31. Dezember 2015

{Happy New Year} Pomegranate and Rose Gin Tonic

Hallo Ihr Lieben,

in wenigen Stunden findet Ihr mich auf der Couch ... Bewaffnet mit einem Berliner in der einen und einem kühlen Drink in der anderen Hand, schaue ich mir zusammen mit lieben Freunden Dinner for One an, nachdem wir uns beim Raclette den Bauch vollgeschlagen haben :)


Pomegranate and Rose Gin Tonic
Pomegranate & Rose Gin Tonic

Das kann nur eins bedeuten: Es ist wieder Silvester!!!


Pomegranate and Rose Gin Tonic
Happy New Year!

Auch in diesem Jahr werde ich wieder zusammen mit meinem Freund selber Berliner machen. Das Rezept für superleckere Mini Berliner habe ich Euch bereits hier auf dem Blog gezeigt {klick}.


Pomegranate and Rose Gin Tonic
Aus diesem schönen Granatapfel mache ich ein paar Eiswürfel

Fehlt nur noch ein kühler Drink für Eure zweite Hand oder?! ;)


Pomegranate and Rose Gin Tonic
die Eiswürfel kommen dann in einen coolen Drink

Seit Neuestem trinke ich total gerne Gin Tonic. Eigentlich war ich nie ein großer Fan dieses Longdrinks. Eine liebe Freundin hat mir dann allerdings den Monkey 47 Gin aus dem Schwarzwald * {klick} ans Herz gelegt. Und was soll ich sagen, seitdem gönne ich mir ab und zu mal ein Gläschen.


Pomegranate and Rose Gin Tonic
Prost Ihr Lieben! Lasst es krachen!

Da das natürlich nichts Neues ist und auf Dauer vielleicht auch etwas langweilig, habe ich mir eine leckere Gin Tonic Variante für Euch überlegt. Und zwar eine mit Granatapfeleiswürfeln und Rosenlimonade. Klingt gut oder?! Das Rezept verrate ich Euch liebend gerne!


Pomegranate and Rose Gin Tonic
Viel Spaß beim Nachmachen und lasst es Euch schmecken!
Ich präsentiere:


Pomegranate & Rose Gin Tonic




Zutaten für 1 großes Glas



1 Granatapfel
40 ml Gin, z.B. Monkey 47 Gin *
100 ml Tonicwater, z.B. Thomas Henry Tonic Water *
Rosenlimonade zum Auffüllen, z.B. Fentimans Rose Lemonade *
1 Eiswürfelbereiter, z.B. diesen hier *


Zubereitung


Zuerst bereitet Ihr die Granatapfeleiswürfel vor. Dazu den Granatapfel vierteln und entkernen. Damit das nicht so eine Sauerei wird, mache ich das in einer Schüssel, die mit kaltem Wasser gefüllt ist. Anschließend die Granatapfelkerne auf die Vertiefungen des Eiswürfelbereiters aufteilen, mit Wasser auffüllen und für einige Stunden ins Eisfach stellen.

Für den Pomegranate & Rose Gin Tonic gebt Ihr dann ein paar Granatapfeleiswürfel in ein großes Glas und gebt anschließend 40 ml Gin und 100 ml Tonicwater dazu. Das Ganze wird dann mit der Rosenlimonade aufgegossen. Einmal kurz umrühren und schon ist Euer Drink fertig.

Ich wünsche Euch viel Spaß beim Nachmachen und stoße virtuell mit Euch an!

Danke, dass Ihr dieses Jahr alle so fleißig meinen Blog gelesen habt :)
Ich freue mich auf ein neues spannendes Blogjahr und wünsche Euch einen tollen Start ins neue Jahr 2016!

Alles Liebe

Eure Sarah

*  Amazon Affiliate Link: Wenn Ihr über diesen Link etwas bestellt, erhalte ich eine kleine Provision. Der Preis bleibt für Euch selbstverständlich gleich.
18. Dezember 2015

Meine last minute Weihnachtsideen für Euch!

