sind ein Traum. Ich gucke mir immer wieder ganz fasziniert dieses Foto an. 

Krabben mit Avocadocreme
Krabben mit Avocadocreme

Wir ihr auch schon gemerkt habt, ich neige zum Abschweifen, also zurück zum #fitfriday. Ich finde die Idee super, passt sie doch so schön zum Wochenende. Natürlich sollte man die ganze Woche fit und munter durchs Leben purzeln, aber so ein #fitfriday pünktlich zum Wochenende kann ja nicht schaden.
Ich mag unkomplizierte Rezepte, die im Idealfall noch einen schlanken Fuß machen. Wenn es nach einem harten Arbeitstag, zwischen Kinderbespaßung und Wäschebergen mal superschnell gehen muss, dann greife ich zu diesem Rezept. Krabben mit Avocadocreme. Je nach Lust und Laune mal mit einer Scheibe Vollkornbrot oder wie in diesem Fall als low carb Version.  Die Avocado ist ein echter Gesundheitsbooster. Haufenweise Vitamin A, C und E sowie Biotin machen uns nicht nur fit fürs Wochenende, sondern auch noch schön.
Krabben mit Avocadocreme
schnell zubereitet und sehr lecker

Krabben mit Avocadocreme

Zutaten

2 Avocados
1 Packung Krabben in Salzlake
1 Tomate
4 EL Schmand
1 EL Olivenöl
1 EL Limettensaft
Salz und Pfeffer nach Belieben
etwas Dill zum Garnieren

Krabben mit Avocadocreme
Guten Hunger!

Zubereitung

Die Avocados aushöhlen und das Fruchtfleisch gemeinsam mit einer gestückelten Tomate kurz in den Mixer geben. Mix it! 4 EL Schmand und 1 EL Olivenöl hinzugeben, nochmal kurz mixen und mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Die Krabben abtropfen lassen, mit Limette leicht bespritzen und gemeinsam mit der Avocadocreme nach Belieben anrichten.

Lasst es euch schmecken!
eure Desi

Auf viele weitere #fitfriday Rezepte und dank dir, liebe Sarah, dass ich mitmachen durfte.

Liebe Desi, danke für dieses wirklich schöne und leckere Rezept. Mit Krabben und Avocado bist du bei mir genau an der richtigen Adresse.


Ich wünsche euch ein schönes Wochenende

eure Sarah

17. Juli 2015

#fitfriday mit Zucchini-Frischkäse Pasta von Ina isst

Hallo ihr Lieben,

nachdem es hier die letzten drei Wochen freitags immer ziemlich ruhig war, gibt es heute endlich wieder einen Beitrag zum #fitfriday.

Mit dabei ist heute Ina vom Blog "Ina isst" {klick}. Auf Inas Blog findet ihr eine bunte Mischung aus Rezepten aller Art. Als Studentin kocht sie meist einfach und preiswerte Rezepte, mit dem gewissen Etwas. 

Mitgebracht hat Ina heute leckere Pasta :) Viel Spaß beim Lesen.


Hallo ihr Lieben,

mein Name ist Ina und schreibe den Blog "Ina Is(s)t" {klick}.  Wenn ich nicht gerade am Studieren bin, schwinge ich demnach gerne den Kochlöffel. Am liebsten kommt bei mir jeden Tag etwas anderes auf den Tisch und ich könnte den ganzen Tag in Kochbüchern stöbern. Als Studentin gibt es bei mir meistens einfache Gerichte, die günstig, aber nicht langweilig sind. Heute zeige ich euch ein wirklich einfaches und schnelles Gericht, das ihr im Handumdrehen zubereiten könnt - natürlich gesund und lecker! Wenn ihr mehr aus meinem bunten, kulinarischen Leben erfahren wollt, dann schaut gerne mal auf meinem Blog vorbei.

