25. August 2017

Granola Bars mit Pistazien, Kürbiskernen und Maulbeeren - lecker, gesund und vegan!

Hallo ihr Lieben,

bevor ich mich für den Rezepttitel "Granola Bars" entschieden habe, musste ich zwei Mal überlegen...

Denn das heutige Rezept habe ich eigentlich "nur" als Müsliriegel kreiert, finde den Bezeichnung Granola Bars aber einfach etwas schicker und im Grunde genommen handelt es sich ja auch um ein und dieselbe Sache, nur eben in einer anderen Sprache =D

Granola Bars mit Pistazien, Kürbiskernen und Maulbeeren

Granola Bars mit Pistazien, Kürbiskernen und Maulbeeren

Wie auch immer... Heute gibt es mega leckere Granola Bars, die diese Woche recht spontan im Krisenherd entstanden sind.

Beim Blick in meine Speisekammer (ja, ich habe wirklich eine Speisekammer) fiel mein Blick auf den Vorrat an Nüssen und Trockenobst, der verbraucht werden wollte.

Granola Bars mit Pistazien, Kürbiskernen und Maulbeeren

lecker, gesund und vegan!

Zuerst wollte ich dieses leckere crunchy Granola {klick} machen. Hatte dann aber Lust auf etwas Neues, am besten etwas, das man etwas besser unterwegs mitnehmen kann. Und schon hatte ich Granola Bars im Kopf und später dann auch im Mund... hihi.

Meine Granola Bars habe ich mit Pistazien, Kürbiskernen und getrockneten Maulbeeren gemacht. Da ich ein gesundes Rezept kreieren wollte, habe ich die Granola Bars nur mit zerdrückten Bananen gesüßt. Wem das nicht süß genug ist, kann gerne noch etwas Ahornsirup o.Ä. dazugeben. Das habe ich euch im Rezept als Option mit angegeben.

Granola Bars mit Pistazien, Kürbiskernen und Maulbeeren

Lassen sich super mitnehmen!

Hier folgt das Rezept für euch:

Granola Bars mit Pistazien,
Kürbiskernen und Maulbeeren


Zutaten für 14 Riegel


2 Bananen, circa 220 g
55 g ungesalzene Pistazienkerne
30 g Kürbiskerne, z.B. diese hier * {klick}
10 g ungeschälte Mandeln
80 g kernige Haferflocken
25 g zarte Haferflocken
30 g getrocknete Maulbeeren
1 EL Kokosöl
1/2 TL gemahlener Zimt
1/4 TL gemahlene Vanille
plus ggf. Ahornsirup oder ein anderes Süßungsmittel eurer Wahl

Zubereitung


Die Bananen schälen und mithilfe einer Gabel in einer Schüssel zerdrücken.

Die Pistazienkerne und die Kürbiskerne grob hacken und die Mandeln fein hacken.

Die Maulbeeren ggf. halbieren, falls sie sehr groß sind.

Das Kokosöl schmelzen, z.B. in der Mikrowelle.

Nun Pistazien- und Kürbiskerne, Mandeln, zweierlei Haferflocken, getrocknete Maulbeeren, geschmolzenes Kokosöl und Gewürze zu den zerdrückten Bananen geben und mithilfe eines Spatels o.Ä. vermengen.

Ein Backblech mit Backpapier belegen und die Masse zu einem Rechteck formen. Dabei darauf achten, dass die Masse circa 1 cm hoch ist.

Im Anschluss bei 150° Grad Umluft für circa 25 Minuten backen. Danach aus dem Ofen holen, komplett auskühlen lassen und in 14 gleichgroße Riegel schneiden.

In einer luftdichten Dose halten sich die Riegel ein paar Tage im Kühlschrank. Optional lassen sie sich auch portionsweise einfrieren.

Viel Spaß beim Nachmachen!

Alles Liebe

Eure Sarah

* Amazon Affiliate Link: Wenn ihr über diesen Link etwas bestellt, erhalte ich eine kleine Provision. Der Preis bleibt für euch selbstverständlich gleich.
MerkenMerken

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Vielen lieben Dank für deinen Kommentar.
Ich schalte ihn schnellstmöglich frei.