Hallo Ihr Lieben,

nächste Woche ist es wieder soweit und der Heilige Abend steht vor der Tür.


Mein Post heute richtet sich an alle, die noch auf der Suche nach einer last minute Idee für Weihnachten sind.

Ich präsentiere Euch meine Ideen für leckeres weihnachtliches Gebäck und Geschenke aus der Küche und etwas zu trinken gibt es natürlich auch.

Viel Spaß beim Stöbern!!!

Weihnachtliches Gebäck und Geschenke aus der Küche


geflochtene Mandarinen Taler

  
Peanut Butter Fudge


Chewy Lebkuchen Cookies

Quark-Aprikosen-Stollen [klick]

Quark-Aprikosen-Stollen 

Feigen-Rotwein-Stollen [klick]

Feigen-Rotwein-Stollen

 Vanillekipferl [klick]

Vanillekipferl  

Milchreis Mix [klick]

Milchreis Mix

 ofengeröstetes Apfelmus [klick]

ofengeröstetes Apfelmus

Schokoladen Cantuccini mit Paranüssen und Aprikosen [klick]

Schokoladen Cantuccini mit Paranüssen und Aprikosen

Chai Cheesecake im Glas [klick]

Chai Cheesecake im Glas

Matcha-Plätzchen Tannenbaum [klick]

Matcha-Plätzchen Tannenbaum

geröstete Kichererbsen [klick]

geröstete Kichererbsen

gefüllte Mini Paprika [klick]

gefüllte Mini Paprika

Zwiebelkonfitüre mit Balsamico [klick]

Zwiebelkonfitüre mit Balsamico

Getränke

Blood Orange & Sage Mule [klick]

Blood Orange & Sage Mule

Granatapfel Punsch [klick]

Granatapfel Punsch

Glühwein Essenz [klick]

Glühwein Essenz

Weiße Schokolade mit Mohn [klick]

weiße Schokolade mit Mohn

Ich hoffe, dass meine kleine Zusammenfassung den ein oder anderen von Euch zu einer last minute Weihnachtsidee inspiriert hat :)

Viel Spaß beim Nachmachen!!!

Alles Liebe

Eure Sarah
16. Dezember 2015

Winterliche Canapées mit Steckrübe, Orangen-Trüffel Mayonnaise und Bresaola plus gewinnt einen Einkaufsgutschein von Emilia.de [Werbung] beendet

Hallo Ihr Lieben,

in wenigen Tagen steht Weihnachten vor der Tür. Die Planung für mein diesjähriges Weihnachtsmenü ist bereits "abgeschlossen" - denn ich werde, wie jedes Jahr bekocht und darf mich entspannt zurücklehnen :)

Für alle, denen das nicht so geht und die noch auf der Suche nach einer leckeren Vorspeise sind, die schnell zubereitet ist und etwas hermacht, habe ich heute ein tolles Rezept mitgebracht.

Es gibt ein paar leckere Canapées. Das Rezept verrate ich Euch weiter unten und zu gewinnen gibt es heute auch etwas! Also aufgepasst ...

Winterliche Canapées mit Steckrübe, Orangen-Trüffel Mayonnaise und Bresaola
Canapées mit Steckrübe, Orangen-Trüffel Mayonnaise und Bresaola

Auf die Idee zum Rezept bin ich gekommen, als mich die Firma EMILIA * [klick] dazu eingeladen hat, Produkte aus ihrem Onlineshop zu testen. EMILIA * ist der Spezialist, wenn es um Feinkost und Delikatessen rund ums Mittelmeer geht. Der Fokus liegt dabei stark auf italienischen Produkten. Angefangen bei Käse- und Wurstspezialitäten, über Antipasti, Essig und Öl bis hin zu jeder Menge Hochprozentigem findet man fast alles, was das Feinschmeckerherz höher schlagen lässt.

