15. August 2017

[Hamburg Tipp] Restaurant Garduong

Hallo ihr Lieben,

wenn ich einem Restaurant innerhalb kürzester Zeit mehrere Besuche abstatte, qualifiziert es sich damit automatisch zu einem heißen Kandidaten für meine Hamburg-Tipps-Reihe [klick].

Einige von Euch haben vielleicht schon mitbekommen, dass ich gegen Ende des Jahres mehrere Wochen durch Vietnam tingeln werde. Dementsprechend bin ich momentan sehr empfänglich, für alles was mit Vietnam zu tun hat - und natürlich vor allem für köstliches vietnamesisches Essen.

Das Restaurant Garduong [klick] in Hamburg-Hoheluft bietet köstliche vietnamesische Küche an und nach nur zwei Besuchen bin ich schon ein großer Fan des Restaurants geworden.

Hamburg Tipp Restaurant Garduong vietnamesisches Restaurant vietnamesische Sommerrollen
vietnamesische Sommerrollen im Restaurant Garduong

Die Karte ist sehr vielfältig und bietet jede Menge leckerer Vorspeisen, Hauptgerichte und Desserts an. Bisher habe ich die vietnamesischen Sommerrollen (einmal mit Garnelen und einmal mit Rindfleisch), Pan Beef (gebratene Nudeln mit viel Gemüse, frischen Kräutern und natürlich Beef) und Noodles Duck (so ähnlich wie das Pan Beef, aber mit Ente) probiert. Und auch die Gerichte meiner Begleitungen durfte ich teilweise probieren. Die angebotenen Curries schmecken auch ganz hervorragend.

Hamburg Tipp Restaurant Garduong vietnamesisches Restaurant vietnamesisches Essen
Einmal alles zum Mitnehmen bitte =)
 
Neben Fleischgerichten bietet das Restaurant auch eine kleinen Teil mit vegetarischen und teils sogar veganen Gerichten an.

Besonders lecker sind auch die hausgemachten Limonaden und der typisch vietnamesische Kaffee mit gesüßter Kondensmilch. Beides ist ziemlich süß, aber lecker und Letzteres bildet einen tollen Abschluss nach dem köstlichen Essen, wie ich finde.

Na, habe ich Euch den Mund wässrig gemacht?!

Das Restaurant Garduong findet Ihr hier:

Restaurant Garduong
Eppendorfer Weg 200
20253 Hamburg

Viel Spaß beim Schlemmen,

Eure Sarah
9. August 2017

Eis Eis Baby - Produkttest Eismaschine Unold Profi und Rezept für ein superleckeres Mangosorbet

 * Werbung
Dieser Beitrag ist in Kooperation mit Unold entstanden.

Hallo ihr Lieben,

dass Kochen, Backen und alles, was mit der Zubereitung von leckerem Essen zusammenhängt zu meiner absoluten Leidenschaft gehört, brauche ich Euch nach fast sechs Jahren Bloggerei wohl nicht mehr groß zu sagen.

Produkttest Eismaschine Unold Profi, Rezept Mangosorbet
Produkttest Eismaschine Unold Profi & Rezept für cremiges Mangosorbet

Dank dieser Leidenschaft gibt es auch nach so langer Zeit immer noch sehr viele spannende Dinge im Bezug auf Essen zu entdecken und auszuprobieren.

Vor ein paar Wochen habe ich zum Beispiel im Rahmen eines Kochkurses das erste Mal selber Eis hergestellt. Das hat mir sehr gut gefallen und war im Vergleich zu gekauftem Eis um Einiges besser.

Da hat mich direkt die Lust gepackt, regelmäßig selber Eis zu machen.

Rezept für Mangosorbet
Dank der Eismaschine kann man innerhalb von 1 bis 2 Stunden
wunderbar cremiges Eis herstellen!

Gesagt, getan. Und schon zog kurze Zeit später eine Eismaschine im Krisenherd ein. Diese wurde mir freundlicherweise von der Firma Unold [klick] für meinen Produkttest zur Verfügung gestellt.

Hier seht ihr das Prachtstück: Die Eismaschine Modell "Profi"

Nachdem ich nun ein paar Eisrezepte (eines davon findet Ihr weiter unten!!!) ausprobiert habe, möchte ich Euch das gute Stück - die Eismaschine Unold Profi 48870 - heute gerne einmal näher vorstellen.

Allgemeines


Die Eismaschine Unold Profi 48870 ist eine professionelle Eismaschine im schicken und robusten Edelstahldesign mit selbstkühlendem Kompressor, der runter bis auf -35° Grad kühlt. Die Maschine hat ein Fassungsvolumen von circa zwei Litern und ist damit bestens für die Herstellung von größeren Mengen an Eis geeignet. Der robuste Motor ist sehr leistungsstark (180 Watt, 220-240 Volt, 50 Hertz) und kann problemlos über einen längeren Zeitraum bedient werden, um zum Beispiel mehrere Sorten Eis hintereinander herzustellen. Darüber hinaus ist die Eismaschine mit einem digitalen LCD-Display ausgestattet, über das sie auch bedient wird. Sie hat außerdem folgende Abmessungen (LxBxH): ca. 27,5 x 31,5 x 36,7 cm und wiegt circa 13 kg. Man braucht also ein bisschen Platz, um die Maschine aufzustellen. Die UVP liegt aktuell bei 379.99 €, bei einigen Preissuchmaschinen im Internet bekommt man sie teilweise etwas günstiger.

Produkttest Eismaschine Unold Profi, Rezept Mangosorbet
Die Handhabung ist denkbar einfach und das Endergebnis kann sich sehen lassen!