Zucchini-Frischkäse Pasta
leckere Pasta mit Zucchini-Frischkäse Soße

Vollkorn-Pasta mit Zucchini-Frischkäse-Soße
Zutaten Für 2 Personen

300 g Vollkorn Fusilli
1 mittelgroße Zucchini
1 Zwiebel
1 Knoblauchzehe
3-4 EL Kräuterfrischkäse
100 ml Gemüsebrühe
1 EL Oregano
Salz/Pfeffer
etwas Olivenöl
Zubereitung

Die Fusilli nach Packungsanleitung im Salzwasser garen. Zucchini waschen, die Enden abschneiden und die Zucchini in kleine Stücke schneiden. Die Zwiebel und den Knoblauch schälen und fein hacken. Das Olivenöl in einer Pfanne erhitzen und die Zwiebeln, sowie den Knoblauch kurz darin andünsten. Dann die Zucchini hinzugeben und mit der Gemüsebrühe ablöschen. Das Ganze wenige Minuten köcheln lassen. Nun den Frischkäse und die Gewürze hinzugeben und alles erhitzen. Zusammen mit den Fuslilli servieren.

Zucchini-Frischkäse Pasta
Lasst es euch schmecken!

Liebe Ina, das klingt fantastisch! Gerade jetzt im Sommer bin ich ein großer Fan von Zucchini in allen Ausführungen.


Ich wünsche euch ein schönes Wochenende

eure Sarah

15. Juli 2015

Honeycomb Cookies - mein Gastbeitrag für Björn von Herzfutter

Hallo ihr Lieben,

der liebe Björn vom Blog Herzfutter {klick} schreibt gerade an seiner Masterarbeit und hat mich gebeten, ihn in dieser Zeit Blog-technisch zu unterstützen.

Honeycomb Cookies

Da ich ein großer Fan von Björns Blog bin und schon länger eine Idee in die Tat umsetzen wollte, habe ich natürlich zugesagt.

mit feinem Honiggeschmack

Mitgebracht habe ich Honeycomb Cookies - Cookies in Form von Honigwaben.

Lassen sich super verschenken...

Die Inspiration dazu habe ich auf dem amerikanischen Blog "A Beautiful Mess" gefunden. Der passende Keksausstecher war recht schnell bestellt, doch an der Umsetzung haperte es. Über ein Jahr später habe ich es nun endlich geschafft. Herausgekommen sind ein paar leckere honigsüße Cookies, die ein echter Hingucker sind.

... oder alleine aufessen

Das Rezept findet ihr heute bei Björn. Klickt doch mal rüber >>>

Viel Spaß beim Nachbacken!

Viel Spaß beim Nachbacken.

Alles Liebe

eure Sarah
4. Juli 2015

[Picknick Time] Pistazientarte mit Ziegenfrischkäsecreme und Zucchinischnecken

Hallo ihr Lieben,

endlich ist der Sommer auch in Hamburg angekommen. Heute sollen die Temperaturen bis auf 36° Grad hochklettern. Das muss ausgenutzt werden! Ausgestattet mit einer Decke, ein paar gekühlten Getränken und der ein oder anderen Leckerei werde ich mich in einem von Hamburgs vielen Parks niederlassen. Und es wird gepicknickt, was das Zeug hält.

Passend dazu wurde ich kürzlich von den American Pistachio Growers* [klick] gefragt, ob ich nicht Lust hätte mir ein sommerliches Picknick Rezept auszudenken.

Ich liebe Pistazien und ich liebe Picknicks, also fiel mir die Antwort nicht sonderlich schwer und ich habe natürlich ja gesagt.


Pistazientarte mit Ziegenfrischkäsecreme und Zucchinischnecken
Pistazientarte mit Ziegenfrischkäsecreme und Zucchinischnecken

Nach einer kleinen Rezept-Brainstorm-Session war relativ schnell klar, was es geben sollte: eine leckere Pistazientarte mit Ziegenfrischkäsecreme und Zucchinischnecken!