Beim Klicken durch den Onlineshop lief mir ordentlich das Wasser im Mund zusammen und es war echt schwer für mich ein paar Produkte auszusuchen.

In meinem Warenkorb landeten letztendlich folgende Dinge: Bresaola *,  Olivenöl *Trüffelöl * und ein leckerer Weißwein *.

Winterliche Canapées mit Steckrübe, Orangen-Trüffel Mayonnaise und Bresaola
mit leckeren Zutaten aus dem Online-Shop von Emilia.de

Aus diesen Leckereien habe ich winterliche Canapées mit Steckrübe, Orangen-Trüffel Mayonnaise und Bresaola gezaubert.

Die Zubereitung dauert keine 40 Minuten und das Endergebnis kann sich wirklich blicken lassen. Dank der feinen Zutaten werden die Canapées zu einem tollen Gaumenschmaus. Zusammen mit etwas Feldsalat und einem Glas Wein wird daraus eine tolle Vorspeise, z.B. für Euer Weihnachtsmenü!

Das Rezept verrate ich Euch liebend gerne! Und weiter unten im Text gibt es noch etwas Tolles zu gewinnen!

Winterliche Canapées mit Steckrübe, Orangen-Trüffel Mayonnaise und Bresaola
die perfekte Vorspeise für euer Weihnachtsmenü

Winterliche Canapées mit Steckrübe, Orangen-Trüffel Mayonnaise und Bresaola


Zutaten für 2 Portionen


8 Scheiben Vollkorn Toastbrot
1/2 Steckrübe, geschält
1 Orange
8 Scheiben Bresaola, z.B. von EMILIA *
eine Handvoll Feldsalat, gewaschen
Rapsöl zum Anbraten
Salz und Pfeffer
Parmesan, gerieben

für die Mayonnaise

50 ml Trüffelöl, z.B. von EMILIA *
50 ml Olivenöl, z.B. von EMILIA *
100 ml Rapsöl
150 ml Milch, zimmerwam
1 TL körniger Senf, zimmerwarm
1 Orange
Salz
Pfeffer

außerdem benötigt ihr einen Stern Ausstecher, eine feine Reibe und einen Pürierstab

Zubereitung


Zuerst wird die Mayonnaise zubereitet. Dafür die Orange waschen und die Schale mit einer feinen Reibe abraspeln. Dabei darauf achten, dass der weiße Teil der Schale nicht mit abgerieben wird. Anschließend die Orange halbieren und den Saft auspressen. Dann kurz zur Seite stellen.

Die Ölsorten miteinander vermischen. Am besten in einem Gefäß mit Ausgießhilfe. Die Milch zusammen mit dem körnigen Senf in einen hohen Mixbecher geben und mit dem Pürierstab mixen. Anschließend das Öl in einem dünnen Strahl unter die Senfmilch mixen. So entsteht die typische Mayonnaise Konsistenz. Nun die abgeriebene Orangenschale und die Hälfte des Orangensaftes untermixen und mit Salz und Pfeffer abschmecken. Den Rest des Saftes könnt ihr so trinken. Bis zur Weiterverarbeitung sollte die Mayonnaise in den Kühlschrank.

Nun geht es weiter mit den Canapées. Dafür wird die Steckrübe in etwa 1,5 cm dicke Scheiben geschnitten und danach werden mithilfe des Stern Ausstechers acht Sterne ausgestochen. Den Verschnitt aufheben - der kann später einfach so angebraten werden. Aus den Toastbrotscheiben ebenfalls acht Sterne ausstechen. Die Orange mit einem Messer schälen und die kleinen Filets herausschneiden.

Nun etwas Öl in einer Pfanne erhitzen und die Steckrüben Sterne langsam goldbraun und knusprig braten - so, wie Bratkartoffeln. Auf einem Stück Küchenpapier abtropfen lassen. Dann die Toastbrotscheiben in einer Pfanne ohne Fett von beiden Seiten anrösten und ebenfalls kurz zur Seite stellen.