Bedienung


Die Bedienung der Maschine ist denkbar einfach. Die Maschine wird aufgestellt, die vorbereitete (und am besten vorgekühlte) Eismasse wird eingefüllt, das gewünschte Programm wird über das digitale LCD-Display ausgewählt und dann wird die Maschine einfach angestellt.

Man kann zwischen drei Programmen wählen:
  1. "Mischen & Gefrieren"
  2. "Gefrieren" 
  3. "Mischen"
Für die Herstellung von Eis wählt man das Programm "Mischen & Gefrieren". Dieses ist voreingestellt auf 60 Minuten. Die Zeit kann aber auch manuell eingestellt werden. Bei meinen Testversuchen war das Eis meistens nach circa 30 bis 40 Minuten fertig. Sollte das Eis nach Programmende noch nicht die gewünschte Festigkeit haben, kann man es mit dem Programm "Gefrieren" noch bis zu 60 Minuten im Gerät nachfrieren lassen.

Produkttest Eismaschine Unold Profi
Ready to make ice cream =)

Das fertige Eis bekommt man im Anschluss kinderleicht aus der Eismaschine, indem man den Eisbehälter aus der Eismaschine hebt, das klappt besonders gut Dank eines kleinen Henkels an der Seite. Der Eismischer, der sich im Eisbehälter befindet, lässt sich ebenfalls problemlos aus dem Behälter entfernen. Das fertige Eis wird dann in ein gefriergeeignetes Gefäß umgefüllt und kann danach direkt gegessen werden oder im Eisfach aufbewahrt werden.

Kommen wir nun zum Thema Reinigung. Die herausnehmbaren/entfernbaren Teile der Eismaschine (Eisbehälter, Eismischer und Deckel) sind leider alle nicht spülmaschinengeeignet. Da sie allerdings keine fiesen engen Ecken oder Kanten haben, lassen sich die Teile allesamt einfach und problemlos mit warmem Wasser und mildem Spülmittel reinigen. Also alles kein Problem.

Endergebnis


Und nun kommen wir zum wichtigsten Punkt - dem Endergebnis. Für diesen Produkttest habe ich drei Eisrezepte mit der Eismaschine zubereitet. Und zwar dieses Vanilleeis [klick], dieses Holunderblüten-Quark-Eis [klick] und ein absolut köstliches Mangosorbet (Rezept folgt weiter unten). Alle drei Rezepte werden auf unterschiedliche Arten hergestellt:

Das Vanilleeis wird auf Basis von Ei, Milch und Sahne hergestellt und die Zutaten müssen vor der eigentlichen Zubereitung erst einmal erhitzt und im Anschluss wieder abgekühlt werden. Das Ergebnis ist ein wunderbar cremiges Eis mit einem ganz tollen Vanillegeschmack.

Das Holunderblüten-Quark-Eis besteht aus nur drei Zutaten (Quark, Sahne und Holunderblütensirup) und ist in Nullkommanix angerührt. Die Cremigkeit entsteht hier vor allem durch die Mischung von Sahne und Quark.

Das Mangosorbet ist eine Mischung aus fruchtigem Mangopüree und Limettensaft, und somit vegan. Innerhalb einer guten Stunde zaubert die Eismaschine ein wunderbar fruchtig-frisches Eis.

Produkttest Eismaschine Unold Profi, Rezept Mangosorbet
Selbst bei unterschiedlichen Zubereitungsarten ist das Endergebnis immer lecker und cremig!

Durch die unterschiedlichen Zubereitungsarten wollte ich prüfen, ob das Endergebnis stark voneinander abweicht. Aber ich kann Euch beruhigen. Bei allen drei Zubereitungsarten konnte ich keine wirklichen Abweichungen im Bezug auf Konsistenz und Cremigkeit feststellen. Lediglich die Zubereitungszeit wich ein bisschen voneinander ab, was natürlich immer abhängig vom Rezept ist.

Mein Fazit


Nach meinem ausgiebigen Produkttest kann ich Euch die Eismaschine Unold Profi 48870 nur wärmstens (oder eher kältestens) ans Herz legen. In Nullkommanix lassen sich unterschiedliche Arten von köstlichem Eis herstellen, das oftmals viel besser schmeckt, als aus dem Supermarkt oder der Eisdiele. Eismaschinen mit eigenem Kompressor sind immer ziemlich groß. Das sollte einem vor dem Kauf bewusst sein. Dafür lassen sich auch direkt größere Mengen Eis herstellen. Also lautet die Devise: Nichts wie ran an die Eismaschine und selber Eis machen!

Direkt ausprobieren könnt ihr zum Beispiel dieses leckere Rezept:

Rezept Mangosorbet vegan
Mangosorbet - einfach, lecker und sogar vegan

Mangosorbet


Zutaten


1 große Dose Mangomark, gesüßt (750 ml)
Saft und Schale von einer Bio Limette

Zubereitung


Das Mangomark mit dem Saft und der Schale von einer Bio Limette verrühren.

Die Masse anschließend in den Eisbehälter füllen und das Programm "Mischen & Gefrieren" wählen. Nun die Eismaschine ihren Job erledigen lassen.

Nach 60 Minuten ist das Programm zu Ende. Nun sollte das Sorbet noch eine weitere Stunde nachkühlen. Dazu das Programm "Gefrieren" wählen.

Im Anschluss das Sorbet aus der Eismaschine entnehmen und entweder direkt verzehren oder im Eisfach aufbewahren.

Rezept Mangosorbet vegan
Viel Spaß beim Nachmachen!

Ich hoffe, Euch haben mein Produkttest und das dazugehörige Rezept gut gefallen. Ich wünsche Euch viel Spaß beim Eis machen und Eis naschen!!!

