28. Februar 2016

Thai Iced Tea

Hallo ihr Lieben,

hiermit melde ich mich offiziell aus meinem Thailandurlaub zurück!

Es war wirklich traumhaft und die Zeit verging, wie im Flug :)

Ich habe allerdings ein paar Tage länger gebraucht, um mich wieder an das deutsche Klima und die Zeitzone anzupassen. Die ersten Tage nach meiner Rückkehr war ich dank des Jetlegs immer spätestens um 4 Uhr früh hellwach. Denn Thailand hat uns ja sechs Stunden voraus. Das führte dazu, dass ich superfrüh bei der Arbeit war (ganz vorbildlich), aber abends am liebsten schon um 18 Uhr ins Bett wollte... Hupps =)

Thai Iced Tea
Thai Iced Tea

Und dass ich einen etwas größeren Kälteschock erlebt habe, als ich in Hamburg aus dem Flughafen Gebäude kam, brauche ich wohl nicht groß zu erwähnen oder?! =D

Thai Iced Tea
erfrischend und lecker

Damit mein Urlaubsfeeling noch etwas länger anhält, habe ich Euch heute ein leckeres thailändisches Getränk mitgebracht, dass ich das ein oder andere Mal im Urlaub getrunken habe: Thai Iced Tea.

Es ist zwar aktuell nicht gerade das Wetter für Eistee, aber ich verrate Euch was - den Tee kann man auch warm trinken ;)

Thai Iced Tea
Die besondere Süße kommt von der gezuckerten Kondensmilch :)

Und zwar geht das folgendermaßen:

Thai Iced Tea


Zutaten für 1 großes Glas


1 gehäuften Esslöffel  Thai Tea, den bekommt ihr z.B. hier * [klick]
200 ml heißem Wasser
1-2 EL gesüßte Kondensmilch, z.B. Milchmädchen
200 ml fettarme Milch
Eiswürfel

außerdem 
ein Teebeutel für losen Tee

Zubereitung


Zuerst wird der Thai Tea aufgebrüht. Dazu den Tee in den Teebeutel füllen und mit dem heißen Wasser übergießen. Vier Minuten ziehen lassen und danach den Teebeutel entfernen. Nun den Tee etwas abkühlen lassen.

Zum Servieren ein bis zwei Esslöffeln gesüßte Kondensmilch in ein großes Glas geben. Den abgekühlten Tee daraufgießen und anschließend mit der Milch auffüllen. Nun ein paar Eiswürfel ins Glas geben und mit einem Strohhalm genießen.

Wer den Tee lieber warm trinken möchte, lässt ihn einfach nicht abkühlen und kippt alles in der gleichen Reihenfolge ins Glas. Ohne Eiswürfel natürlich.

Ich wünsche Euch viel Spaß beim Nachmachen =)

Bis ich meine Urlaubsbilder (fast 800 Stück) gesichtet habe, dauert es noch ein bisschen. Aber dann bekommt ihr auch einen Reisebericht zu meinem Urlaub.

Alles Liebe

Eure Sarah

*  Amazon Affiliate Link: Wenn Ihr über diesen Link etwas bestellt, erhalte ich eine kleine Provision. Der Preis bleibt für Euch selbstverständlich gleich.

Kommentare:

  1. Den Thai Ice Tea habe ich auch ständig getrunken in Thailand :) Allerdings wird er manchmal nur mit Kondensmilch gemacht, nicht mit einer Mischung aus normaler und Kondensmilch.. Daher war er teilweise extrem süß und fettig :D Mir ist die weniger süße Variante, wie du sie vorschlägst, lieber!!
    Liebe Grüße,
    Ela

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Da hatte ich wohl Glück - die ist mir nämlich nicht untergekommen :) LG!!

      Löschen

Vielen lieben Dank für deinen Kommentar.
Ich schalte ihn schnellstmöglich frei.