Zum Anrichten die Toastbrotsterne mit etwas von der Mayonnaise bestreichen. Darauf einen Steckrüben Stern geben. Eine Scheibe Bresaola und ein Orangenfilet ober drauflegen und anschließend mit etwas geriebenen Parmesan bestreuen. Zusammen mit dem Feldsalat auf zwei Tellern anrichten und dazu ein Glas gekühlten Weißwein servieren. Bon Appetit!

Wie versprochen, gibt es heute wieder eine Verlosung.

--- Das Gewinnspiel ist beendet. Danke für neun Kommentare. Gewonnen hat Kommentar Nr. 7 (ausgelost mit random.org):














Kathys Küchenkampf:
Hallo liebe Sarah,
bei uns gibt es traditionell Kassler im Brotteig.
Liebe Grüße
Kathleen


Die Gewinnerin wurde von mir benachrichtigt. Allen Anderen vielen Dank für die Teilnahme!

--- 

Unter allem Kommentaren verlose ich einen 20,- € Gutschein für den Onlineshop EMILIA.de * !!!

Um teilzunehmen, verratet mir einfach in den Kommentaren unter diesem Beitrag, was es bei Euch traditionell am Heiligabend zu essen gibt.

Teilnahmebedingungen:

Das Gewinnspiel startet sofort und endet am 21.12.2015 um 23:59 Uhr.
Bitte hinterlasst eine gültige E-Mail-Adresse, unter der ich Euch erreichen kann.
Alternativ könnt ihr mir Eure E-Mail-Adresse auch per Mail schicken, wenn ihr sie hier nicht veröffentlichen wollt [sarahskrisenherd[at]gmail.[dot]com).
Mitmachen kann jeder ab 18 Jahren mit Wohnsitz in Deutschland, Österreich oder der Schweiz. Minderjährige benötigen die Einverständniserklärung der Erziehungsberechtigten.
Der Gewinn kann nicht in bar ausgezahlt werden und der Rechtsweg ist ausgeschlossen.
Das Gewinnspiel steht in keinerlei Verbindung zu sozialen Netzwerken, wie Facebook, Twitter, Instagram, Pinterest etc.
Der Gewinner wird mithilfe eines Zufallsgenerators ermittelt.
 
Ich drücke Euch allen die Daumen und freue mich auf zahlreiche Kommentare.

Alles Liebe

Eure Sarah

* Werbung: Dieser Beitrag ist mit freundlicher Unterstützung von EMILIA.de entstanden. Meine Meinung bleibt davon jedoch unberührt.
MerkenMerken
9. Dezember 2015

Die besten Vanillekipferl überhaupt! Plus gewinnt ein Vanillekipferl Backset vom Vanille Shop [Werbung] beendet

Hallo Ihr Lieben,

Vanillekipferl sind echte Klassiker und gehören schon seit Jahren zu meinem Standardrepertoire während der Weihnachtszeit. Dank der mürben Konsistenz und des zarten Vanillegeschmacks zergehen sie fast auf der Zunge. Und haben sich so über die Jahre zu meinen absoluten Lieblingsplätzchen gemausert.

Vanillekipferl Weihnachten
Vanillekipferl - ein echter Klassiker zu Weihnachten

Ich dachte, dass ich mein perfektes Vanillekipferl Rezept bereits gefunden habe. Dieses hatte ich Euch vor zwei Jahren schon einmal auf dem Blog vorgestellt, und zwar hier [klick].

Vanillekipferl Weihnachten
meine absoluten Lieblingsplätzchen

Da flatterte eine Anfrage ins Haus, ob ich nicht Lust hätte das Vanillekipferl Backset vom Vanille Shop * [klick] auszuprobieren. Meine Antwort könnt Ihr Euch ja sicherlich denken ... :)

Vanillekipferl Weihnachten
Schön mürbe...

Doch bevor ich Euch verrate, wie mir die Vanillekipferl geschmeckt haben, möchte ich Euch kurz den Vanille Shop und das Backset vorstellen ...