Alles Liebe

Eure Sarah

Werbung: Dieser Beitrag ist in Kooperation mit der Firma Unold entstanden. Vielen Dank für die offene, freundliche und vorallem leckere Zusammenarbeit. Es war mir ein Fest!
4. August 2017

Frozen Mango & Mint Mocktail mit Volvic

* Werbung:
Dieser Beitrag ist in Kooperation mit Volvic entstanden.


Hallo ihr Lieben,

der August gehört definitiv zu meinen Lieblingsmonaten. 

Meistens ist es im August nämlich auch in Norddeutschland richtig schön warm. Für mich bedeutet das: Fahrradtouren ins Hamburger Umland, Stand-Up-Paddling auf der Alster, Picknick im Stadtpark, Baden in der Ostsee und laue Sommerabende mit Freunden. 

Sehr gerne wird bei uns im Sommer auch der Grill angeschmissen. Natürlich dürfen hier die kühlen Drinks nicht fehlen!

Frozen Mango & Mint Mocktail mit Volvic
Frozen Mango & Mint Mocktail mit Volvic

Eine besonders leckere Erfrischung habe ich mir diesen Monat in Zusammenarbeit mit Volvic * [klick] für euch überlegt. Es gibt einen Frozen Mango & Mint Mocktail.  

Bei diesem Drink handelt es sich um einen fahrerfreundlichen Cocktail mit ganz viel eiskalter Mango und frisch gepresstem Orangensaft gepaart mit Volvic Juicy Orange-Mango *. Für den extra Frischekick sorgen außerdem frische Minzblätter. 

Frozen Mango & Mint Mocktail mit Volvic
köstlicher Sommer-Mocktail!

Hier folgt das Rezept für euch:

Frozen Mango & Mint Mocktail

Zutaten für 2 bis 3 Gläser

 

600 g frische Bio Mango
2 mittelgroße Bio Saftorangen
30 Blätter frische Bio Minze
250 ml Volvic Juicy Orange-Mango


Zubereitung

 

Die Mango schälen, in kleine Stücke schneiden und über Nacht im Eisfach einfrieren.

Am nächsten Tag die Orangen halbieren und auspressen (ergibt etwa 250 ml Orangensaft).  Außerdem die Minzblätter unter kaltem Wasser abspülen.

Nun die gefrorene Mango zusammen mit dem Orangensaft, der frischen Minze und Volvic Juicy Orange Mango * in den Mixbehälter eines Standmixers geben und pürieren. Alternativ kann der Mocktail auch mit einem Pürierstab o. Ä. zubereitet werden.

Anschließend in Gläser füllen und genießen.

Tipp:
Noch exotischer schmeckt der Frozen Mango & Mint Mocktail mit Volvic Touch Tropische Früchte-Geschmack *

Viel Spaß beim Nachmachen!

Alles Liebe

Eure Sarah
31. Juli 2017

[Very Berry] beerige Sommerrezepte

Hallo ihr Lieben,

egal ob Erdbeeren, Blaubeeren oder Kirschen - ich liebe sie alle!


Zum Glück nicht erst seit gestern, denn es gibt hier auf dem Blog bereits eine feine Auswahl an köstlichen Beerenrezepten!

Damit diese nochmals in den Fokus rücken, präsentiere ich euch heute meine besten Beerenrezepte. Viel Spaß beim Stöbern und Nachmachen!

Erdbeeren


Eis geht immer. Besonders wenn es so lecker und gesund ist, wie dieses Joghurt-Erdbeer-Eis am Stiel.
Das Rezept gibt es hier [klick].

Joghurt-Erdbeer-Eis am Stiel
Joghurt-Erdbeer-Eis am Stiel



Ebenfalls erfrischend, gesund und lecker ist dieser Strawberry Frozen Yogurt.
Das Rezept findet ihr hier [klick].

Strawberry Frozen Yoghurt
Strawberry Frozen Yoghurt



Auch als Kuchenbelag machen sich Erdbeeren sehr gut! Diese no bake Oreo Chocolate Tarte mit Erdbeerrosen ist nicht nur lecker, sondern auch wunderschön =)
Hier geht es zum Rezept [klick].

 
 no bake Oreo Chocolate Tarte mit Erdbeerrosen
 no bake Oreo Chocolate Tarte mit Erdbeerrosen




Auch als Galette zusammen mit Cashewnüssen liebe ich Erdbeeren sehr!
Zum Rezept hier entlang [klick].

Erdbeer Galette mit Cashewnüssen
Erdbeer Galette mit Cashewnüssen



Und trinken kann man Erdbeeren auch ganz hervorragend! Zum Beispiel in Form von diesem Strawberry & Basil Mule.
Das Rezept zum Drink gibt es hier [klick].

 
Strawberry & Basil Mule
Strawberry & Basil Mule


Blaubeeren 


Blaubeer Törtchen mit Vanillepudding gefällig?
Dann bitte hier klicken [klick].

Blaubeer Törtchen mit Vanillepudding
Blaubeer Törtchen mit Vanillepudding



Gepaart mit Mandeln sind Blaubeeren ein tolles Topping für Pudding Oats!
Hier findet ihr das Rezept [klick].

Pudding Oats mit Blaubeeren und Mandeln
Pudding Oats mit Blaubeeren und Mandeln



Eine superschnelle Rezeptidee sind diese Blaubeer Zimtkringel.
Bitte für das Rezept hier nachschauen [klick].

Blaubeer Zimtkringel
Blaubeer Zimtkringel



Lecker und erfrischend ist dieser Blueberry Mojito!
Wie man den macht, erfahrt ihr hier [klick].

