4. September 2015

#fitfriday Beeren-Rosmarin-Crumble von SweetPie

Hallo ihr Lieben,

es ist wieder Freitag und ich habe einen tollen Gast im Krisenherd zu Besuch. Denn es ist wieder #fitfriday!!!


Begrüßen darf ich heute die liebe Nadine vom schönen Blog SweetPie [klick]. Könnt ihr euch noch an mein Rezept für grünen Spargel im Blätterteigmantel [klick] erinnern? Damit war ich im Juni bei Nadine auf dem Blog zu Gast. Heute revanchiert sie sich nun dafür und hat ein leckeres Dessert mit im Gepäck.

Viel Spaß beim Lesen!


Beeren-Rosmarin-Crumble
Beeren-Rosmarin-Crumble


Hallo ihr Lieben!

Ich freue mich sehr euch heute eines meiner süßen Rezepte zum Fit-Friday bei der lieben Sarah vorstellen zu dürfen. Es gibt Beeren-Rosmarin-Crumble, die mit wenig Zucker auskommen und mit einer eher gewagten Kombination aufwarten.

Beeren-Rosmarin-Crumble
supereinfach und superlecker

Aber erst einmal möchte ich mich kurz bei euch vorstellen! Ich bin Nadine und schwer verliebt in gutes Essen! Auf meinem Blog SweetPie [klick] dreht sich nicht nur alles um süße Köstlichkeiten – auch wenn der Name das nicht unbedingt vermuten lässt. Vegetarische & vegane Gerichte finden ebenso ihren Platz wie kleine Gartenausflüge und Beiträge zum Thema Nachhaltigkeit. Da ich ziemlich viele Bücher habe und sich diese schon lange nicht mehr auf Romane beschränken, stelle ich euch auch Back- und Kochbücher vor. Ihr könnt es sicherlich schon merken, es gibt einiges zu entdecken und ich würde mich sehr freuen euch bei mir wieder zu sehen, von euch zu lesen und mich mit euch auszutauschen.

Beeren-Rosmarin-Crumble
eine ungewöhnliche Kombi, die absolut köstlich ist =)

Jetzt gibt es aber das Rezept für euch! Lasst es euch schmecken und macht es euch schön.

Beeren-Rosmarin-Crumble
Rezeptquelle: Lieblings Desserts von Janneke Philippi

Rezept für vier kleine Beeren-Rosmarin-Crumble

350 g Beeren
25 g Zucker

Crumble:
75 g Zucker
50 g kalte Butter
75 g Dinkelmehl
1 Zweig Rosmarin

Zubereitung

Nehmt euch vier kleine, feuerfeste Auflaufförmchen und fettet diese gut ein. Verteilt darauf eure Beeren. Ich habe Himbeeren, Johannisbeeren, Erdbeeren und Blaubeeren verwendet. Bestreut diese mit etwas Zucker und lasst sie durchziehen.

Für die Crumble knetet ihr den Zucker zusammen mit der kalten Butter und dem Dinkelmehl zu Flöckchen. Zupft die Rosmarinstängel vom Zweig und knetet sie mit unter. Die Crumble Flöckchen auf den Beeren verteilen. 

Im vorgeheizten Backofen bei 200 °C brauchen die Crumble ungefähr 30 Minuten.

Sie eignen sich hervorragend als leichter Abgang nach einem ausgiebigen Mahl oder als Snack für zwischendurch! =)

Das Rezept hat Nadine aus dem Buch "Lieblings Desserts" von Janneke Philippi. Die passende Buchvorstellung dazu findet ihr hier bei Nadine [klick].

Beeren-Rosmarin-Crumble
Die passende Buchvorstellung findet ihr bei Nadine auf dem Blog =)

Liebe Nadine, danke für dein schönes Rezept. Die Kombination klingt echt gut. Ich bin auch ein Fan von der Kombination Obst & Rosmarin, somit kommt dein Rezept auf meine Nachback-Liste =)


Ich wünsche euch allen viel Spaß beim Nachmachen und ein wundervolles Wochenende

eure Sarah

Kommentare:

  1. Ich freue mich sehr, dass dir das Rezept so gut gefällt.
    Danke, dass ich dein Gast sein durfte. ♥

    AntwortenLöschen
  2. Crumble geht immer :) Ein schönes Rezept!!
    Liebe Grüße,
    Ela

    AntwortenLöschen

Vielen Dank für deinen Kommentar. Ich schalte ihn schnellstmöglich frei.