Den Hamburger Vanille Shop der Familie Hachmann * [klick] habe ich bereits vor knapp einem Jahr kennenlernen dürfen. Im November 2014 war ich nämlich zu einem fantastischen Dinner rund um die Königin der Gewürze im Restaurant Fillet of Soul eingeladen. Den Rückblick zu diesem wirklich schönen Abend findet Ihr hier [klick]. Seit mehr als 130 Jahren beliefert die Familie Hachmann Gastronomie und Hobbyköche mit dem angenehmen Duft und der Harmonie der besten weltweit verfügbaren Vanille. Seit Oktober 2014 sind die Produkte sogar Bio zertifiziert.

Vanillekipferl Weihnachten
... sie zergehen fast auf der Zunge

Für meinen Vanillekipferl Backtest wurde mir folgendes Set zugeschickt:

Das Vanillekipferl-Backset besteht aus drei Madagaskar-Vanilleschoten, drei Mexiko-Vanilleschoten, einem Fläschchen Vanille Extrakt, Vanille Pulver, gemahlenen Mandeln, einem Backblech für Vanillekipferl und dem Vanillekipferl Rezept. Verpackt ist das Ganze in einer hübschen Keksdose, in der die Kipferl später auch aufbewahrt bzw. verschenkt werden können.

Kommen wir nun zum Geschmackserlebnis ...

Im Vergleich zu meinem bisherigen Kipferl Standardrezept kommt hier nicht nur Vanillezucker zum Einsatz, sondern es werden auch richtige Vanilleschoten verwendet. Dass das geschmacklich so einen großen Unterschied ausmacht, habe ich zunächst gar nicht gedacht! Das Endergebnis liegt geschmacklich meilenweit über dem meines bisherigen Rezeptes und hat es vom Thron gestoßen. Wer auf der Suche nach einem Rezept für wirklich vanillige Kipferl ist, ist bei mir genau richtig.

Das Rezept verrate ich Euch liebend gerne und im Anschluss gibt es noch etwas zu gewinnen ...

Vanillekipferl

Rezeptquelle: Vanille Shop *

Zutaten


300 g Mehl
125 g Zucker
250 g kalte Butter, in Stückchen
1 Prise Salz
3 Eigelb
125 g geschälte, geriebene Mandeln
1 Vanilleschote, ausgekratzt
4 EL Vanillezucker (bestehend aus 2 EL Vanillezucker und 2 EL weißem Zucker)

außerdem

optional Kipferlform und Teigspachtel

Zubereitung mit Kipferlform


Mehl, Zucker, Butter, Salz, Eigelbe, gemahlene Mandeln und das Mark einer Vanilleschote miteinander vermengen und zu einem Teig verkneten. Diesen in Folie eingewickelt für 30 Minuten in den Kühlschrank legen.

Anschließend den Teig aus dem Kühlschrank holen und mithilfe des Teigspachtels in die Kipferlform streichen. Die Kipferlform für 15 Minuten zurück in den Kühlschrank stellen und durchkühlen lassen.

Den Ofen auf 180° Grad Ober- und Unterhitze vorheizen. Die Kipferl für circa 12 Minuten hellgelb backen. Fünf Minuten abkühlen lassen und auf ein Kuchengitter stürzen. Noch warm im Vanillezucker wälzen und bis zum Verzehr vollständig abkühlen lassen.

Zubereitung ohne Kipferlform


Mehl, Zucker, Butter, Salz, Eigelbe, gemahlene Mandeln und das Mark einer Vanilleschote miteinander vermengen und zu einem Teig verkneten. Diesen zu dünnen Würsten formen und in Folie eingewickelt für mindestens eine Stunde in den Kühlschrank legen.