Blueberry Mojito
Blueberry Mojito


Kirschen


Diese Mini Pizzen mit Schokolade und Kirschen sind definitiv eine Sünde wert!
Hier geht es zum Rezept [klick].

Mini Pizzen mit Schokolade und Kirschen
Mini Pizzen mit Schokolade und Kirschen



Als Topping in diesen veganen Oatmeal Cups zum Einfrieren eignen sich Kirschen toll zum Meal Prepping!
Wie genau das geht, lest ihr hier [klick].

Oatmeal Cups zum Einfrieren
Oatmeal Cups zum Einfrieren




Beerige Overnight Oats mit Kokosmilch lassen sich gut mit Kirschen oder anderen Beeren eurer Wahl zubereiten.
Hier bekommt ihr das Rezept [klick].

Berry Overnight Oats mit Kokosmilch
Berry Overnight Oats mit Kokosmilch



Ein dekadentes Frühstück sind diese Schokoladen Pancakes mit Kirschen oder was meint ihr?
Hier findet ihr das Rezept [klick].

Schokoladen Pancakes mit Kirschen
Schokoladen Pancakes mit Kirschen



Wie ihr seht, bin ich ein echter Beerenfan! Wie sieht es bei euch aus? Mögt ihr Beeren genauso, wie ich?

Falls ihr eins der Rezept nachmacht, freue ich mich, wenn ihr mich verlinkt mit #sarahskrisenherd =)

Alles Liebe

Eure Sarah
28. Juli 2017

Dinkelreissalat mit gegrillten Hähnchenstreifen, Zucchini & Ziegenkäse nach Eleonora Galasso

Hallo ihr Lieben,

in meinem letzten Blogbeitrag [klick] habe ich euch ja bereits das wunderbare Buch "La dolce vita - alte und neue Klassiker der römischen Küche" von Eleonora Galasso * [klick] vorgestellt.

Heute möchte ich euch nun gerne ein Rezept aus besagtem Buch vorstellen.

Es gibt einen superleckeren Dinkelreissalat mit gegrillten Hähnchenstreifen, Zucchini & Ziegenkäse.

So habe ich den Salat in Szene gesetzt:


Dinkelreissalat mit gegrillten Hähnchenstreifen, Zucchini & Ziegenkäse

Dinkelreissalat mit gegrillten Hähnchenstreifen, Zucchini & Ziegenkäse
(weicht etwas ab vom Original, ist aber mega lecker!!!)

Beim Durchblättern des Buches hat mich dieser wunderbar leichte Salat sofort angesprochen. Laut Eleonora Galasso fängt der Salat die Aromen Roms ein.

Da ich noch nie in Rom war, kann ich das nicht leider noch nicht beurteilen. Aber der Salat schmeckt wirklich ganz hervorragend mediterran und ist mal was Anderes mit dem Dinkelreis.

Meinen Dinkelreis habe ich mir letztes Jahr auf einem Bauernmarkt in Italien (Parma) gekauft und irgendwie ist es in die hinterste Ecke meiner Speisekammer gerutscht... Beim Aufräumen fiel er mir nun wieder in die Hände und kam jetzt endlich zum Einsatz.

Hier seht ihr, wie der Salat im Buch in Szene gesetzt wurde - wunderschön:

Dinkelreissalat mit gegrillten Hähnchenstreifen, Zucchini & Ziegenkäse Rezept nach Eleonora Galasso

Bildquelle/Bildrechte: "La dolce vita - alte und neue Klassiker der römischen Küche"
von Eleonora Galasso & David Loftus erschienen im Knesebeck Verlag
 
Und hier folgt jetzt das Rezept für euch. Meine Änderungen stehen in Klammern dahinter.

Dinkelreissalat mit gegrillten Hähnchenstreifen,
Zucchini & Ziegenkäse


Zutaten für zwei Personen


30 g Rosinen (habe ich weggelassen, ich hasse Rosinen)
150 g Dinkelreis
1 kleine Handvoll Meersalzflocken
4 EL natives Olivenöl extra
100 g Hähnchenbrust, in 1 cm breite Streifen geschnitten
(ich habe die Hähnchenbrust im Ganzen gebraten und erst dann in Streifen geschnitten.)
8 Kirschtomaten, gewürfelt (ich habe 2 große Strauchtomaten verwendet)
100 g halbweicher Ziegenkäse, gewürfelt (ich habe Ziegenfrischkäse verwendet)
100 g Rucola (bei mir plus eine Handvoll Salanova Salat)
Salz
Abrieb und Saft von einer unbehandelten Zitrone
1 kleine Handvoll gehackte Minze (ich habe außerdem noch gehackte Petersilie und gehacktes Basilikum auf den Salat gestreut)
(ich habe noch 1 kleine Handvoll geröstete Pinienkerne auf den Salat gegeben)

Zubereitung


In einer kleinen Schüssel die Rosinen 30 Minuten in Wasser einweichen, dann abgießen und mit den Händen das Wasser herausdrücken.

In einem Topf den Dinkelreis mit Wasser bedeckt zum Kochen bringen. Die Meersalzflocken hinzufügen und den Dinkelreis nach Packungsanleitung garen, bis er locker ist, aber noch etwas Biss hat (gewöhnlich etwa 15 Minuten). Den fertigen Dinkel abtropfen lassen und unter fließendem kalten Wasser abspülen, um ihn abzukühlen und den Garprozess zu stoppen. In einer großen Schüssel beiseitestellen.

