18. Oktober 2015

Fettuccine mit Kürbis-Ricotta-Soße und Chorizo Chips - Kochen mit BRITA-gefiltertem Wasser [Werbung]

Hallo ihr Lieben,

kürzlich flatterte eine E-Mail ins Postfach, ob ich nicht Lust hätte mir ein Rezept für den Wasserfilter Hersteller BRITA* {klick} zu überlegen. Unter dem Motto "BRITA - MON AMOUR" läuft nämlich aktuell eine Kampagne, die die Vorteile von gefiltertem Wasser beim Kochen hervorheben soll.

Fettucine mit Kürbis-Ricotta-Sauce und Chorizo Chips
Fettuccine mit Kürbis-Ricotta-Soße und Chorizo Chips

Ich besitze bereits seit einigen Jahren einen BRITA* {klick} Wasserfilter, den ich hauptsächlich für mein Teewasser verwende. Auf die Idee mit gefiltertem Wasser zu kochen, bin ich bis dato allerdings nicht.

Fettucine mit Kürbis-Ricotta-Sauce und Chorizo Chips
dieser schöne Kürbis wird zu einer leckeren Sauce verarbeitet

Dabei eignet sich gefiltertes Wasser laut Herstellerangaben auch sehr gut zum Kochen.
  • Beim Garen und Dämpfen von Gemüse bleiben die Farben leuchtend und das Endergebnis knackig
  • Pasta klebt nicht mehr so leicht aneinander
  • Und gedämpfter Fisch riecht weniger
Das sind nur einige der Vorteile, die das Kochen mit gefiltertem Wasser mit sich bringen kann.

Fettucine mit Kürbis-Ricotta-Sauce und Chorizo Chips
Pasta mit knusprigen Chorizo Chips getoppt

Um das Ganze auszuprobieren, habe ich mir ein leckeres Pastagericht für euch überlegt. Es gibt Fettuccine mit einer cremigen Kürbis-Ricotta-Soße und dazu ein paar Chorizo Chips.

Fettucine mit Kürbis-Ricotta-Sauce und Chorizo Chips
mit BRITA*-gefiltertem Wasser gekocht

Klingt gut oder?

Hier kommt das Rezept...

Fettuccine mit Kürbis-Ricotta-Soße und Chorizo Chips


Zutaten für 4 PersonenZubereitungszeit: 1 Stunde


500 g Hokkaido-Kürbis, gewaschen und in Stücke geschnitten
BRITA*-gefiltertes Wasser zum Kochen für den Kürbis
250 g Ricotta
1 kleine Zwiebel, klein gehackt
1 Knoblauchzehe, klein gehackt
1 rote Chilischote, entkernt und klein gehackt
1/2 Bund glatte Petersilie, gewaschen und grob gehackt
etwas Milch
Salz
Pfeffer
1/2 Chorizo
Öl zum Anbraten
500 g Fettuccine
BRITA*-gefiltertes Wasser zum Kochen für die Nudeln

Zubereitung


Zuerst wird der Hokkaido-Kürbis für die Soße gekocht. Dazu ausreichend BRITA-gefiltertes Wasser aufsetzen, leicht salzen und den Kürbis 15 bis 20 Minuten kochen. Am Ende sollte er schön weich sein und sich gut pürieren lassen. Vom Kochwasser 150 ml aufheben. Den gekochten Kürbis mithilfe eines Pürierstabs fein pürieren und kurz zur Seite stellen.

Für die Soße etwas Öl in einer Pfanne erhitzen und die Zwiebel glasig dünsten. Knoblauch und Chili dazugeben und ebenfalls mit andünsten. Nun den pürierten Kürbis und etwas von dem Kochwasser dazugeben. Soviel, dass die Konsistenz nicht zu dick ist. Dann alles miteinander verrühren und fünf Minuten auf mittlerer Flamme köcheln lassen. Die Temperatur runterstellen und den Ricotta dazugeben. Langsam warm werden lassen und mit Salz und Pfeffer abschmecken. Falls die Konsistenz nun noch etwas zu dickflüssig ist, mehr von dem Kochwasser dazugeben.

Für die Chorizo Chips die Chorizo in dünne Scheiben schneiden und in einer zweiten Pfanne ohne Öl von beiden Seiten knusprig braten. Anschließend auf einem Stück Küchenpapier abtropfen lassen.

Für die Fettuccine genügend BRITA-gefiltertes Wasser zum Kochen bringen, salzen und nach Packungsanleitung zubereiten. Die Fettuccine anschließend in ein Sieb gießen und 50 ml Kochwasser zurückbehalten.

Sobald die Fettuccine abgetropft sind wieder in den Topf geben. Sofort mit der Soße und dem Kochwasser vermengen. Portionsweise auf Tellern verteilen, mit mehreren Chorizo Chips belegen und mit gehackter Petersilie bestreuen. Bon Appetit!

Fettucine mit Kürbis-Ricotta-Sauce und Chorizo Chips
Lasst es euch schmecken!

Das Rezept hat mir und meinem Freund sehr gut geschmeckt, und solange die Kürbiszeit andauert, wird es das Rezept noch öfter im Krisenherd geben. Falls ihr es nachkocht, freue ich mich auf euer Feedback.

Ich wünsche euch einen schönen Sonntag!

eure Sarah

* Werbung
Diesr Beitrag entstand mit freundlicher Unterstützung von BRITA* Meine Meinung bleibt davon jedoch unberührt.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Vielen lieben Dank für deinen Kommentar.
Ich schalte ihn schnellstmöglich frei.