16. Januar 2017

[After Work Meal] vegetarische Auberginen Burger

Hallo ihr Lieben,

Burger sind nach wie vor sehr angesagt. Es eröffnet zwar nicht mehr jede Woche ein neuer Burger Laden in Hamburg (letztes Jahr habe etwas von drei Eröffnungen mitbekommen), aber der Jieper auf köstliche Patties zwischen leckeren Brot Buns ist ungebrochen.

Viel zu lange habe ich hier kein Burger Rezept mehr veröffentlicht. Das letzte Mal gab es hier einen leckeren Lachs Burger [klick] und hier einen mit Rindfleisch [klick]. Wird also mal Zeit für eine vegetarische Variante =)

Das heutige Rezept habe ich im November bei einem Burger Kochkurs an der Hamburger Volkshochschule in etwas anderer Form gekocht. Da es superschnell zubereitet ist und obendrein mega lecker schmeckt, sind die vegetarischen Auberginen Burger diese Woche mein After Work Meal für euch.

After Work Meal: vegetarische Auberginen Burger

vegetarische Auberginen Burger

Lasst es euch schmecken!

vegetarische Auberginen Burger


 Zutaten für vier Burger: 


4 Vollkorn Toasties zum Aufbacken (Ober- und Unterseite)
1 große Aubergine
1 mittelgroße reife Avocado
1 mittelgroße Fleischtomate
100 g Naturjoghurt
1 Knoblauchzehe
Salz
Pfeffer
ein Spritzer Limettensaft
Öl zum Anbraten

Zubereitung: 


Die Aubergine waschen und in etwa 1 cm bis 1,5 cm breite Scheiben schneiden. Etwas Öl in einer Pfanne erhitzen und die Auberginenscheiben von beiden Seiten goldbraun braten. Im Anschluss warmhalten, bis angerichtet werden kann.

Die Avocado schälen, den Kern entfernen und in dünne Scheiben schneiden. Die Tomaten waschen und ebenfalls in dünne Scheiben schneiden.

Aus Joghurt, Knoblauchzehe, Salz, Pfeffer und Limettensaft einen Dipp herstellen.

Die Toasties kurz von beiden Seiten aufbacken. Die untere Hälfte mit dem Dipp bestreichen und im Anschluss mit Tomate, Avocado und Aubergine belegen. Mit der Oberseite des Toasties bedecken und noch warm servieren.

Guten Appetit ihr Lieben! Im nächsten Beitrag gibt es Mal wieder was Süßes ;)

Alles Liebe

Eure Sarah

Kommentare:

  1. Hallo Sarah, das sieht mal wirklich nach einem praktischen Burgerrezept aus. Ohne 100 Zutaten habe ich das wenige Rezepte gesehen. Einfach nur Aubergine als vegetarische Variante klingt echt super. Merke ich mir.
    Gruss,
    Sarah

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das hat mir an dem Rezept auch sehr gut gefallen.
      So hat man mit wenigen Zutaten einen leckeren Burger. Ich backe die Brötchen zwar gerne selber, aber unter der Woche ist das zeitlich nicht wirklich machbar.
      Schöne Grüße Sarah

      Löschen

Vielen lieben Dank für deinen Kommentar.
Ich schalte ihn schnellstmöglich frei.