In einer Grillpfanne oder einer antihaftbeschichteten Bratpfanne 1 EL Olivenöl erhitzen, dann die Hähnchen- und Zucchinistreifen hineingeben und von jeder Seite 3 Minuten kräftig anbraten. Dabei mit dem Öl bestreichen, bis das Fleisch gar ist. Vom Herd nehmen und beiseitestellen.

Die Tomaten und Ziegenkäsewürfel, die Rosinen und den gehackten Rucola zum Dinkelreis geben. Die restlichen 3 EL Olivenöl darüberträufeln. Das Ganze salzen, dann mit Zitronenabrieb bestreuen und den Zitronensaft darüber träufeln. Die Minzblätter hinzufügen und alles gut vermengen, bis alle Zutaten gleichmäßig mit Dressig überzogen sind. Die gegrillten Hähnchen- und Zucchinistreifen auf dem Dinkelreissalat anrichten und servieren.

Viel Spaß beim Nachmachen!

Alles Liebe

Eure Sarah

* Amazon Affiliate Link: Wenn Ihr über diesen Link etwas bestellt, erhalte ich eine kleine Provision. Der Preis bleibt für euch selbstverständlich gleich.
26. Juli 2017

[Rezension] La dolce vita - alte und neue Klassiker der römischen Küche von Eleonora Galasso & David Loftus

Hallo ihr Lieben,

viel zu lange ist es hier, dass ich euch hier im Krisenherd ein schönes Buch vorgestellt habe. Das soll sich nun ändern. Ab sofort werde ich euch von Zeit zu Zeit besonders lesenswerte Bücher aus dem kulinarischen Bereich vorstellen.

Den Anfang macht heute "La dolce vita - alte und neue Klassiker der römischen Küche" von Eleonora Galasso und David Loftus. Das Buch ist bereits diesen März im Knesebeck Verlag erschienen und fand nun auch den Weg in mein Bücherregal.

[Rezension] La dolce vita - alte und neue Klassiker der römischen Küche von Eleonora Galasso & David Loftus - Rezension auf Sarahs Krisenherd
Bildquelle/Bildrechte: "La dolce vita - alte und neue Klassiker der römischen Küche"
von Eleonora Galasso & David Loftus erschienen im Knesebeck Verlag


Da es für mich im August wieder ins schöne Italien geht, wollte ich mich mit dem Buch schon einmal etwas in Urlaubsstimmung bringen.

Mit "La dolce vita - alte und neue Klassiker der römischen Küche" hat sich die italienische Food Bloggerin Eleonora Galasso den Wunsch vom eigenen Buch erfüllt. Ihr Buch bezeichnet sie selbst als eine Art Patchwork aus Rezepten und Anekdoten über sich, Rom und die Einwohner der ewigen Stadt. Den dazugehörigen Food Blog findet ihr hier [klick].

 
[Rezension] La dolce vita - alte und neue Klassiker der römischen Küche von Eleonora Galasso & David Loftus - Rezension auf Sarahs Krisenherd
Eleonora Galasso wie sie leibt und lebt!
Bildrechte: Knesebeck Verlag
Das Buch enthält über 100 Rezepte, die mit Bildern des international anerkannten Food Fotografen David Loftus untermalt wurden. Die Rezepte sind teils traditionelle Familienrezepte und teils römische Rezepte, denen Eleonora Galasso einen modernen Twist verliehen hat.


Das Buch gliedert sich in die folgenden Kapitel:

Kapitel 1: Frühstücksritual
Der Name ist Programm. Leckere Rezepte für Rosinenbrötchen, Brioche, Donuts und z.B. auch italienische Reistörtchen sind in diesem Kapitel zu finden.

Kapitel 2: Für zwischendurch
Dass man sich nicht immer nur an feste Essenszeiten halten muss, beweist dieses Kapitel. Besonders angetan hat es mir hier der Dinkelreissalat mit gegrilltem Huhn. Diesen stelle ich euch in einem meiner nächsten Blogbeiträge vor!

Kapitel 3: Mittagessen für unterwegs
Hier finden sich Rezepte, die sich super mitnehmen lassen. Ausprobieren möchte ich unbedingt reisgefüllte Tomaten mit Kartoffeln sowie das Spaghetti-Omelette.

Kapitel 4: Mittagsessen mit der Familie
Besonders schön finde ich, dass sich ein Kapitel um das Mittagessen in italienischen Familien dreht. Das ist für mich persönlich "tipico italiano".

Kapitel 5: Aperitivo
Apetitivo habe ich erst in Italien kennengelernt. Und so langsam schwappt dieses schöne Ritual auch zu uns nach Deutschland rüber. Hier finden sich Rezepte für Drinks und für kleine Köstlichkeiten, die besonders gut zu einem Gläschen Vino schmecken.

Kapitel 6: Romantische Abendessen
Auf der Suche nach einem Rezept für einen ganz besonderen Abend?! Dann ist dieses Kapitel wie für euch gemacht. Herr Krisenherd darf sich bald über ein Römisches Ossobucco mit geschmortem Frühlingsgemüse freuen - mit ganz viel Amore versteht sich.

Kapitel 7: Abendessen #FoodHappiness
Neben den Rezepten für romantische Abendessen, gibt es hier auch Rezepte, die einfach glücklich machen sollen. Hier finden sich vor allem viele Pastarezepte. Also muss das stimmen, denn Pasta macht ja bekanntlich glücklich, oder?!

Kapitel 8: Zeit zum Feiern
Einen Grund zu feiern, gibt es eigentlich immer oder?! In diesem Kapitel werden viele süße Rezepte, z.B. für Ostern oder andere Feiertage und Feste vorgestellt. Zum Beispiel das Osterbrot mit Pecorino, Honig & Salami klingt einfach himmlisch.

