29. September 2016

Mallorca Highlights 2016: Wanderung zum Lochfels Sa Foradada inklusive leckerer Paella und Ausflug in die Schlucht von Sa Calobra

Hallo ihr Lieben,

Anfang September bin ich für zwei Wochen auf der Lieblingsinsel der Deutschen gewesen - Mallorca =)

Bereits vor einem Jahr verschlug es mich in den Norden der Insel, nämlich nach Playa de Muro. Die Reise 2015 hatte ich damals als Anlass genommen und eine ganze "Mallorca Woche" auf dem Blog veröffentlicht. Die Beiträge dazu findet ihr hier [klick]. Neben vielen tollen Ausflugstipps sind natürlich auch zwei Rezepte dabei. In den alten Beiträgen zu stöbern, lohnt sich also.

Dieses Jahr sind ein paar weitere tolle Highlights hinzugekommen, die ich euch nicht länger vorenthalten möchte!

Sa Foradada 
Wanderung zum Lochfelsen und Mittagessen mit Weitblick und köstlicher Paella


Reiseführer Mallorca - Wanderung Sa Foradada Lochfelsen
Sa Foradada - der bekannte Lochfelsen! Könnt ihr das Schiff erkennen, das direkt dahinter zu sehen ist?

Vor jeder Mallorca Reise habe ich mich bisher auf Monas Blog 180° Grad Salon [klick] über die neuesten Insider Tipps informiert.

Reiseführer Mallorca - Wanderung Sa Foradada Lochfelsen Paella essen
Lunch Break bei bestem Wetter und der schönsten Aussicht auf ganz Mallorca

Durch ihren Blog bin ich auch auf eine der besten Paellas der ganzen Insel aufmerksam geworden. Diese wird im Restaurant Sa Foradada serviert, das sich direkt gegenüber des gleichnamigen bekannten Lochfelsens befindet. 

Reiseführer Mallorca - Wanderung Sa Foradada Lochfelsen Paella essen
Auf Erkundungstour im Restaurant "Sa Foradada"

Die Paella im Restaurant wird über offenem Feuer traditionell zubereitet. Erhältlich ist die Paella mit Meeresfrüchten, mit Meeresfrüchten und Fleisch und Vegetarisch.

Reiseführer Mallorca - Wanderung Sa Foradada Lochfelsen Paella essen
Die beste Paella der ganzen Insel - superlecker!

Es dürfte also für jeden Etwas dabei sein. Und um es gleich einmal vorweg zu nehmen - ja, die Paella schmeckt so lecker, wie sie aussieht.

Reiseführer Mallorca - Wanderung Sa Foradada Lochfelsen Paella essen
Wer in den Genuss der Paella kommen will, muss einen längeren Weg auf sich nehmen...

Um in den Genuss dieser wirklich köstlichen Paella zu kommen, muss man vorher allerdings sportlich aktiv werden und eine etwa 6 km lange Strecke (Hin- und Rückweg), mit einem Höhenunterschied von 250 m zurücklegen. Das Mittagessen muss man sich schließlich verdienen ;) Eine exakte Wegbeschreibung zum Lochfelsen und dem Restaurant findet ihr hier [klick].

Reiseführer Mallorca - Wanderung Sa Foradada Lochfelsen Paella essen
... schon der Weg dorthin ist ein Erlebnis!

Ich selber zähle nicht unbedingt zu den großen Wanderern, aber kann jedem von euch diese Tour wärmstens ans Herz legen. Der Ausblick auf den Lochfelsen ist während des knapp einstündigen Abstiegs wirklich atemberaubend schön.

Reiseführer Mallorca - Wanderung Sa Foradada Lochfelsen Paella essen
Abkühlung gefällig?

Unten angekommen kann man zur Erfrischung ein Bad im Meer nehmen und im Anschluss eine köstliche Paella genießen.

Meine Tipps für diese Tour: Bitte unbedingt festes Schuhwerk, genügend zu Trinken und Sonnenschutz mitnehmen. Außerdem solltet ihr vorab im Restaurant reservieren. Ich habe dort mit Glück noch einen Platz bekommen, war aber auch schon um 11:30 Uhr da.

Sa Calobra
Ausflug zur Schlucht Torrent de Pareis und baden in Bucht von Sa Calobra in der Serra de Tramuntana

Sa Calobra UNESCO-Welterbe Mallorca Highlight
Willkommen in Sa Calobra =)

Ein weiteres Highlight der diesjährigen Mallorca Reise war ein Abstecher nach Sa Calobra.

Sa Calobra UNESCO-Welterbe Mallorca Highlight
Eine wahnsinnig tolle Aussicht hat man kurz bevor es bergab geht!