Anschließend die Teig-Würste in Scheiben schneiden. Die Scheiben mit den Fingern zuerst zu Kugeln und dann zu kleinen Kipferln mit spitz zulaufenden Enden formen. Auf ein mit Backpapier belegtes Blech legen und noch mal für 15 Minuten in den Kühlschrank stellen.

Den Ofen auf 180° Grad Ober- und Unterhitze vorheizen. Die Kipferl dann für circa 12 Minuten hellgelb backen. Kurz abkühlen lassen und noch warm im Vanillezucker wälzen. Bis zum Verzehr vollständig abkühlen lassen.
Wie versprochen gibt es jetzt auch noch etwas zu gewinnen!

Vanillekipferl Weihnachten
Gewinnt ein Vanillekipferl Backset vom Vanille Shop
---

Das Gewinnspiel ist beendet. Danke für 41 zuckersüße Kommentare! Gewonnen hat Kommentar Nr. 3 (ausgelost mit random.org):














Sarah B.:
Hallo Sarah,
oh, lecker. Also ich würde die Vanillekipferl für den nächsten Besuch hier bei mir im Haus backen, wer auch immer das sein wird..
Gruss,
Sarah


Die Gewinnerin wurde von mir benachrichtigt. Allen Anderen vielen Dank für die Teilnahme!

---

Unter allen Kommentaren verlose ich ein Vanillekipferl Backset vom Vanille Shop * !!!

Um teilzunehmen, verratet mir einfach in den Kommentaren unter diesem Beitrag, für wen Ihr die leckeren Vanillekipferl backen würdet.

Teilnahmebedingungen:

Das Gewinnspiel startet sofort und endet am 16.12.2015 um 23:59 Uhr.
Bitte hinterlasst eine gültige E-Mail-Adresse, unter der ich Euch erreichen kann.
Mitmachen kann jeder ab 18 Jahren mit Wohnsitz in Deutschland, Österreich oder der Schweiz. Minderjährige benötigen die Einverständniserklärung der Erziehungsberechtigten.
Der Gewinn kann nicht in bar ausgezahlt werden und der Rechtsweg ist ausgeschlossen.
Das Gewinnspiel steht in keinerlei Verbindung zu sozialen Netzwerken, wie Facebook, Twitter, Instagram, Pinterest etc.
Der Gewinner wird mithilfe eines Zufallsgenerators ermittelt.
 
Ich drücke Euch allen die Daumen und freue mich auf zahlreiche Kommentare.

Alles Liebe

Eure Sarah

* Werbung: Das Vanillekipferl Backset wurde mir für den Beitrag und das Gewinnspiel kostenlos vom Vanille Shop zur Verfügung gestellt.
2. Dezember 2015

[FOOD BLOGGER Adventskalender] Matcha-Plätzchen-Tannenbäume plus Gewinnspiel Tchibo Cafissimo Latte [Werbung] beendet

Hallo Ihr Lieben,

seit gestern hat der offizielle Weihnachtscountdown begonnen! In 22 Tagen meldet sich das Christkind pünktlich zum Dienst und dann heißt es wieder Bescherung!!!

Damit Ihr nicht so lange warten müsst, haben sich eine paar wunderbare Food Blogs zusammengetan und beglücken Euch bis einschließlich Heiligabend jeden Tag mit tollen Rezepten und Gewinnspielen.

Matcha-Plätzchen-Tannenbäume
Matcha-Plätzchen-Tannenbäume

Beim FOOD BLOGGER Adventskalender [klick] machen insgesamt 20 Food Blogs mit und jeden Tag öffnet ein anderer toller Blog ein Türchen.

https://www.facebook.com/foodbloggeradventskalender/?fref=ts


Wer welches Türchen öffnen darf, habe ich Euch einfach Mal aufgelistet:

1. Dezember: Antonia von Antonellas Backblog
2. Dezember: I C H !!!
3. Dezember: Marc von Bake to the Roots
4. Dezember: Sascha & Torsten von Die Jungs kochen und backen
5. Dezember: Sandy von Sasibella
6. Dezember: Kevin von Law of Baking
7. Dezember: Melli von helllilablassblau
8. Dezember: Sandra von Hase im Glück
9. Dezember: Lixie Pott von Photolixieous
10. Dezember: Ina von Ina isst
11. Dezember: Isabell von baking & more
12. Dezember: Nasti von Lirum Larum Löffelstiel
13. Dezember: Sascha & Torsten von Die Jungs kochen und backen
14. Dezember: Natascha von Das Küchengeflüster
15. Dezember: Antonia von Antonellas Backblog
16. Dezember: Emma von Emmas Lieblingsstücke
17. Dezember: Desi von Brutzelmania
18. Dezember: Kevin von Law of Baking
19. Dezember: Katharina von Miss Blueberry Muffin
20. Dezember: Melli von helllilablassblau
21. Dezember: Nina von Lady Applepie
22. Dezember: Isabell von baking & more
23. Dezember: Sandra von Sandras Tortenträumereien
24. Dezember: Jana von NOM NOMS treats of life

Außerdem findet Ihr auf der offiziellen Facebook-Seite [klick] täglich den neuesten Beitrag und alle weiteren Infos. Klickt am besten Mal rüber.

Das war es erst mal mit den offiziellen Infos ;)

Matcha-Plätzchen-Tannenbäume
Matcha macht sich ganz hervorragend in diesen Plätzchen

Seid Ihr bereit für Plätzchen und ein tolles Gewinnspiel?!!! 
O.K., dann bitte weiterlesen ...

Türchen Nummer Zwei darf nämlich ich mit Leben bzw. Plätzchen füllen ;)

Matcha-Plätzchen-Tannenbäume
zum selber vernaschen oder verschenken

Mitgebracht habe ich Euch heute eine tolle Idee für die Weihnachtsbäckerei: Matcha-Plätzchen-Tannenbäume. Dabei handelt es sich nicht um schnöde Tannenbaum-Ausstecher, sondern um einen riesengroßen Tannenbaum, der aus lauter Matcha-Plätzchen aufgeschichtet wurde.

Die Plätzchen bestehen aus einem normalen Mürbeteig, den ich mit gemahlenen Cashewnüssen * [klick] und Matcha Tee * [klick] aufgepimpt habe, denn richtige Tannenbäume sind ja schließlich auch grün. Zum Ausstechen habe ich dieses Stern-Ausstecher-Set * [klick] benutzt und bin damit sehr zufrieden gewesen.

Matcha-Plätzchen-Tannenbäume
In der Weihnachtsbäckerei

Jetzt seid Ihr wahrscheinlich schon gespannt auf das Rezept oder?!

Die Infos zum Gewinnspiel kommen im Anschluss ...

Matcha-Plätzchen-Tannenbäume


Zutaten für 5-6 Plätzchen-Tannenbäume


 für den Keksteig

300 g kalte Butter, in Stücken
210 g Zucker
3 Prisen Salz
3 Eier (M)
600 g Mehl
9 EL gemahlene Cashewnüsse
6 TL Matcha Tee

für den Zuckerguss

2 frische Eiweiß
500 g gesiebter Puderzucker
2 Prisen Zitronensäurepulver
einige Tropfen Wasser
etwas Zitronensaft

außerdem

10 unterschiedlich große Keksausstecher

Zubereitung


Zuerst wird der Keksteig zubereitet. Dafür alle Zutaten mithilfe der Knethaken des Handmixers zu einem geschmeidigen Mürbeteig verkneten. In Frischhaltefolie wickeln und für mindestens eine Stunde im Kühlschrank durchkühlen lassen.

Den Teig anschließend aus dem Kühlschrank nehmen und auf einer bemehlten Arbeitsfläche dünn ausrollen. Nun die Sterne aus dem Teig ausstechen und darauf achten, dass man von jeder Größe genug macht und auf ein mit Backpapier belegtes Blech legen. Anschließend im Ofen bei 175° Grad Ober- und Unterhitze für 12-14 Minuten backen. Aus dem Ofen nehmen und vollständig abkühlen lassen.