Kapitel 9: Kuchen & Co. 
In diesem Kapitel kommen Schleckermäuler voll auf ihre Kosten. Ausprobieren möchte ich unbedingt das Zitronentiramisu. Natürlich mit italienischen Zitronen.

Kapitel 10: Für die Vorratskammer
Rezepte für die Vorratskammer kann ich immer gut gebrauchen. Z.B. für eine schnelle Tomatensauce, Grissini oder auch Artischocken in Öl.

Kapitel 11: Mitternachts-Schlemmereien
Figurtechnisch sollte ich lieber nach Mitternacht die Kühlschranktür geschlossen halten. Die Rezepte in diesem Kapitel machen es allerdings echt schwer.

Wie ihr seht, komme ich aus dem Schwärmen gar nicht mehr raus. Das Buch hat es mir echt angetan.


Hier folgen nun ein paar Hard Facts für euch:

Buch: La dolce vita - alte und neue Klassiker der römischen Küche * [klick]
Autor: Eleonora Galasso
Fotografien: David Loftus
Verlag: Knesebeck Verlag
ISBN: 978-3-95728-987-9
Preis: € 29,95 [D]; € 30,80 [A]

Weitere Infos findet ihr hier [klick] auf der Detailseite des Knesebeck Verlags. Dort könnt ihr auch virtuell im Buch blättern - eine wunderbare Funktion!

Und natürlich habe ich aus dem Buch ein leckeres Testrezept nachgekocht. Dieses stelle ich euch im nächsten Beitrag vor.

Alles Liebe

Sarah

P.S.: Das Buch wurde mir freundlicherweise kostenlos vom Knesebeck Verlag für diese Buchrezension zur Verfügung gestellt. Danke dafür.

* Amazon Affiliate Link: Wenn Ihr über diesen Link etwas bestellt, erhalte ich eine kleine Provision. Der Preis bleibt für euch selbstverständlich gleich.
13. Juli 2017

[Breakfast Love] Vanillepudding Oats mit Blaubeeren und Mandeln

Hallo ihr Lieben,

dass ich ein großer Frühstücksfan bin, dürfte dem einen oder anderen von euch ja bereits bekannt sein.

Meine Favoriten unter der Woche sind dabei schnelle und einfache Gerichte, die sich im besten Fall gut vorbereiten lassen, wie z.B. Overnight Oats, Porridge, Smoothies etc. Meine besten Frühstücksrezepte findet ihr hier [klick].

Vanillepudding Oats mit Blaubeeren und Mandeln

Vanillepudding Oats mit Blaubeeren und Mandeln

Neben dieser schönen Auswahl probiere ich auch immer wieder gerne neue Rezepte aus. Vor ein paar Wochen sind mir immer mal wieder Rezepte für Pudding Oats auf Instagram aufgefallen.

Vanillepudding Oats mit Blaubeeren und Mandeln

Aktuell schmecken die Blaubeeren sooo lecker!!!

Dabei handelt es sich grob gesagt um eine Porridgevariante, die von der Konsistenz an einen Pudding erinnert. Natürlich ist das Ganze deutlich gesünder, als ein herkömmlicher Pudding, aber nicht weniger lecker ;)

Vanillepudding Oats mit Blaubeeren und Mandeln

Lasst es euch schmecken!

Besonders gut hat mir das Rezept vom Blog Beauty Butterflies [klick] gefallen. Deswegen habe ich mich daran orientiert. Und präsentiere euch heute meine Variante: Vanillepudding Oats mit Blaubeeren und Mandeln.

Ich wünsche euch viel Spaß beim Nachmachen.

Vanillepudding Oats mit Blaubeeren und Mandeln

Rezeptquelle: Beauty Butterflies [klick]

Zutaten für 2 bis 3 Portionen 

für die Pudding Oats
 
50 g zarte Dinkelflocken
1 TL gemahlene Vanille
35 g Maisstärke
250 ml Wasser
250 ml fettarme Milch
250 g Magerquark
ggf. ein Süßungsmittel nach Wahl

für das Topping

frische Blaubeeren
gehackte Mandeln, z.B. diese hier * [klick]


Zubereitung


Das Wasser in einen Topf geben und langsam erhitzen. In einer Schüssel die fettarme Milch, die gemahlene Vanille und die Maisstärke miteinander verquirlen. Anschließend unter das Wasser rühren und langsam aufkochen lassen.

Dem Topf vom Herd nehmen und die zarten Haferflocken mit einem Schneebesen einrühren. Wieder auf den Herd stellen und rührend so lange köcheln lassen, bis die Konsistenz fester wird.

Dann den Topf vom Herd nehmen und den Magerquark mit dem Schneebesen unterrühren.

Die Pudding Oats auf zwei bis drei Teller/Schüsseln verteilen und mit frischen Blaubeeren und gehackten Mandeln belegen und genießen.

Ich hoffe, euch gefällt das Rezept =)

Alles Liebe

Eure Sarah

* Amazon Affiliate Link: Wenn Ihr über diesen Link etwas bestellt, erhalte ich eine kleine Provision. Der Preis bleibt für euch selbstverständlich gleich.
12. Juli 2017

{Hamburg Tipp} bonaˊme Hamburg

Hallo ihr Lieben,

diesen Monat nehme ich euch im Rahmen meiner Hamburg-Tipps-Reihe {klick} mit in das Restaurant bona'me {klick}, das im Februar in der Hamburger-Innenstadt eröffnet hat.

Beim Restaurant bona'me handelt es sich um eine Franchiserestaurantkette, die es bereits mehrmals in Deutschland gibt - und nun endlich auch in Hamburg!