Pistazientarte mit Ziegenfrischkäsecreme und Zucchinischnecken
Perfekter Begleiter für das sommerliche Picknick!

Die Kombination aus knusprigem Pistazienboden, cremiger Käsefüllung und aromatischer Zucchini ist ein echter Knaller und ich kann euch nur wärmstens empfehlen, die Tarte schnellstmöglich nachzubacken. Man kann sie sowohl warm, als auch kalt genießen und sie eignet sich auch perfekt zum Mitnehmen.

Pistazientarte mit Ziegenfrischkäsecreme und Zucchinischnecken
Schnappt euch ein Stück und genießt die Sonne!

Pistazientarte mit Ziegenfrischkäsecreme
und Zucchinischnecken

Zutaten für 1 Tarte (Maße: 30 x 20 cm)

Zutaten für den Teig

125 g kalte Butter
125 g Magerquark
100 g Weizenmehl (Typ 405)
100 g ungesalzene Pistazien
1/2 TL Salz

Zutaten für die Füllung

200 g milder Ziegenfrischkäse
2 Eier (Größe L)
6 kleine Stängel frischer Thymian
2 große Zucchini
Salz
Pfeffer

außerdem

Tarteform (Maße 30 x 20 cm)
Nudelholz
Sparschäler

Pistazientarte mit Ziegenfrischkäsecreme und Zucchinischnecken
Kann man gut mit den liebsten Freunden teilen =)

Zubereitung

Für den Teig: Die ungesalzenen Pistazien mithilfe eines Pürierstabs klein mahlen. Die Pistazien und das Mehl in eine große Schüssel geben. Die kalte Butter in kleine Stücke schneiden und zusammen mit dem Magerquark und dem Salz zur Mehlmischung geben. Mit den Knethaken des Handmixers zu einem Mürbeteig verkneten. Zu einem flachen Kreis formen und in Frischhaltefolie wickeln. Den Teig nun für mindestens 30 Minuten im Kühlschrank ruhen lassen.

Anschließend den Teig aus dem Kühlschrank holen und auf einer bemehlten Arbeitsfläche dünn ausrollen.
Die Tarteform mit etwas Butter einpinseln und den Teig gleichmäßig in der Form verteilen und gut andrücken. Die Form nun für 30 Minuten ins Gefrierfach stellen. Danach ein großes Stück Backpapier auf dem Teig verteilen, mit Backerbsen beschweren und bei 200° Grad Ober- und Unterhitze 14 Minuten Blindbacken. Im Anschluss die Backerbsen und das Backpapier wieder entfernen.

Für die Füllung: Zwei Eier in einer Schüssel miteinander verquirlen und nach und nach den Ziegenfrischkäse mit einem Schneebesen unterrühren. Die Thymianblätter von den Stängeln zupfen, klein hacken und unter die Mischung geben. Anschließend mit Salz und Pfeffer würzen.

Die Käsefüllung nun gleichmäßig auf dem vorgebackenen Tarteboden verteilen.

Zum Abschluss die Zucchini mithilfe des Sparschälers in dünne Scheiben hobeln. Diese jeweils der Länge nach halbieren, zu kleinen Schnecken aufrollen und eng nebeneinander auf dem Tarteboden verteilen. Nun kann die Tarte in den Ofen. Bei 200° Grad Ober- und Unterhitze 20 bis 25 Minuten fertig backen.

Aus dem Ofen nehmen, fünf Minuten abkühlen lassen und dann kann die Tarte auch schon angeschnitten werden. Guten Appetit.


Pistazientarte mit Ziegenfrischkäsecreme und Zucchinischnecken
Viel Spaß beim Nachbacken und guten Appetit!

Genießt die Sonne ihr Lieben! Wer mich sucht, findet mich im Park.

Alles Liebe eure Sarah

*Werbung
Dieser Beitrag entstand mit freundlicher Unterstützung der American Pistachio Growers. Meine Meinung bleibt davon jedoch unberührt.