Bevor Ihr die Tannenbäume zusammensetzen könnt, müsst Ihr die Kekse ein bisschen sortieren. Der Zuckerguss trocknet nämlich sehr schnell und da bleibt dann keine Zeit, um die richtige Größe ausfindig zu machen.

Für den Zuckerguss gebt Ihr das Zitronensäurepulver mit ein paar Tropfen Wasser in eine Schüssel und löst das Pulver auf. Dann das Eiweiß und den Puderzucker dazugeben und zusammen mit etwas Zitronensaft glatt rühren.

Zum Zusammensetzen jeweils etwas Zuckerguss zwischen zwei Kekse geben und so einen Tannenbaum aufschichten. Den obersten Keks habe ich aufrecht auf dem Tannenbaum drapiert. Bis zum Verzehr müssen die Tannenbäume nun durchtrocknen. Dann kann der Knabberspaß beginnen :)

Matcha-Plätzchen-Tannenbäume
Lasst es euch schmecken!!!

Hübsch verpackt in kleinen Tüten sind die Matcha-Plätzchen-Tannenbäume übrigens auch ein tolles Geschenk zu Weihnachten!

Zu ein paar leckeren Weihnachtskeksen gehört für mich auch immer eine Tasse frischer Kaffee. Und damit Ihr genau diesen zu euren selbst gebackenen Plätzchen genießen könnt, darf ich heute in Zusammenarbeit mit Tchibo einen tollen Preis verlosen!

---

Das Gewinnspiel ist beendet. Vielen Dank für 125 Kommentare - Wahnsinn!!!
Gewonnen hat Kommentar Nummer 9 (ausgelost mit random.org):














Hallo liebe Sarah,

danke für die schöne Inspiration. Meine liebsten Plätzchen während der Weihnachtszeit sind Schwarz-Weiß-Plätzchen.

L.G. Kerstin

 

Die Gewinnerin wurde von mir benachrichtigt. Allen Anderen vielen Dank für die Teilnahme!

---

Unter allen Kommentaren verlose ich die Kaffeemaschine "Tchibo Cafissimo Latte" **in der Farbe schwarz.




























Um teilzunehmen, verratet mir einfach in den Kommentaren unter diesem Beitrag, welche Plätzchen Ihr zur Weihnachtszeit besonders gerne nascht. Ich bin gespannt.

Teilnahmebedingungen:

Das Gewinnspiel startet sofort und endet am 9.12.2015 um 23:59 Uhr.
Bitte hinterlasst eine gültige E-Mail-Adresse, unter der ich Euch erreichen kann.
Mitmachen kann jeder ab 18 Jahren mit Wohnsitz in Deutschland, Österreich oder der Schweiz. Minderjährige benötigen die Einverständniserklärung der Erziehungsberechtigten.
Der Gewinn kann nicht in bar ausgezahlt werden und der Rechtsweg ist ausgeschlossen.
Das Gewinnspiel steht in keinerlei Verbindung zu sozialen Netzwerken, wie Facebook, Twitter, Instagram, Pinterest etc.
Der Gewinner wird mithilfe eines Zufallsgenerators ermittelt.
 
Ich drücke Euch allen die Daumen und freue mich auf zahlreiche Kommentare.

Alles Liebe

Eure Sarah

P.S.: Den Start hat gestern übrigens Toni von Antonellas Backblog gemacht. Den Beitrag findet ihr hier [klick]. Und Morgen ist Marc von Bake to the Roots an der Reihe [klick].

*  Amazon Affiliate Link: Wenn Ihr über diesen Link etwas bestellt, erhalte ich eine kleine Provision. Der Preis bleibt für Euch selbstverständlich gleich.

** Werbung: Die Kaffeemaschine wurde mir für das Gewinnspiel kostenlos von Tchibo zur Verfügung gestellt.
MerkenMerken