In offenen Showküchen wird leckerste türkisch-kurdische Küche mit orientalischem Einfluss serviert.

Das haben Herr Krisenherd und ich uns natürlich nicht zwei Mal sagen lassen und haben das Ganze vor Kurzem einmal ausprobiert.

Hier seht ihr die Speisen, die wir probiert haben:

Hamburg Tipp - boname Hamburg

von rechts nach links:
der große Vorspeisenteller, Izgara Köfte und Beyti

Vom Ambiente her erinnert mich das Restaurant an das Vapiano. Man bekommt am Eingang eine Chipkarte, auf die alle Speisen und Getränke gebucht werden, die man vor Ort verzehrt. Bestellt wird direkt an den jeweiligen Kochstationen und die Platzwahl ist frei.

Wer auf der Suche nach einer leckeren, preisgünstigen und unkomplizierten Mahlzeit im Innenstadtbereich ist, ist mit dem bona'me bestens bedient. Ich werde dem Restaurant auf jeden Fall bald wieder einen Besuch abstatten.

Falls ihr da auch Lust drauf habt, findet ihr das Restaurant hier:

bona'me
Burchardstraße 17
20095 Hamburg

Alles Liebe

Eure Sarah
MerkenMerken
8. Juli 2017

{TV Snack} Bacon Popcorn

Hallo ihr Lieben,

das heutige Rezept wollte ich zuerst gar nicht veröffentlichen...

... weil es so einfach zu machen ist =)


Bacon Popcorn - der perfekte TV Snack - lecker, einfach, salzig

Bacon Popcorn - der perfekte TV Snack

Aber während ich mir das salzige Bacon Popcorn schmecken lassen habe, dachte ich mir, dass meine lieben Leser bestimmt Interesse an einem leckeren und mega einfachen Snack Rezept haben könnten.


Bacon Popcorn - der perfekte TV Snack - lecker, einfach, salzig

Mit nur wenigen Zutaten zum Snack Genuss =)

Die Idee zum salzigen Popcorn kam mir, als mich kürzlich ein liebevoll geschnürtes Produktpaket von der Firma Seeberger * (= PR Sample) mit allerhand Leckereien für selbst gemachtes Popcorn erreichte.


Bacon Popcorn - der perfekte TV Snack - lecker, einfach, salzig

Viel Spaß beim Nachmachen!

Nach einem Fehlversuch und ein paar weiteren Anpassungsversuchen bin ich nun endlich mit dem Ergebnis zufrieden und teile das Rezept sehr gerne mit euch.

Viel Spaß beim Nachmachen!


Bacon Popcorn



Zutaten


6 Scheiben Bacon
100 g Popcorn Mais, z.B. dieser hier ** {klick}
Rapsöl
Salz nach Belieben


Zubereitung


Zuerst den Ofen auf 200° Grad Ober- und Unterhitze vorheizen. Den Bacon auf ein mit Backpapier belegtes Blech legen und für circa 15 Minuten im Ofen knusprig backen. Dabei bildet sich recht viel Fett. Deswegen muss der Bacon nach dem Backen auf einem Stück Küchenpapier o.Ä. abtropfen.

Sobald der Bacon abgetropft und ebenfalls abgekühlt ist, muss er für den weiteren Einsatz in kleine Stücken gebrochen werden. 

Dann geht es auch schon mit dem Popcorn Mais weiter. Dafür einen guten Schuss Rapsöl zusammen mit dem Popcorn Mais in einen großen Topf mit Deckel geben. Der Mais sollte knapp vom Öl bedeckt sein. Nun den Topf mit geschlossenem Deckel stark erhitzen und darauf warten, dass der Popcorn Mais anfängt aufzupoppen. Sobald das Aufpoppen deutlich abnimmt, den Topf vom Herd ziehen und zu Ende aufpoppen lassen.

Das Popcorn mit den Bacon Stücken vermengen und nach Belieben salzen. Et voilà - fertig ist ein leckerer und salziger TV Snack ganz nach meinem Geschmack.


Bacon Popcorn - der perfekte TV Snack - lecker, einfach, salzig


Mein Dank an dieser Stelle geht übrigens an Herrn Krisenherd, der extra für die Popcorn Bilder mein Model gespielt hat <3

Alles Liebe

Eure Sarah

* Das Popcorn Paket wurde mir freundlicherweise von der Firma Seeberger zur Verfügung gestellt. Vielen Dank dafür.

** Amazon Affiliate Link: Wenn Ihr über diesen Link etwas bestellt, erhalte ich eine kleine Provision. Der Preis bleibt für euch selbstverständlich gleich.

6. Juli 2017

Joghurt-Erdbeer-Eis am Stiel mit Volvic

* Werbung:
Dieser Beitrag ist in Kooperation mit Volvic entstanden.

Hallo ihr Lieben,

während der warmen Sommermonate, na gut in Hamburg sind es eher ein paar Wochen, könnte ich mich zur Abkühlung fast ausschließlich von Eis und leckeren Sommerfrüchten ernähren =)

Vielleicht geht es dem einen oder anderen von euch ja genau so?!

Joghurt-Erdbeer-Eis am Stiel

Joghurt-Erdbeer-Eis am Stiel

Damit der kühle Eisgenuss nicht direkt zur Kalorienfalle wird, habe ich mir in Zusammenarbeit mit der Wassermarke Volvic * [klick] ein leckeres und figurfreundliches Rezept für Joghurt-Erdbeer-Eis am Stiel für euch überlegt. 

Beim Rezept handelt es sich um eine leckere cremige Kombination aus Joghurt und frischen Erdbeeren gepaart mit dem besonders fruchtigen Volvic Touch Rote Früchte-Geschmack *.

