27. März 2015

#fitfriday Eiweißbrot mit Ajvaraufstrich und Spitzkohlsalat von der Küchenakrobatin

Hallo ihr Lieben,

pünktlich zum Wochenende ist hier wieder #fitfriday.


Mit dabei ist dieses Mal die liebe Steffi vom Blog Küchenakrobatin {klick}. Bei ihr findet ihr viele kreative Leckereien, denn für sie ist kochen nicht nur reine Nahrungsaufnahme, sondern auch Kreativität und Leidenschaft. Das ist so kreativ, dass Steffi 2010 spontan bei der Fernsehsendung "Die Küchenschlacht" mitgemacht und gewonnen hat! Herzlichen Glückwunsch dazu.

So, bevor ich jetzt noch mehr verrate, lest ihr Steffis Beitrag am besten selber. Viel Spaß dabei.

Hallo liebe Leser. Ich freue mich sehr ein Teil der FitFriday Reihe bei Sarahs Krisenherd sein zu dürfen.

Ich bin Steffi 32 Jahre jung, zweifache Mama und leidenschaftliche Hobbyköchin. Foodbloggerin bin ich seit einem guten Jahr.  Auf meinem Blog Küchenakrobatin {klick} versuche ich Interessierte an meinen Rezeptideen teilhaben zu lassen. Ich koche zu 90 % aus dem Bauch heraus und modernisiere gerne Omas Klassiker, durch ein oder zwei andere Zutaten. Ich möchte zeigen, dass man in der Küche ruhig experimentieren kann, so ist auch meine Blogbeschreibung …“eine Prise Lust zu experimentieren“ entstanden.
Ich versuche mich etwas an der Low Carb Ernährung zu orientieren. LOW CARB heißt ja nicht NO CARB.

Morgens und Mittags esse ich normal Kohlehydrate, aber Abends verzichte ich komplett darauf, ohne zu hungern. Ich greife dann viel zu Salaten, Gemüse, Fisch und Fleisch. Aber ich L I E B E Brot und kann nur sehr schwer darauf verzichten. Zum Glück muss ich das nicht mehr, denn es gibt ganz leckere Sattmacher/ Eiweißbrote. Beim Bäcker muss ich gestehen, sind sie verhältnismäßig zur Menge des Brotes sehr teuer, daher habe ich heute für euch ein

Eiweißbrot mit Ajvaraufstrich und Spitzkohlsalat


Eiweißbrot mit Ajvaraufstrich und Spitzkohlsalat


Eiweißbrot

Eiweißbrot mit Ajvaraufstrich und Spitzkohlsalat


Zutaten

300g Magerquark
5 Eier
50g Weizenkleie
100g gemahlene Mandeln
100g geschrotete Leinsamen
1 PK Backpulver
1 TL Salz

Zubereitung

Alle Zutaten zu einer homogenen Masse verrühren. Eine Kastenform mit Backpapier auskleiden und die Teigmasse hinein füllen.  Im Backofen bei 160 Grad 35 - 40 Minuten backen. Zum Abkühlen auf ein Rost stürzen. Das Brot ist wesentlich feuchter als die Konsistenz von „ normalem Brot“. Man kann das Brot auch wunderbar mit Körnern bestreuen oder mit Chili, Zwiebeln oder Kräuter herzhaft abwandeln. Unbedingt im Kühlschrank aufbewahren, durch den Quark und Eieranteil.

Ajvaraufstrich

Eiweißbrot mit Ajvaraufstrich und Spitzkohlsalat


Zutaten

Frischkäse
2 - 3 EL Ajvar
1 Schalotte
Salz und Pfeffer

Zubereitung

Verrührt den Frischkäse mit dem Ajvar. Die Schalotte ganz fein würfeln und mitunter rühren. Mit Salz und Pfeffer abschmecken. Fertig. Auch toll zum Grillen.

Spitzkohlsalat mit Apfel und Walnüssen

Eiweißbrot mit Ajvaraufstrich und Spitzkohlsalat


Zutaten

1 kleinen Spitzkohl
2 Wellant Äpfel
Neutrales Öl
Salz
Pfeffer
Honig
Schnittlauch
Walnüsse

Zubereitung

Den Spitzkohl von den äußeren Blättern befreien. Das Innenstück herausschneiden. Den Rest in ganz dünne Streifen schneiden. Vom  Apfel das Kerngehäuse entfernen und anschließend in dünne Scheiben schneiden. Die Walnüsse in der Pfanne oder im Backofen etwas anbräunen. Aus dem Öl, Salz, Pfeffer und Honig ein Dressing anrühren. Den Schnittlauch in feine Röllchen schneiden und mit dazu geben. Anschließend die Kohlstreifen und die Apfelscheiben hinein und alles vermengen. Zum Schluss die Walnüsse grob hacken und darüber streuen. Ich liebe diesen Salat sehr. Der Wellant Apfel,  ist eine feste süß säuerliche altdeutsche Apfelsorte.

Eiweißbrot mit Ajvaraufstrich und Spitzkohlsalat


Bon Appetit macht es euch lecker.
Eure Steffi

Liebe Steffi, vielen Dank für deinen schönen Beitrag. Schaut auch unbedingt direkt bei Steffi auf dem Blog vorbei und stöbert in ihren tollen Rezepten! --> Küchenakrobatin {klick}.

Alles Liebe

eure Sarah

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Vielen Dank für deinen Kommentar. Ich schalte ihn schnellstmöglich frei.