Hier findet man die Schlucht Torrent de Pareis und die wunderschöne Badebucht Cala de Sa Calobra. Beides zählt zu den beliebtesten Fotomotiven der Insel

Sa Calobra UNESCO-Welterbe Mallorca Highlight
Sa Calobra liegt in der Serra de Tramuntana, das zum UNESCO-Welterbe gehört

Der Ort Sa Calobra ist Teil der Gemeinde Escorca im Nordwesten der Insel und liegt in den Bergen der Serra de Tramuntana, das seit Juni 2011 zum UNESCO-Welterbe gehört.
Um dieses bekannte Ausflugsziel zu erreichen, muss man einen 12,5 km langen "Höllenritt" über die Serpentinenstraße MA-2141 meistern. Zum Glück war ich hier nur Beifahrer =) Neben etwa zwölf Haarnadelkurven wartet auch der sogenannte "Krawattenknoten" auf den geübten Kurvenfahrer - eine 270° Grad Kurve, die 1932 der italienische Ingenieur Antonio Paretti entwickelte. 

Sa Calobra UNESCO-Welterbe Mallorca Highlight
Der Weg dorthin ist ziemlich abenteuerlich

Die Fahrt nach Sa Calobra allein ist schon ein kleines Abenteuer und Highlight. Unterwegs gibt es ein paar Aussichtspunkte, an denen man tolle Bilder machen kann. 

Sa Calobra UNESCO-Welterbe Mallorca Highlight
Aber es lohnt sich. Die Kulisse ist wunderschön.

Unten angekommen führt einen der Weg zur Schlucht und Bucht durch einen Tunnel mitten durchs Gebirge und schon ist man angekommen. 

Die eindrucksvolle Felsenschlucht Torrent de Pareis und die schöne Cala de Sa Calobra laden zum Verweilen, Baden und Fotografieren ein.

Ich würde empfehlen diese Tour am Nachmittag zu machen, da dann die meisten Ausflugstouren schon den Rücktritt antreten.

Außerdem empfehle ich hier auf Feuerquallen im Wasser achtzugeben. Ich wurde leider von einer erwischt. Das Badeerlebnis (Badeschuhe nicht vergessen) hat das allerdings nicht getrübt.

Ich hoffe, meine beiden Mallorca Highlights konnten euch die Insel schmackhaft machen =)

Im nächsten Beitrag gibt es ein typisch mallorquinisches Rezept!

Alles Liebe

Eure Sarah
21. September 2016

Pear & Thyme Mule mit den neuen Schladerer Premium Liqueuren {Werbung}

Hallo ihr Lieben,

hiermit melde ich mich zurück aus meiner kleinen Sommerpause.

Heute möchte ich gerne zusammen mit euch den Herbst einläuten.

Das geht besonders gut mit einem kühlen Drink in der Hand!

Pear & Thyme Mule
Pear & Thyme Mule

Passend zur Saison habe ich mich für eine köstliche Komposition aus süßen Birnen, aromatischem Thymian, Vodka, Ginger Beer und dem neuen Schladerer Premium Williams Liqueur * {klick} entschieden.

Pear & Thyme Mule
Mit diesem Drink läute ich offiziell den Herbst ein!

Der Premium Williams Liqueur ist einer von drei neuen Liqueuren aus dem Hause Schladerer *{klick}, die seit Beginn des Monats verfügbar sind.

Pear & Thyme Mule
Macht sich sehr gut im Mule: der neue Schladerer Premium Williams Liqueur!

Auf diesem Bild seht ihr die drei neuen Sorten: Williams, Kirsch und Himbeer.

Die neuen Schladerer Premium Liqueure: Williams, Kirsch und Himbeer.
Fotocredit: Schladerer

Alle drei Liqueure sind wirklich sehr lecker! Das habe ich ganz uneigennützig für euch getestet ;)

Dass die neuen Liqueure so lecker sind, liegt unter anderem daran, dass bei der Herstellung ausschließlich natürliche Zutaten verwendet werden. Naturreine Fruchtsäfte treffen auf hauseigene Obstbrände. Daraus entsteht eine fruchtige Komposition mit intensivem Aroma und angenehmer Süße, die besonders gut mit Sekt oder Tonic harmoniert oder z.B. in meinem Pear & Thyme Mule!

Pear & Thyme Mule
eine herbstliche Komposition aus süßen Birnen und aromatischem Thymian

Hier folgt nun das Rezept für meinen Herbstcocktail 2016:

Pear & Thyme Mule


Zutaten für 1 Tumbler Glas


4 cl Schladerer Premium Williams Liqueur *
2 cl Vodka
4 cl Ginger Beer
Mineralwasser zum Aufgießen
1 Birnenscheibe
4 Stängel frischer Thymian
Eiswürfel zum Servieren

Zubereitung


Den frischen Thymian zusammen mit dem Schladerer Premium Williams Liqueur * in ein Tumbler Glas geben. Mithilfe eines Barstößels den Thymian etwas zerdrücken, damit sich das Aroma besser im Liqueur entfalten kann.

Vodka, Ginger Beer, Mineralwasser und einige Eiswürfel hinzufügen. Den Drink anschließend mit einer Birnenscheibe garnieren und sofort servieren.

Pear & Thyme Mule
Lasst es euch schmecken ihr Lieben!

Prost ihr Lieben! Ich wünsche euch ganz viel Spaß beim Nachmachen des Rezepts!

Alles Liebe

Eure Sarah

* Werbung:
Dieser Beitrag ist mit freundlicher Unterstützung von der Firma Schladerer * entstanden. Meine Meinung bleibt davon jedoch unberührt.
MerkenMerkenMerkenMerkenMerkenMerkenMerkenMerken