Die Eismasse ist in Nullkommanix zusammengerührt und nach ein paar Stunden Kühlzeit im Eisfach steht dem erfrischenden Eisgenuss nichts mehr im Wege.

Joghurt-Erdbeer-Eis am Stiel

Eine besonders erfrischende und leckere Abkühlung

Hier folgt auch schon das Rezept * [klick] für euch:

Joghurt-Erdbeer-Eis am Stiel


Zutaten für 8 Mini Eis am Stiel


5 bis 6 mittelgroße Erdbeeren
250 g Joghurt griechischer Art
50 g Volvic Touch Rote Früchte-Geschmack
1 Spritzer frisch gepresster Zitronensaft

außerdem

4 Mini Eis am Stiel Formen
4 Holzstiele

Zubereitung


Die Eisformen mit Holzstielen ausstatten.

Die Erdbeeren in kleine Scheiben schneiden und gleichmäßig auf die vier Eisformen verteilen.

Den Joghurt griechischer Art mit Volvic Touch Rote Früchte-Geschmack und einem Spritzer Zitronensaft glatt rühren und ebenfalls gleichmäßig auf die Formen verteilen.

Das Eis für mindestens fünf Stunden im Tiefkühlschrank gefrieren lassen. Im Anschluss vorsichtig aus der Form nehmen und genießen.

Tipp:

Alternativ lässt sich das Eis auch ganz hervorragend mit Volvic Juicy Sommerfrüchte * zubereiten.

Ich hoffe, euch gefällt mein Rezept für dieses leckere Eis am Stiel. In nächster Zeit werde ich euch jeden Monat ein neues leckeres Rezept in Zusammenarbeit mit Volvic * vorstellen. Ihr dürft also gespannt sein ;)

Alles Liebe

Eure Sarah
4. Juli 2017

Switchel - der Sommerdrink 2017

Hallo ihr Lieben,

mir ist aufgefallen, dass es hier schon viel zu lange kein leckeres Cocktailrezept mehr gegeben hat. Das möchte ich mit dem heutigen Beitrag schnellstens ändern =)

Switchel Summer Drink 2017

Switchel - der Sommerdrink 2017

Hugo, Aperol Sprizz und Co. waren gestern - der neue Sommerdrink für 2017 ist der Switchel! Zumindest wenn man Instagram, Pinterest, einigen Magazinen und Food Bloggern glauben darf.

Switchel Summer Drink 2017

Eine fruchtig-frische Kombi aus Ingwer, Apfelessig ...

Dabei handelt es sich um einen fruchtig-frischen Mix aus Ingwer, Apfelessig, Ahornsirup und Zitronensaft kombiniert mit einer leicht scharfen Ingwernote - eine Kombo, die ganz nach meinem Geschmack ist!

Switchel Summer Drink 2017

... Ahornsirup und Zitronensaft

Hier folgen ein paar Hintergrundinfos zum Drink für euch:

Ursprünglich wurde der Switchel (oder auch Haymaker's Punch) im 17. Jahrhundert von Farmern in Nordamerika erfunden. Der Drink diente damals als angenehme und kühle Erfrischung nach harten und vor allem heißen Tagen auf dem Feld. Einige Hundert Jahre später erlebt der Switchel nun sein Comeback.

Switchel Summer Drink 2017

Schmeckt besonders gut mit einer Fingerbreite Gin ;D

Soviel zur Theorie =)

Ich genieße meinen Switchel gerne in einem großen Glas mit vielen Eiswürfeln und ein paar Scheiben Zitronen - denn ich mag es gerne sauer.

Am Wochenende schmuggle ich noch eine Fingerbreite von meinem Lieblingsgin * [klick] in den Drink und genieße ihn bei den aktuellen Temperaturen auf dem Balkon.

Das 2017er-Originalrezept stammt übrigens von Dr. Josh Axe aus den USA - scheinbar ein Medizinguru in den Staaten... Wie dem auch sei, ich habe mich an seinem Originalrezept orientiert und es nach meinem Geschmack angepasst. Das Originalrezept habe ich euch weiter unten auch verlinkt.



Viel Spaß beim Nachmachen.

Switchel


Rezeptquelle: Dr. Josh Axe [klick]

Zutaten 


1 Tasse Ingwer, gehackt
6-7 Tassen Leitungswasser
1 Tasse Agavendicksaft
1/2 Tasse Apfelessig
2/3 Tasse Zitronensaft
ggf. Mineralwasser zum Aufgießen

plus ggf. etwas Gin, wer mag

Zubereitung


Das Wasser in einen Topf geben und zusammen mit dem gehackten Ingwer langsam erhitzen. Zwei Minuten kochen lassen, dann vom Herd ziehen und 20 Minuten ziehen lassen (oder länger). Anschließend die Ingwerstücke aus dem Wasser entfernen.

Den Agavendicksaft zusammen mit dem Apfelessig und dem Zitronensaft in eine Karaffe o.Ä. füllen und mit dem Ingwerwasser auffüllen.

In großen Gläsern mit viel Eis servieren und genießen. Wem das Ganze zu intensiv/säuerlich schmeckt, empfehle ich den Switchel mit Mineralwasser zu verdünnen.

Wie sieht es bei euch aus, habt ihr den Sommerdrink 2017 schon probiert?! Wenn nicht, wird es höchste Zeit.

Alles Liebe und Prost

Eure Sarah

* Amazon Affiliate Link: Wenn Ihr über diesen Link etwas bestellt, erhalte ich eine kleine Provision. Der Preis bleibt für euch selbstverständlich gleich.